Bei diesem Autounfall im Donnersbergkreis sind vier Menschen verletzt worden, einer sogar schwer. (Foto: Feuerwehr VG Oberes Glantal)

Frontalzusammenstoß und Reifenplatzer

Schwerverletzte nach Unfällen mit Autos im Kreis Kusel und im Donnersbergkreis

Stand
AUTOR/IN
Jan Jaworski
Bild von Jan Jaworski, Redakteur im SWR Studio Kaiserslautern (Foto: SWR)

Im Kreis Kusel bei Schönenberg-Kübelberg und im Donnersbergkreis bei Kibo sind bei zwei Auto-Unfällen insgesamt acht Menschen verletzt worden, einige von ihnen schwer. Bei einem Unfall musste die Feuerwehr mit schwerem Gerät anrücken.

Am Sonntagabend war ein 19-jähriger Autofahrer mit drei weiteren Menschen im Donnersbergkreis auf der Landesstraße zwischen Kirchheimbolanden und Morschheim unterwegs, als an dem Wagen der linke Vorderreifen platzte. Der junge Fahrer verlor nach Angaben der Polizei die Kontrolle, das Auto knallte zunächst gegen eine Verkehrstafel und danach gegen einen Baum.

Reifenplatzer sorgt für Unfall auf Landstraße zwischen Kibo und Morschheim

Bei dem Unfall wurden zwei Fahrzeuginsassen schwer, die beiden anderen leicht verletzt. Alle vier wurden ins Krankenhaus gebracht. Wie schnell der Wagen vor dem Unfall unterwegs war, teilte die Polizei nicht mit. Die Höhe des Schadens liegt laut Polizei im fünfstelligen Bereich. Die Landesstraße zwischen Kibo und Morschheim war für etwa anderthalb Stunden voll gesperrt.

Autos stoßen auf Bundesstraße im Kreis Kusel frontal zusammen

Bereits am Samstagnachmittag mussten Polizei und Feuerwehr zu einem schweren Autounfall ausrücken. Auf der B423 zwischen Schönenberg-Kübelberg und Brücken im Kreis Kusel waren ein 56-jähriger und ein 70-jähriger Autofahrer frontal zusammengestoßen.

Feuerwehr der VG Oberes Glantal (Foto: Bei diesem Unfall im Kreis Kusel war neben Polizei und Feuerwehr auch der Katastrophenschutz im Einsatz.)
Bei diesem schweren Verkehrsunfall im Kreis Kusel waren neben Polizei und Feuerwehr auch der Katastrophenschutz und zwei Rettungshubschrauber im Einsatz.

War Autofahrer bei Regen zu schnell unterwegs?

Passiert ist das Ganze nach Angaben der Polizei in einer Kurve kurz vor Schönenberg-Kübelberg. Vermutlich sei der 56-Jährige zu schnell gewesen und habe auf regennasser Straße die Kontrolle verloren. Dabei sei er in den Gegenverkehr geraten. Vier Menschen wurden bei dem Unfall verletzt, nach Angaben der Feuerwehr einer sogar schwer.

Mensch im Auto eingesperrt - Feuerwehr muss mit schwerem Gerät anrücken

Ein Fahrzeuginsasse musste aus dem Wagen befreit werden, dabei wurde ein sogenannter hydraulischer Spreizer der Feuerwehr eingesetzt. Neben Feuerwehr, Polizei und Katastrophenschutz waren auch zwei Rettungshubschrauber im Einsatz. Die Bundesstraße zwischen Schönenberg-Kübelberg und Brücken war knapp eine Stunde voll gesperrt. Die Polizei hat ein Strafverfahren gegen den 56-jährigen Autofahrer wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet.

Weitere Auto-Unfälle in Rheinland-Pfalz

Kaiserslautern

Autofahrer brauchten am Opelkreisel Geduld Großer Stau auf Umgehungsstraße zwischen Weilerbach und Kaiserslautern - B270 lange gesperrt

Autofahrerinnen und Autofahrer mussten am Freitagmorgen am Opelkreisel viel Geduld mitbringen. Grund war ein Unfall auf der B270. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Trier

Verkehrsunfall mit Sachschaden Trier: Mit dem Kennzeichen in der Hand vom Unfallort geflüchtet

Ein 21-Jähriger ist im Trierer Stadtteil Weismark-Feyen nach einem Unfall mit dem Kennzeichen seines Autos vom Unfallort geflüchtet. Die Polizei konnte den Mann kurze Zeit später fassen.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz