Ein Vogelschwarm vor einer Windkraftanlage. (Foto: dpa Bildfunk, Picture Alliance)

Entlastung von Behörden als Ziel

Dient KI als Antwort auf die schnellere Genehmigung von Windrädern?

Stand

Die Landesregierung will mit Hilfe von Künstlicher Intelligenz beim Ausbau der Windenergie schneller werden. Behörden sollen entlastet und Verfahren beschleunigt werden.

Um Behörden zu entlasten und Verfahren zu beschleunigen, will das Land künftig auch Künstliche Intelligenz (KI) bei der Bearbeitung von Genehmigungsverfahren für Windkraftanlagen in Baden-Württemberg einsetzen. Das sagte Staatsminister Florian Stegmann (Grüne), Chef der Stuttgarter Staatskanzlei, bei einem sogenannten Praxis-Check des Bundeswirtschaftsministeriums am Freitag in Stuttgart. "Wir sind ganz konkret dran, dass wir jetzt KI einsetzen bei der Erstellung von Bescheiden", sagte Stegmann.

Künstliche Intelligenz soll Genehmigung von Windrädern beschleunigen

Eine von KI unterstützte Software für die Genehmigungsbehörden sei derzeit ausgeschrieben, teilte eine Sprecherin des Staatsministeriums mit. Das Programm solle künftig die Bearbeiterinnen und Bearbeiter bei der Prüfung von Genehmigungsanträgen unterstützen und beispielsweise Hinweise zur Auslegung der Rechtslage geben.

Im Rahmen des Praxis-Checks trafen sich am Freitag Vertreter aus Unternehmen und der Verwaltung, um "etwaige weitere Hemmnisse in der Phase der Genehmigung von Windenergieanlagen zu eruieren und mögliche Ansätze für unbürokratischere Lösungen anzugehen", wie es im Vorfeld vom Bundeswirtschaftsministerium hieß. Zu Gast ist auch Franziska Brantner (Grüne), Staatssekretärin im Bundeswirtschaftsministerium.

10 Windkraft-Anlagen 2023 in Betrieb genommen

Insgesamt waren laut Umweltministerium in Baden-Württemberg Stand Ende September 770 Windenergieanlagen in Betrieb. Im Jahr 2023 waren bis dahin zehn Windenergieanlagen in Betrieb genommen worden. Genehmigt wurden in diesem Jahr bis zu diesem Zeitpunkt 43 Windenergieanlagen.

Mit der Einrichtung einer Taskforce hatte die Landesregierung 2021 auf den schleppenden Ausbau der Windkraft reagiert. Ein Gremium aus Fachleuten und Amtsleitern sollte Vorschläge erarbeiten, um den Ausbau der Erneuerbaren Energien in Baden-Württemberg zu beschleunigen und vor allem Planungsverfahren für Windkraftanlagen zu verkürzen.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hatte die Ergebnisse der Taskforce, die inzwischen ihre Arbeit beendet hat, im Juni gelobt. Die Dauer einer Genehmigung für ein Windrad sei von einst sieben Jahren halbiert worden, es würden deutlich mehr Flächen für die Windenergie bereitgestellt.

Aktuelles zur Windkraft

Hoßkirch

Firma investiert 60 Millionen Euro Sechs Windräder werden bei Hoßkirch gebaut

Bei Hoßkirch (Kreis Ravensburg) werden in den kommenden beiden Jahren sechs Windräder gebaut. Die Genehmigung für das Projekt wurde am Donnerstag vom Landkreis Ravensburg erteilt.

SWR4 BW Aktuell am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Calw, Bad Wildbad, Neuenbürg, Rheinstetten, Durmersheim, Achern

Aufbruch zwischen Schwarzwald und Rhein Der Wind hat sich für die Windkraft gedreht

Atomausstieg, Energiekrise und Klimawandel machen es möglich: Auch in der Region zwischen Calw, Rastatt und Achern sind viele neue Windkraftprojekte am Start.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Tuttlingen

Windkraft-Ausbau: Strom für 16.000 Haushalte Umstrittener Windpark im Kreis Tuttlingen eingeweiht

Einer der größten Windparks in Baden-Württemberg ist am Freitag eröffnet worden. Die Windräder im Kreis Tuttlingen sollen 16.000 Haushalte in Baden-Württemberg mit Strom versorgen.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

SWR Aktuell - der Morgen in Baden-Württemberg Jetzt abonnieren: Newsletter mit BW-Nachrichten am Morgen!

Sie wollen morgens auf dem neuesten Stand sein? Dann abonnieren Sie "SWR Aktuell - der Morgen in BW". Die News aus Ihrem Bundesland ganz bequem in Ihrem Mailpostfach.

Stand
AUTOR/IN
SWR