Schüler der Käthe Dassler Realschule plus in Pirmasens setzten mit One Love Aktion Zeichen gegen WM in Katar (Foto: SWR)

Für Vielfalt und Solidarität

One Love in Pirmasens: Schüler zeigen anlässlich der WM in Katar Regenbogenherz

STAND

Wenn Manuel Neuer keine Regenbogen-Armbinde tragen darf, dann machen wir das! Das haben sich Schüler der Käthe Dassler Realschule plus in Pirmasens gedacht und viel bunte Herzen gebastelt.

Liebe ist Liebe. Das spürt man an diesem Mittwoch deutlich, wenn man die Käthe Dassler Realschule plus in Pirmasens betritt. In Eigeninitiative haben die Schülerinnen und Schüler mindestens dreihundert Regenbogenherzen gebastelt, um ein Zeichen für Vielfalt und Toleranz zu setzen. "Es ist doch egal, ob ein Mensch homo-, bi- oder heterosexuell ist. Die Person bleibt die selbe", sagt die stellvertretende Schülersprecherin Melissa Bonrath.

Schüler der Käthe Dassler Realschule plus in Pirmasens setzten mit One Love Aktion Zeichen gegen WM in Katar (Foto: SWR)

One Love in Pirmasens: Schüler tragen Regenbogen

Dass es Kapitän Manuel Neuer bei der WM in Katar verwehrt bleibt, die Regenbogen-Binde zu tragen, habe bei den Schülern für viel Gesprächsstoff gesorgt, erzählt Schulsozialarbeiterin Jana Schulz. Schnell sei dann die Idee einer großen "One Love"-Aktion geboren gewesen - und die stieß am Tag des ersten deutschen WM-Spiels in Katar auf ungeahnte Resonanz.

"Ob jetzt homo-, bi- oder heterosexuell, die Person ändert sich dadurch doch nicht."

Sie sei richtig überrascht gewesen, dass so viele Schülerinnen und Schüler ein Regenbogenherz an ihrer Kleidung befestigen wollten, sagt Melissa Bonrath lachend. Neben zahlreichen Mitschülern hätten sich auch Lehrerinnen und Lehrer an der "One Love"-Aktion beteiligt und einige Regenbogenherzen seien sogar an andere Schulen verteilt worden.

Kapitän Manuel Neuer ohne ONE-LOVE-Binde? Das geht gar nicht, finden die Schülerinnen und Schüler der Käthe Dassler...Posted by Hallo Westpfalz! on Wednesday, November 23, 2022

Kaiserslautern

"Die WM in Katar hat zu wenig mit Fußball zu tun" Das sagen die "Queer Devils" in Kaiserslautern zur WM in Katar

Wie kaum ein Turnier vorher steht die Fußball-WM in Katar in der Kritik. Der SWR hat beim offiziellen schwul-lesbischen Fanclub des 1. FC Kaiserslautern nachgefragt, wie die Mitglieder zu den Spielen stehen.  mehr...

Der FIFA-One-Love-Skandal Eure Meinung im Video

Die Teams aus Deutschland, England, den Niederlanden, Belgien, Schweiz, Wales, Frankreich und Dänemark wollten ein gemeinsames Zeichen setzen – und machen einen Rückzieher. Ihr aber nicht!  mehr...

PUSH SWR3

Fußball-WM Trotz Verbot: ZDF-Reporterin moderiert mit Regenbogen-Binde

Bei dem WM-Spiel USA gegen Wales hat die ZDF-Kommentatorin Claudia Neumann am Montag ein Zeichen gesetzt.  mehr...

DASDING NEWSZONE - Dein Tag, Dein Update DASDING

Fußball-WM Rewe hat keinen Bock mehr auf den DFB

Grund dafür ist das Verbot der "One-Love"-Armbinde bei der WM in Katar von der FIFA.  mehr...

DASDING DASDING

Umstrittener WM-Gastgeber Katar WM-Botschafter bezeichnet Schwulsein als „geistigen Schaden“

Der WM-Gastgeber Katar versucht trotz aller Kritik, sein tolerantes Bild aufrechtzuerhalten: Alle seien willkommen. Mit der Aussage eines Mannes wird die Toleranz jetzt aber wieder in Frage gestellt und die LGBTQ+-Community ist in Sorge.  mehr...

PUSH SWR3

Kaiserslautern

Interview zum Diversity Day am 31. Mai "Keiner kann von außen sagen, was du bist und wen du liebst"

Oktober ist eine Singer-Songwriterin aus Kaiserslautern und queer. Sie erzählt, warum es wichtig ist, offen damit umzugehen und was Berlin und Kaiserslautern gemeinsam haben.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

STAND
AUTOR/IN
SWR