Hästräger starten in die schwäbisch-alemannische Fasnet. Mit dem Häsabstauben, dem Abstauben der Masken am Dreikönigstags, beginnt in Baden-Württemberg die Fastnacht.  (Foto: SWR)

"'s goht dagega" am Feiertag und Wochenende

Schwäbisch-alemannische Fasnet startet mit Häsabstauben und Narrentaufen

STAND

Die Narren sind wieder los! Wo was an närrischem Treiben in der Region Neckar-Alb und im Nordschwarzwald rund um den 6. Januar und am Wochenende geboten ist, gibt es hier im Überblick.

Die schwäbisch-alemannische Fasnacht beginnt! Oder wie die Närrinnen und Narren sagen: "'s goht dagega" - endlich. Denn lange mussten die Narren auf diese Tage warten. Nach den zwei Jahren Corona-Dämpfer können sie jetzt wieder so richtig loslegen und sich ins Häs schmeißen. In der Region Neckar-Alb und im Nordschwarzwald ist rund um Dreikönig entsprechend viel geboten.

Fasnetseröffnung in Empfingen und Sulz

Für die Empfinger Weiherhexen geht es schon am Donnerstag los mit der Hexentaufe im Ortsteil Dommelsberg. Am Samstag feiern sie dann bei der Narrenparty in Sulz-Bergfelden (Kreis Rottweil) ab 19.30 Uhr in der Halle. Den ersten Umzug gibt es dann am Sonntag: Um 13.30 Uhr beginnt der Jubiläumsumzug der Narrenfreunde Bergfelden mit über 1.400 Hästrägern.

Die Narrengilde Glatt eröffnet an Dreikönig die Fasnet im Ort im Restaurant Kaiser um 10 Uhr. Am Samstagvormittag werden dann die "Fähnle" in Sulz-Glatt aufgehängt und der Kursaal närrisch geschmückt.

Die ersten Narren in der Region sind schon wieder erwacht. (Foto: SWR, Anne Schmidt)
Die Narren sind erwacht. In Empfingen (Kreis Freudenstadt) werden sie traditionell eingesammelt. Anne Schmidt

Hästaufe in Freudenstadt und Narrenbaum in Horb-Talheim

In Freudenstadt wird die Fasnet 2023 mit Maskenabstauben und Hästaufe am Freitag ab 16 Uhr auf dem Oberen Marktplatz zum Leben erweckt. Dazu lädt die Narrenzunft Freudenstadt gemeinsam mit den Guggamusikern der HexaHeuler ein.

"Nachdem wir auch 2022 unsere Fasnet nur sehr eingeschränkt feiern konnten, wird es 2023 endlich wieder eine normale, uns bekannte Fasnet geben!"

Der Narrenfahrplan der Zigeunerzunft in Horb-Talheim startet am 6. Januar mit dem traditionellen Narrenbaumstellen: Um 15.30 Uhr geht es los. Die Narrenzunft Altheim stellt ihren Narrenbaum erst am 14. Januar auf. Bei den Altheimer Narren ist diesen Freitagabend Maskenabstauben angesagt. Am Samstagabend geht es dann zum Brauchtumsabend bei den Freunden der Narrenzunft Mühlen in der Turnhalle. Die "Zigeuner" von Untertalheim sind am Samstag beim Nachtumzug mit Brauchtumsabend bei den Narrenfreunden in Ammerbuch-Pfäffingen mit dabei.

Fasnachtspartys in Ammerbuch

Auch in den Ammerbucher Ortsteilen sind die Narren wieder los: Am 6. Januar werden nachmittags in Altingen auf dem Dorfplatz die Häs abgestaubt, abends dann ab 18 Uhr in Pfäffingen in der Turnhalle. Am Samstagabend ziehen dann ab 18.33 Uhr fast 40 Laufgruppen beim traditionellen Nachtumzug der Narrenfreunde Pfäffingen durch den Ort. Eine Abendkasse für die anschließende Feier in der Halle wird es aber laut Facebook-Veranstaltung nicht geben, da die Halle mit allen Hästrägern bereits voll sei. Wer will, kann zur Narrenparty schon am Abend zuvor kommen: Ab 20 Uhr steigt sie in der Turnhalle in Ammerbuch-Pfäffingen.

Hästräger starten in die schwäbisch-alemannische Fasnet. Mit dem Häsabstauben, dem Abstauben der Masken am Dreikönigstags, beginnt in Baden-Württemberg die Fastnacht. Zwei Mitglieder der Narrenzunft Schwenningen stauben die Scheme (Fastnachtsmaske) der Narrenfiguren "Hölzlekönig" (l) und «Schwenninger Hansel" (r) ab. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Patrick Seeger)
Der Staub der vergangenen fasnetsfreien Monate muss weg. Dann kann's wieder losgehen. Und die Masken dürfen wieder vors Gesicht. picture alliance/dpa | Patrick Seeger

Häsabstauben in Tübingen an Dreikönig

Am Feiertag auf dem Tübinger Marktplatz nicht wundern: Dort haben abends ab 18 Uhr die Stadthexen der Narrenzunft Tübingen das Sagen. Beim Maskenabstauben wird es "sehr traditionell" zugehen, kündigt die Narrenzunft auf ihrer Homepage an. Die aktiven Mitglieder kommen mit abgedeckter Maske auf den Marktplatz, und der Teufel entfernt symbolisch den Staub auf den Masken, der sich seit der letzten Fasnet dort angesammelt hat. Anschließend darf natürlich auch die Narrentaufe, also der Aufnahmeritus mit närrischem Segen, nicht fehlen. Wer bei dem Spektakel dabei sein will: Für Bewirtung ist gesorgt.

"Die menschlichen Gesichter der aktiven Narrenzunft-Mitglieder sind vorläufig ein letztes Mal zu sehen."

Narren natürlich auch im Zollernalbkreis unterwegs

Die Närrinnen und Narren des Narrenvereins Bad Imnau sind an Dreikönig schon am Vormittag unterwegs: Ab 10 Uhr findet im Bürgerzentrum von Haigerloch-Bad Imnau (Zollernalbkreis) die Häsausgabe statt. Am Sonntag sind sie dann auch beim Jubiläumsumzug in Sulz-Bergfelden mit dabei. Auch bei den Albstädter, Balinger und Hechinger Narren ist am Feiertag Häs- und Maskenabstauben angesagt. Ab dann dürfen sich die Schwarzhexen, Binsenhexen, Kübele-Hannes und wie sie alle heißen endlich wieder im Häs zeigen. Die Truchtolf Bären in Albstadt-Truchtelfingen können es auch kaum erwarten: Sie legen schon am Donnerstagabend in Winzeln mit dem Larvenabstauben los. Die Narrenvereinigung Bisingen eröffnet die Fasnet 2023 mitten auf dem Marktplatz - sicher ein Spektakel.

Mehr zur Fasnacht 2023 in BW

Baden-Württemberg

Nach tristen Corona-Jahren Narren erobern Straßen zurück - Fastnacht in BW beginnt

Die Närrinnen und Narren sind zurück. Durch die coronabedingte Zwangspause war das närrische Treiben in den letzten Jahren nur eingeschränkt möglich. Diesmal ist das anders.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Überlingen

Fastnachtsausrufen, Dreikönigstauchen und Maskenabstauben Dreikönigstraditionen in der Region Bodensee-Oberschwaben

Am Dreikönigstag haben am Bodensee und in Oberschwaben zahlreiche traditionelle Veranstaltungen stattgefunden. Viele Narren starteten in die heiße Phase der Fastnacht.

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Rust

Auszeichnung für Bayerns Ministerpräsident Markus Söder bekommt die "Goldene Narrenschelle"

Die Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte verleiht Markus Söder die "Goldene Narrenschelle". Die Verleihung ist am 7. Februar im Europapark in Rust.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR