Martin Rupps (Foto: SWR, SWR/Kristina Schäfer)

Katholikentag in Stuttgart

Meinung: Leben, Frust und Freude teilen

STAND
AUTOR/IN

Der Gang zum Katholikentag nach Stuttgart ist ein aussichtsloser und verheißungsvoller zugleich, meint Martin Rupps. Kirchenpolitisch wird der Katholikentag nichts bewirken, aber die Herzen der Teilnehmenden stärken.

Von Mittwoch bis Sonntag kommen viele tausend Menschen zum Katholikentag in Stuttgart zusammen. Sie stehen im dritten Jahr einer Pandemie und werden seit drei Monaten mit Kriegsbildern aus der Ukraine konfrontiert. Die meisten Gespräche und Diskussionen dürften aber von der Krise der eigenen Kirche handeln. Die Kardinäle und Bischöfe an ihrer Spitze haben sie in den moralischen Bankrott geführt. Vielen in Deutschland fällt es derzeit ungemein schwer, Mitglied der katholischen Kirche zu sein.

Stuttgart

Eröffnung am Mittwochabend Alles Wichtige zum Katholikentag 2022 in Stuttgart auf einen Blick

Am Mittwoch hat in Stuttgart der Katholikentag 2022 begonnen. Hier gibt es Antworten auf die wichtigsten Fragen.  mehr...

Eine aktuelle Dokumentation des SWR, die Sie jederzeit in der ARD Mediathek schauen können, erzählt vom Bleiben in dieser Kirche und vom Gehen – von Menschen, die innerhalb der Kirche für Veränderungen kämpfen, und solchen, die ausgetreten sind. Ich kann die Motive der einen wie der anderen gut nachvollziehen. Alle zeigen Mut. Alle handeln aus „zornig gewordener Liebe“, wie es an einer Stelle im Film heißt.

Kirchenpolitisch ist von diesem Katholikentag nichts zu erwarten, stellt der Tübinger Medienpfarrer Thomas Steiger schon jetzt klar. Die Teilnehmer werden „Leben teilen“, wie das Leitwort heißt, Trauer und Freude, Schmerz und Glück. Der Katholikentag gibt Gelegenheit zu schönen, bleibenden Erinnerungen. Der Gang nach Stuttgart erscheint mir ein aussichtsloser und verheißungsvoller zugleich.

Stuttgart

Eröffnung am Mittwochabend Alles Wichtige zum Katholikentag 2022 in Stuttgart auf einen Blick

Am Mittwoch hat in Stuttgart der Katholikentag 2022 begonnen. Hier gibt es Antworten auf die wichtigsten Fragen.  mehr...

Stuttgart

Gottesdienste, Workshops und Diskussionsrunden Katholikentag 2022: Medienpfarrer Thomas Steiger aus Tübingen rechnet nicht mit Veränderungen

Zum Start des Katholikentags am Mittwochabend in Stuttgart gibt der SWR-Beauftragte der katholischen Kirche, Thomas Steiger, im Interview ein paar Einblicke vorab.  mehr...

Mehr Meinungen im SWR

"Zwei Minuten": Die Kolumne zum Wochenende Meinung: Alles "Lumbung", oder was?

Antisemitismus-Skandal in Kassel: Trotzdem sollte das Documenta-Prinzip Lumbung uns inspirieren, wie wir die Chancen in unserer Gesellschaft gerechter verteilen, meint Marie Gediehn.  mehr...

Mehr Arme in Deutschland Meinung: Zu viel Armut, zu viel Reichtum

Die Zahl der von Armut Betroffenen in Deutschland ist auf ein Rekordhoch gestiegen, während gleichzeitig das Vermögen der Reichen wächst. Daran wird sich so bald nichts ändern, meint Stefan Giese.  mehr...

Sexuelle Belästigung in Landesbehörden Meinung: Opfer brauchen mehr als nur Debatten

Wie kann man Opfern von sexueller Belästigung am Arbeitsplatz helfen, darum geht es im baden-württembergischen Innenausschuss. Diskutiert wird aber nur sehr oberflächlich, echte Hilfe für die Opfer ist nicht in Sicht, meint Kirsten Tromnau.  mehr...

STAND
AUTOR/IN