FCK-Fans bejubeln den Aufstieg nach Public Viewing auf dem Betzenberg. (Foto: SWR)

Nach Aufstieg in die 2. Liga

FCK-Fans stürmen bei Public Viewing den Rasen

STAND

7.500 Fans haben auf dem Betzenberg den Aufstieg des 1. FC Kaiserslautern in die 2. Fußball-Bundesliga gefeiert. Und auch in der Innenstadt herrscht Ausnahmezustand.

Die Stimmung beim Public Viewing in der Heimstätte der Pfälzer erreichte am Dienstagabend beim Tor von Philipp Hercher zum 2:0-Endstand ihren Höhepunkt. "Das ist nicht normal", sagte FCK-Stürmer Terrence Boyd zu den Bildern aus dem Fritz-Walter-Stadion. "Die Fans machen 90 Prozent aus."

Der FCK hatte für das Saisonfinale gegen Dresden die Nordtribüne des Fritz-Walter-Stadions geöffnet. Nach dem Spiel stürmte viele Fans den Rasen des Stadions. "Wir sind wieder da", "Phänomenal" und "Wie eine Wiedergeburt" riefen die vor Jubel heiseren Fans in die SWR-Mikrofone. Unüberhorbar waren auch die "Nie mehr 3. Liga"-Gesänge. Eine junge FCK-Unterstützerin sagte: "Ich hätte anfangen können zu weinen, es war so schön."

Kaiserslautern

Rote Teufel zurück in 2. Liga "Sau raus" und "Kuh fliegen" lassen: Der FCK feiert den Zweitligaaufstieg

Der 1. FC Kaiserslautern ist nach einem echten Kraftakt zurück in der 2. Liga. Nach dem Sieg bei Dynamo Dresden brachen alle Dämme. Unter den FCK-Profis herrschten Erleichterung und Glückseligkeit pur.  mehr...

Auch in den Sozialen Medien waren die Reaktionen enorm. "Das wird ein paar Tage dauern bis ich das alles realisiere. Wer hätte nach den ersten sieben Spielen gedacht, dass sich die Mannschaft so gewaltig steigern kann?", so ein User - und dürfte damit vielen anderen Fans aus der Seele sprechen.

Das wird ein paar Tage dauern bis ich das alles realisiere. Wer hätte nach den ersten sieben Spielen gedacht, dass sich die Mannschaft so gewaltig steigern kann? #Betze rot weiß rot olè

Materielle Erinnerungen an den Aufstieg

Fans des 1. FC Kaiserslautern sichern sich Andenken wie Stücke vom Rasen oder Tornetz aus dem Fritz-Walter-Stadion (Foto: SWR)
Ein Stück heiliger Rasen der Aufstiegssaison.

Einige sicherten sich auch nicht ganz legale Andenken an die erfolgreiche Saison wie Rasenstücke oder Teile des Tornetzes aus dem Fritz-Walter-Stadion.

Fans des 1. FC Kaiserslautern sichern sich Andenken wie Stücke vom Rasen oder Tornetz aus dem Fritz-Walter-Stadion (Foto: SWR)
Etwas Tornetz als Andenken und Trophäe hat sich dieser Fan abgeschnitten.

Auch Kneipen und Gaststätten übertrugen FCK-Spiel

Auch in der Innenstadt versammelten sich Tausende, um den Aufstieg des 1. FC Kaiserslautern zu feiern. Außerdem gab es einen Autokorso. In zahlreichen Lokalen in der Innenstadt hatte es Übertragungen des Spiels gegeben.

Kaiserslautern

Nach dem Sieg in Dresden So feiert Kaiserslautern die Aufstiegshelden des FCK

Der 1. FC Kaiserslautern hat den Aufstieg in die zweite Fußball-Bundesliga geschafft. Das wird heute in der Stadt groß gefeiert.  mehr...

Beispielsweise in der "Wurst-Küch". Die Gaststätte zeigt jedes Spiel der Roten Teufel, egal ob Heim- oder Auswärtsspiel. Das Relegationsspiel gegen Dresden war gleich auf mehreren Fernsehern in der "Wurst-Küch" zu sehen.

Auch das "Brauhaus am Markt" in Kaiserslautern hatte angekündigt, das FCK-Spiel zu übertragen, ebenso wie die Lautrer Kultkneipe "Hannenfass". Dort wollte man sowohl innen als auch draußen zwei bis drei Fernseher aufstellen, um dem Andrang an FCK-Fans gerecht zu werden.

Fans feiern nach dem Sieg des 1. FC Kaiserslautern gegen Dynamo Dresden in der Innenstadt von Kaiserslautern (Foto: SWR)
Ausnahmezustand herrschte auch in der Innenstadt von Kaiserslautern am Dienstagabend.

Polizei insgesamt mit positiver Bilanz

Die Polizei Kaiserslautern war sowohl im Stadion als auch in der Altstadt präsent und sorgte nach eigenen Angaben "mit einem erhöhten Personalansatz durch Unterstützungskräfte der Bereitschaftspolizei" für Sicherheit.

Größere Ausschreitungen seien ausgeblieben, auch wenn es zu körperlichen Auseinandersetzungen und Zünden von Pyrotechnik gekommen sei. Trotzdem und trotz der Sachbeschädigungen im Fritz-Walter-Stadion zieht die Polizei nach dem Einsatz eine positive Bilanz.

Kaiserslautern

Tausende Fans bei Aufstiegsfeier der Roten Teufel Blog: FCK-Familie bejubelt den Sprung in die 2. Bundesliga

Der Traum aller FCK-Fans ist Wirklichkeit geworden: Nach vier Jahren in der 3. Liga hat der 1. FC Kaiserslautern in der Relegation gegen Dynamo Dresden den Aufstieg in die 2. Bundesliga geschafft. Die Stadt feiert. Zum Nachlesen in unserem Blog.  mehr...

Kaiserslautern

Zweitliga-Relegation gegen Dresden Erlösung für den FCK: Hanslik und Hercher schießen die Roten Teufel zum Aufstieg

Mit einem irren Kraftakt hat der 1. FC Kaiserslautern den so heiß ersehnten Aufstieg in die 2. Bundesliga geschafft. Im Relegations-Rückspiel bei Dynamo Dresden siegten die Pfälzer mit 2:0 (0:0).  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga Darum ist FCK-Boss Thomas Hengen vom Aufstieg überzeugt

Das letzte Spiel bei Dynamo Dresden entscheidet über Wohl und Wehe des FCK. Ein Sieg und der Traum von der 2. Bundesliga ist erfüllt. Ansonsten heißt es wieder: Bonjour Drittliga-Tristesse.  mehr...

Kaiserslautern

Polizei mit Großaufgebot im Einsatz Relegation gegen Dresden: Weitgehend friedlicher Abend in Kaiserslautern

Der 1. FC Kaiserslautern muss sich in der Relegation zur 2. Bundesliga mit einem 0:0 gegen Dynamo Dresden begnügen. Die Polizei spricht von einem verhältnismäßig ruhigen Abend.  mehr...

Kaiserslautern

Fußball | 3. Liga FCK-Stürmer Boyd vor Rückspiel in Dresden: "Wir können es vergolden"

Der 1. FC Kaiserslautern fiebert dem Endspiel gegen Dynamo Dresden entgegen. Stürmer Terrence Boyd hofft auf Tore - und eine neue Dresden-Anekdote.  mehr...

STAND
AUTOR/IN