Narren ziehen beim Ringzug in Horb durchs Stadttor

Horber Narren feiern 100 Jahre Narrenzunft

Fasnet in Horb: Äschadreppeler und Turmschurken beim Narrentreffen

Stand
AUTOR/IN
Leon Spachmann
Leon Spachmann ist Reporter beim SWR im Studio Tübingen für Social Media, Online und Hörfunk.

"Horrido" klingt es in Horb: Die Narrenzunft feiert ihr stolzes Jubiläum mit einem Narrensprung. Rund 4.500 Hästräger sind beim närrischen Treiben in den engen Gassen dabei.

Rund 4.500 Närrinnen und Narren, bestes Wetter, und fröhliche Zuschauer: Am Sonntag fand in Horb am Neckar das große Ringtreffen des Närrischen Freundschaftsrings Neckar-Gäu statt. Die Narrenzunft Horb feiert damit ihr 100-jähriges Bestehen. Laut Polizei waren 8.000 Zuschauer dabei.

Rund 4.500 Narren aus 26 Zünften laufen durch die engen Gassen

Das große Horber Fasnachtswochenende startete schon am Freitag und endete am Sonntag mit dem Höhepunkt, dem großen Ringumzug. Er führte mitten durch die Horber Innenstadt - von der engen Ihlinger Straße bis zum Festplatz. Angeführt wurde der Zug von den Horber Traditionsfiguren - Horber Hexen, Kropfer, Stäfeleshopfer und Turmschurken. Letztere stellen laut der Zunft die Bösewichte dar, die im Mittelalter im Horber Schurkenturm einsitzen mussten. Immer mit dabei: ein fahrbarer Pranger.

Eine junge Frau ist beim Umzug in Horb in einem Käfig gefangen

Geschichtsträchtige Häser machen Horb unsicher - wie der Äschadreppeler

Beim Umzug lief auch der Äschadreppeler mit, eine Art Strohbär der Narrenzunft Hirschau. Der Narr unter dem Kostüm wurde vor dem Umzug extra mit Erbsenstroh eingebunden. Der Äschadreppler ist die älteste Figur in der Zunft und kommt nur an besonderen Umzügen zum Einsatz.

Ein Strohmann läuft beim Jubiläumsumzug in Horb mit
Der "Äschadreppler" von der der Narrenzunft Hirschau.

So geht die Fasnet in der Region weiter:

Mehr zur Fasnet

Wellendingen

Die fünfte Jahreszeit ist bald vorbei Letzte Fasnetstermine zwischen Neckar, Alb und Schwarzwald

Seit dem Schmotziga, Auseliga, Gemmeliga, Ruaßiga oder Gompiga Dauschteg steht die Region Kopf. Überall wird gefeiert und getanzt. Bald ist´s rum. Doch noch geht was.

SWR4 BW Konfetti-Radio SWR4 Baden-Württemberg

Hechingen

Vorfreudige Stimmung in Hechingen Fasnet hat begonnen: Häsabstauben, Einschellen und Narrenbaumsetzen an Dreikönig

Traditionell beginnt in den Hochburgen der schwäbisch-alemannischen Fasnet die närrische Zeit am 6. Januar. Dann heißt es wieder vom Neckar bis zum Bodensee: "´s goht dagaga!"

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Villingen

Schwäbisch-Alemannische Fastnacht So feiern die Narrenzünfte der VSAN das besondere Jubiläum

Die Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte, kurz VSAN, feiert in diesem Jahr ihren 100. Geburtstag - mit vielen Events, nicht nur am Gründungsort in Villingen.