Feuerwehr-Einsatzkräfte vor der Schokoladenfabrik (Foto: SWR)

Rund 25.000 Euro Schaden, keine Verletzten

Brand bei Mannheimer Kakao-Verarbeiter Olam gelöscht

STAND

Bei einem Brand im Gebäude des Mannheimer Kakao-Verarbeiters Olam ist am Dienstag ein Schaden von rund 25.000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand. Die Ursache ist unklar.

Anwohner im und um den Mannheimer Stadtteil Jungbusch und der Innenstadt müssen laut Feuerwehr damit rechnen, dass es auch nach Ende der Nachlöscharbeiten auf dem Betriebsgelände von Olam nach angebrannter Schokolade riecht. Der Brand war seit Dienstagmorgen unter Kontrolle, die Feuerwehr war bis zum späten Vormittag mit den Nachlöscharbeiten beschäftigt.

Schwelbrände in Röstanlage und Abluftfilter

Das Feuer war den Angaben zufolge gegen 4:10 Uhr in dem Betrieb ausgebrochen. Während der Produktion sei es zu "kleineren Schwelbränden in der Röstanlage und dem Abluftfilter" gekommen, so die Feuerwehr. Es habe sich starker Rauch entwickelt. Die Mitarbeiter des Betriebs hatten bereits vor Ankunft der Feuerwehr das Gebäude geräumt. Verletzt wurde niemand. Einsatzkräfte mussten Teile der Produktionsanlage von Hand unter schwerem Atemschutz ausräumen und ablöschen.

Brand in Mannheim: Auch Löschboot im Einsatz

Die Ursache für das Feuer ist noch unklar. Die Polizei entscheide nun, ob eine Ursachen-Ermittlung eingeleitet werde, sagte ein Feuerwehrsprecher. Die Höhe des Schadens bezifferte die Firma auf mindestens 25.000 Euro. Auch ein Löschboot war im Einsatz, um das Feuer in der Anlage am Neckarufer unter Kontrolle zu bekommen. Die Produktmasse sei mit Schubkarren aus der Fabrik geholt worden, hieß es.

Personen kehren Kakao nach Brand bei Mannheimer Unternehmen Olam weg (Foto: SWR)
Bei dem Brand beim Mannheimer Kakao-Verarbeiter Olam ist auch jede Menge Kakao ausgetreten

Brand in Gebäude von Kakao-Verarbeiter Olam in Mannheim

Olam gehört weltweit zu den größten Kakaobohnen-Anbietern. Das Unternehmen produziert Kakaopulver, - butter und -masse. Der Kakao-Verarbeiter Olam Cocoa gehörte bis vor wenigen Jahren noch zum Schokinag-Unternehmen.

Feuerwehr-Einsatzkräfte vor Gebäude Kakaoverarbeiter (Foto: SWR)
Rund 40 Einsatzkräfte waren laut Mannheimer Feuerwehr im Stadtteil Jungbusch mit den Löscharbeiten beschäftigt

Korrektur

In einer früheren Version dieses Artikels haben wir hier von einem Brand in der Firma Schokinag berichtet. Zunächst hatte die Feuerwehr mitgeteilt, dass es in der Firma Schokinag brenne. Diese Information hat die Feuerwehr gegenüber dem SWR aber korrigiert. Vielmehr handelt es sich um das Unternehmen Olam Cocoa. Dieses Unternehmen befindet sich wie die Firma Schokinag ebenfalls im Mannheimer Stadtteil Jungbusch.

weitere Themen in Mannheim:

Neckargemünd

Fahrer lebensgefährlich verletzt Auto überschlägt sich bei Neckargemünd

In Neckargemünd (Rhein-Neckar-Kreis) hat ein 42-Jähriger die Kontrolle über sein Auto verloren und sich damit überschlagen. Offenbar war er zu schnell unterwegs.  mehr...

SWR4 feiert "DIE 60ER" SWR4

Oberzent

Tod an der Unfallstelle 32-Jähriger stirbt bei Autounfall bei Oberzent

Im Odenwaldkreis ist es am Sonntagmorgen zu einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen. Ein 32-jähriger Mann ist auf der Landesstraße zwischen Beerfelden und Airlenbach verunglückt.  mehr...

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Schwetzingen

Polizei setzt rund um Schwetzingen Hubschrauber ein Bewaffneter Überfall auf Discounter - Täter auf der Flucht

Mit einer Pistole hat ein bislang Unbekannter am Samstagabend einen Discounter in Schwetzingen ausgeraubt. Erste Fahndungsmaßnahmen blieben erfolglos.  mehr...

Sonntagmorgen SWR1

STAND
AUTOR/IN
SWR