Auch Netzwerk im Ahrtal gegründet

Uni Kaiserslautern lehrt zu Schutz vor Hochwasser

Stand
AUTOR/IN
Jürgen Rademacher
Bild von Jürgen Rademacher, Redakteur im SWR Studio Kaiserslautern (Foto: SWR)

Die Flut im Ahrtal hat gezeigt, wie wichtig es ist, Rettungskräfte im Umgang mit Hochwasser zu schulen. Die RPTU Kaiserslautern bietet jetzt Onlinekurse an.

Uni Kaiserslautern forscht und lehrt zu Schutz vor Hochwasser - Mann hängt an Schutzwand zur Ahr (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa | Thomas Frey)
Wo sind mobile Schutzwände gegen Hochwasser sinnvoll? Auch dazu lehrt die RPTU Kaiserslautern jetzt in mehreren Kursen.

Angeboten werden die Kurse vom Fachgebiet Wasserbau und Wasserwirtschaft an der RPTU Kaiserslautern. Sie richten sich zum Beispiel an Feuerwehrleute oder auch Mitarbeitende des Technischen Hilfswerks. Die Teilnehmer können entweder einzelne oder mehrere Kurse buchen - am Ende erhalten sie ein Zertifikat.

In den Kursen geht es zum Beispiel darum, wie sogenannte Hochwassergefahrenkarten gelesen werden oder wie mobile Schutzanlagen richtig eingesetzt werden. Und natürlich auch, welche Gefahren bei den Einsätzen lauern. Wichtig ist der Bezug zur Praxis - so werden zum Beispiel auch Feuerwehrleute berichten, die bei der Flut im Ahrtal dabei waren.

Netzwerk im Ahrtal für mehr Austausch zum Thema Hochwasser

Außerdem hat die RPTU Kaiserslautern ein Netzwerk mit verschiedenen Einrichtungen im Ahrtal gegründet. Ziel ist ein besserer Austausch. Mit dabei sind das THW, der Katastophenschutz des Kreises Ahrweiler, die Feuerwehr und die Bundeswehr.

Mit dem Netzwerk schlagen wir die Brücke zwischen Wissenschaft und Praxis. Wir lernen aus dem Wissen der Einsatzkräfte für die Forschung und können andererseits unsere Forschungsergebnisse direkt dorthin bringen, wo sie gebraucht werden.

Rheinland-Pfalz

SWR Aktuell - der Morgen in Rheinland-Pfalz Jetzt abonnieren: Newsletter mit RLP-Nachrichten am Morgen

Noch vor dem Frühstück auf Stand sein? Mit dem neuen Newsletter "SWR Aktuell - der Morgen in Rheinland-Pfalz" landen die Top-News und alles Wichtige für den Tag im Mailpostfach.

Bregenz

Zwei Milliarden Franken Kosten, 30 Jahre Bauzeit Hochwasserschutz-Projekt "Rhesi" am Rhein kommt voran

Das Großprojekt "Rhesi", das rund um den Bodenseezufluss Alpenrhein vor Hochwasser schützen soll, ist einen Schritt weiter gekommen. Der Bau soll in ein paar Jahren beginnen.

SWR4 BW am Mittwoch SWR4 Baden-Württemberg

Sinzig

Minister treffen sich in Sinzig Hochwasserschutz: RLP und NRW wollen mehr kooperieren

Starkregen oder Hochwasser kennt keine Landesgrenzen. Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz wollen deshalb künftig in Sachen Hochwasservorsorge an der Ahr enger zusammenarbeiten.

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz