Im Stammwerk des Motorsägenherstellers Stihl sägt ein Arbeiter mit einer neu entwickelten Akku-Säge für den professionellen Einsatz einen Baumstamm durch.

Konsolidierung bei Weltmarktführer

Waiblingen: Stihl meldet weniger Umsatz für 2023

Stand
AUTOR/IN
Lutz Heyser

Der Motorsägen-Hersteller Stihl aus Waiblingen hat im Geschäftsjahr 2023 gut vier Prozent weniger Umsatz gemacht. Gleichwohl zeigte sich Stihl-Chef Michael Traub für 2024 optimistisch.

Das Geschäft mit den Motorsägen ist vergangenes Jahr ins Stocken geraten. 5,3 Milliarden Euro Umsatz im Jahr 2023, das teilte der Weltmarktführer Stihl aus Waiblingen (Rems-Murr-Kreis) am Dienstag bei seiner Bilanz-Pressekonferenz in Stuttgart mit. 2022 lag der Umsatz noch bei 5,5 Milliarden Euro. Das ist ein Minus von 4,1 Prozent.

Video herunterladen (39,9 MB | MP4)

Stihl: Konsolidierung nach Boom der Corona-Zeit

Nach den besonders wachstumsstarken Jahren während der Corona-Pandemie, in denen die gesamte Garten- und Heimwerkerbranche einen regelrechten Boom erlebt hatte, befindet sich nun auch Stihl in einer Art Konsolidierungsphase: Die hohe Inflation und steigende Zinsen hätten die Kauflaune der Kunden getrübt. Hinzu seien hohe Lagerbestände im Handel gekommen, die erst hätten abverkauft werden müssen, hieß es bei Vorstellung der Bilanz-Zahlen.

Motorsägen-Hersteller setzt weiter auf Waiblingen

Gleichzeitig investiert Stihl - vor allem in neue Akkugeräte. Die sollen ab Mitte dieses Jahres auch am Stammsitz in Waiblingen produziert werden. Dort schlägt nach wie vor das Herz des Unternehmens, auch wenn Stihl mittlerweile 90 Prozent seines Umsatzes im Ausland erwirtschaftet.

Waiblingen

Für mehr Widerstandsfähigkeit in der Lieferkette Waiblingen: Stihl investiert 17 Millionen Euro in seinen Stammsitz

Stihl will den Stammsitz des Unternehmens in Waiblingen ausbauen. Dort sollen künftig die Elektromotoren gefertigt werden, die der Hersteller in seinen Akku-Geräten verbaut.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Neben Deutschland produziert Stihl derzeit in den USA und der Schweiz sowie in Brasilien, Österreich, China und auf den Philippinen. Auch weltweit will das Unternehmen international weiter investieren.

Mehr zum Motorsägen-Hersteller Stihl

Region Stuttgart

Geschäftsjahr 2022 Stihl steigert Gewinn - Mahle fährt Verluste ein

Das Geschäftsjahr 2022 lief für die Unternehmen Stihl und Mahle unterschiedlich. Während Stihl seinen Gewinn steigerte, schrieb Mahle erneut rote Zahlen.

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Waiblingen

Für mehr Widerstandsfähigkeit in der Lieferkette Waiblingen: Stihl investiert 17 Millionen Euro in seinen Stammsitz

Stihl will den Stammsitz des Unternehmens in Waiblingen ausbauen. Dort sollen künftig die Elektromotoren gefertigt werden, die der Hersteller in seinen Akku-Geräten verbaut.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Motorsägen, Mähroboter und Gartengeräte im Test

Wie gut sind die Geräte des Weltmarktführers? Marktcheck checkt Stihl

Das schwäbische Familienunternehmen Stihl aus Waiblingen ist bekannt für seine Motorsägen, Mähroboter und Gartengeräte. Doch sind die Geräte besser als die der Konkurrenz?

MARKTCHECK checkt... Rothaus und Stihl SWR Fernsehen

Stand
AUTOR/IN
Lutz Heyser