In Schwäbisch Gmünd hat ein Mann seinen Nachbar mit einem Messer tödlich verletzt. Ursache der Auseinandersetzung war offenbar ein Feuer, dass das Opfer auf seinem Balkon gemacht hatte. (Symbol) (Foto: dpa Bildfunk, dpa-Zentralbild | Klaus-Dietmar Gabbert)

Nachbar macht Feuer auf seinem Balkon

Nachbarschaftsstreit in Schwäbisch Gmünd: Mann mit Messer tödlich verletzt

Stand
AUTOR/IN
Hannah Schulze
Hannah Schulze (Foto: SWR)
Markus Bayha
SWR Aktuell Autor Markus Bayha (Foto: SWR)

In Schwäbisch Gmünd soll ein Mann seinen Nachbar mit einem Messer tödlich verletzt haben. Ursache der Auseinandersetzung war offenbar ein Feuer, das das Opfer auf seinem Balkon gemacht hatte.

Am Mittwochabend kam es im Schwäbisch Gmünder Stadtteil Lindach (Ostalbkreis) zu einem Streit zwischen zwei Nachbarn. Dabei soll ein 27-Jähriger seinen 33-jährigen Nachbar mit einem Messer tödlich verletzt haben.

Audio herunterladen (439 kB | MP3)

Der 33-Jährige habe an dem Mittwoch kurz vor Mitternacht ein Feuer auf seinem Balkon gemacht, heißt es von der Polizei. Der ganze Balkon habe gebrannt und musste später gelöscht werden. Sein 27-jähriger Nachbar, der direkt neben ihm wohnte, habe ihn darauf angesprochen. Aus einem verbalen Streit wurden Handgreiflichkeiten: Erst soll der 33-Jährige seinen jüngeren Nachbarn angegriffen und mit einem Gegenstand auf ihn eingeschlagen haben. Der 27-Jährige soll sich daraufhin mit einem Messer zur Wehr gesetzt und den 33-Jährigen mehrfach verletzt haben.

Nach Messerangriff: Mann stirbt im Krankenhaus

Der schwerverletzte Mann wurde sofort in ein Krankenhaus eingeliefert, wo er wenige Stunden später an seinen Verletzungen starb. Genauere Angaben zur Tatwaffe macht die Polizei nicht.

Laut Behörden seien beide nicht polizeibekannt gewesen. Der Angreifer wurde in der Tatnacht festgenommen. Er wurde auf Weisung der Staatsanwaltschaft am Donnerstag wieder auf freien Fuß gesetzt, heißt es auf SWR-Anfrage. Zum Tatgeschehen ermitteln die Staatsanwaltschaft Ellwangen und die Kriminalpolizei Aalen.

Vorfälle mit Messern in der Region

Ulm

Wegen Gewaltdelikten vorbestraft Mordanklage nach Messerstichen in Ehingen

Eine Frau ist bei einer Messerattacke im August in Ehingen ums Leben gekommen. Tatverdächtig ist ihr Ex-Partner. Die Staatsanwaltschaft Ulm hat Anklage wegen Mordes erhoben.

SWR4 BW am Montag SWR4 Baden-Württemberg

Ulm

Haftbefehl wegen versuchten Totschlags Messerangriff in Ulmer Club: Zwei junge Männer verhaftet

In einem Club in der Ulmer Innenstadt sollen zwei Männer an Fronleichnam einen 22-Jährigen mit einem Messer angegriffen haben. Die Polizei hat die Tatverdächtigen verhaftet.

Heidenheim

Polizei nimmt 27-Jährigen fest Messerangriff in Heidenheim: Mann und Frau verletzt

Die Polizei hat am Dienstagnachmittag in Heidenheim einen 27-Jährigen wegen eines Messerangriffs festgenommen. Er soll in einer Wohnung einen Mann und eine Frau durch Stiche verletzt haben.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg