Gänse stehen in einem Stall. Karlsruhe erlässt wegen der Vogelgrippe eine Stallpflicht für Geflügel (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Christian Charisius)

Stallpflicht nun auch im Kreis Reutlingen

Tote Schwäne: Geflügelpest im Kreis Tübingen

STAND

Wegen der Geflügelpest müssen Züchter und Geflügelhöfe ihre Tiere im Stall halten. Auch in Reutlingen gibt es nun eine Stallpflicht.

Der Landkreis Reutlingen hat für Samstag ebenfalls eine Stallpflicht für alle Geflügelhalter angeordnet. Auch Hobbyhalter sollen ihre Tiere vor dem Kontakt mit Wildvögeln schützen. Dadurch soll verhindert werden, dass sich die Vogelgrippe ausbreitet. Bislang gab es noch keinen bestätigten Fall im Landkreis Reutlingen.

Im Kreis Tübingen sind inzwischen 17 Schwäne an der Geflügelpest verendet. Bei zwei Graureihern und einem Kormoran steht noch nicht fest, woran sie gestorben sind. Alle toten Vögel wurden nach Angaben des Landratsamtes am Baggersee Kirchentellinsfurt (Kreis Tübingen) oder in Tübingen gefunden. Für Hausgeflügel gilt weitgehend eine Stallpflicht.

Auch auf dem Geflügelhof der Familie Maier in Neustetten-Remmingsheim bei Rottenburg am Neckar müssen Hühner und Puten im Stall bleiben, damit sie sich nicht bei Wildtieren anstecken.

Singvögel nicht von Geflügelpest betroffen

Geflügelhaltungen seien von der Geflügelpest, ausgelöst durch ein hochinfektiöses Grippevirus, bisher aber nicht betroffen. Die Geflügelpest sei vor allem für Hausgeflügel wie Hühner, Gänse oder Enten und für Wasservögel gefährlich. Nach derzeitigem Wissensstand sind Singvögel nicht gefährdet. Sie übertragen die Geflügelpest offenbar auch nicht, so das Landratsamt.

Video herunterladen (7,9 MB | MP4)

Im Kreis Reutlingen keine Fälle bekannt

Im Kreis Tübingen muss Geflügel im Stall bleiben oder unter Schutzeinrichtungen gehalten werden. Die Behörden rechnen damit, dass das Virus auch den Kreis Reutlingen erreicht.

Mehr zur Geflügelpest

Germersheim

Zwei Betriebe betroffen Vogelgrippe im Kreis Germersheim - 420 Tiere getötet

In zwei Betrieben im Landkreis Germersheim ist das Vogelgrippevirus H5N1 nachgewiesen worden. Insgesamt rund 420 Tiere mussten gekeult werden.

SWR Aktuell Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Wissen

Privatleute kauften Hühner aus NRW Hühner im Garten: Vogelgrippe im Kreis Altenkirchen

In der Verbandsgemeinde Wissen sind Ende vergangener Woche Hühner eines Privathaushalts an Vogelgrippe erkrankt. Die Tierseuche hat sich aber wohl noch nicht weiter ausgebreitet.

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Aula Pocken, Pest und Vogelgrippe – Alte und neue Pandemien

Was haben die Menschen aus den großen Pandemien Pest, Pocken und Cholera gelernt, was aus den Influenza-Pandemien der Moderne? Haben diese Katastrophen uns gewappnet für den Kampf gegen das Corona-Virus? Von Wolfgang U. Eckart

SWR2 Wissen: Aula SWR2

STAND
AUTOR/IN
SWR