Warnstreik in Wiesloch (Foto: SWR)

Tarifstreit in der Metall- und Elektroindustrie

Rund 1.000 Streikende in Wiesloch

STAND

In der Metall- und Elektroindustrie gehen die Warnstreiks weiter. In Wiesloch (Rhein-Neckar-Kreis) kamen rund 1.000 Streikende zur Kundgebung am Morgen.

Die Gewerkschaft IG Metall hatte zu dem Warnstreik auf dem Parkplatz von Heidelberger Druckmaschinen in Wiesloch aufgerufen. Laut dem ersten Bevollmächtigten der IG Metall Heidelberg, Mirko Geiger, ist das Unverständnis groß, dass bislang noch kein Angebot von Seiten der Arbeitgeber vorliege.

IG Metall fordert höheres Tarifangebot

Die Gewerkschaft fordert acht Prozent mehr Lohn bei einer Laufzeit von zwölf Monaten. Die Arbeitgeber bieten 3.000 Euro netto über eine Laufzeit von 30 Monaten. Das lehnt die Gewerkschaft ab. Das Ergebnis des Tarifabschlusses müsse die enorme Kostenbelastung der Beschäftigten abmildern, so Geiger.

Seit Tagen wird gestreikt

Bereits seit vergangener Woche gibt es immer wieder Warnstreiks in ganz Baden- Württemberg. So wurde in Mannheim unter anderem bei Evobus, Daimler Truck und Südkabel gestreikt.

Mehr zum Thema Streiks

Tarifverhandlungen in Böblingen Metall-Gewerkschafter in BW: Vierte Runde ohne Durchbruch

Die Tarifverhandlungen zwischen der Gewerkschaft IG Metall und dem Arbeitgeberverband Südwestmetall sind am Dienstagabend ohne Einigung vertagt worden. Nun drohen weitere Streiks.  mehr...

Kaiserslautern

Streiks für kommende Woche geplant IG Metall Kaiserslautern erhöht Druck

Vor der nächsten Verhandlungsrunde mit den Arbeitgebern kommende Woche will die IG Metall Kaiserslautern weiter Druck aufbauen.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Baden-Württemberg

Warnstreiks am Freitag Beschäftigte der Metall- und Elektroindustrie in BW streiken

Am dritten Tag in Folgen streiken die Beschäftigten der Metall- und Elektroindustrie. Dabei finden Streiks in ganz Baden-Württemberg statt. Ein Überblick.  mehr...

SWR4 BW Aktuell am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR