Besucherinnen und Besucher bei einer Führung in der Annur-Moschee in Karlsruhe (Foto: SWR)

Gemeinden bieten Führungen und Gespräche an

Mäßiges Interesse am Tag der offenen Moschee in Karlsruhe und Rastatt

STAND
AUTOR/IN
Matthias Stauss
Ein Bild von Matthias Stauss (Foto: SWR)

Am Tag der Deutschen Einheit haben viele muslimische Gemeinden ihre Türen für Interessierte geöffnet. In Karlsruhe kamen weniger Besucher als in den vergangenen Jahren.

Es ist ein goldener Herbsttag am 3. Oktober in Karlsruhe. Die Sonne scheint in den Innenhof der Annur-Moschee im Westen der Stadt, einige Kinder spielen gut gelaunt Fußball. Am Eingang zur Moschee gehen ständig Menschen ein und aus.

Tag der offenen Moschee: Gemeinde in Karlsruhe sucht den Kontakt

Der Verein für Dialog und Völkerverständigung ist Träger der Annur-Moschee und beteiligt sich seit Jahren am bundesweiten Aktionstag. Mit Führungen durch die Räumlichkeiten der Gemeinde und Angeboten zum Essen und Trinken wollen die Mitglieder mit den Interessierten ins Gespräch kommen. Und das Angebot wird genutzt.

Philipp Seidel ist Student am KIT in Karlsruhe und hat über die Nachrichten vom Tag der offenen Moschee erfahren. Er lässt sich mit einer Gruppe von anderen Interessierten durch die Räumlichkeiten führen und hat einige Fragen mitgebracht. Zum Beispiel, woher der Imam der Gemeinde kommt. Die Antwort: Aus Ägypten. Die restlichen rund 100 Mitglieder haben ihre Wurzeln unter anderem in Tunesien, Marokko oder natürlich auch in Deutschland.

"Ich find's cool, dass hier alle so offen sind und über alles so offen sprechen."

Junge Muslimin macht unschöne Erfahrungen im Alltag

Asma Halac ist in Karlsruhe geboren, in der Jugendgruppe der Gemeinde aktiv und möchte den Interessierten zeigen, wer sie und die anderen Mitglieder sind. Weil sie ein Kopftuch trägt, werde sie im Alltag öfters von anderen mit einem komischen Blick angeschaut. Teilweise werde auch kommentiert.

"Leute sagen, geh zurück woher du kommst. Aber ich komme aus Karlsruhe, wo soll ich hingehen?"

In der Schule und unter gleichaltrigen beobachtet sie dagegen mehr Offenheit gegenüber ihrer Religion. Die Generation stelle Fragen, die sie dann auch beantworten könne.

Asma Halac koordiniert die Jugendgruppe in der Annur-Moschee in Karlsruhe (Foto: SWR)
Asma Halac koordiniert die Jugendgruppe in der Annur-Moschee in Karlsruhe

Weniger Interesse als in den letzten Jahren

Die Karlsruher Gemeinde hat bis zum frühen Nachmittag etwa 40 Besucherinnen und Besucher gezählt. Sonst waren es über den Tag verteilt immer 150 bis 200. Das sei aber zu erwarten gewesen, meint der zweite Vorstand der Annur-Moschee Elhady Sall. Der Islam sei wegen des Ukraine-Krieges oder der Energiekrise in diesem Jahr nicht an vorderster Stelle in den Medien gewesen. Man sei aber mit jedem Besucher zufrieden, der am Aktionstag vorbeigekommen ist.

Die Energiekrise spiegelt sich auch im diesjährigen Motto wieder: "Knappe Ressourcen, große Verantwortung". Die Annur-Moschee wolle mit verschiedenen Sparmaßnahmen ihren Beitrag in Karlsruhe leisten, so Sall.

Auch andere Moscheen laden zum Tag der offenen Tür ein

Auch in Rastatt und Pforzheim haben Moscheen am Tag der Deutschen Einheit Interessierte empfangen. Die Milli Görüs-Gemeinde in Rastatt zählte ein Dutzend Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Koordinator Fatih Pusmaz bemängelt gegenüber dem SWR, dass "in den Medien sehr wenig darüber berichtet wird, was wir machen". Das trage zu dem geringen Interesse bei. Aber auch die Gemeinden selbst könnten noch mehr Werbung für sich und ihre Veranstaltungen machen, so Pusmaz.

Mehr zum Tag der offenen Moschee

Ravensburg

Muslime laden zum Dialog Tag der offenen Moschee am Bodensee und in Oberschwaben

In mehr als 1.000 islamischen Gotteshäusern bundesweit hat am Montag der Tag der offenen Moschee stattgefunden. Die Aktion gibt es seit 25 Jahren. Auch in der Region beteiligten sich islamische Gemeinden.

SWR Aktuell Baden-Württemberg SWR Fernsehen BW

Straßburg

Streit um finanzielle Zuschüsse für Moscheebau Straßburg regelt Zuschüsse für religiöse Gemeinschaften neu

Das Elsass bezuschusst Sakralbauten im ansonsten laizistischen Frankreich. Für die geplanten 2,5 Millionen Euro für eine neue Moschee erntete Straßburg scharfe Kritik aus Paris.

SWR Aktuell Baden-Württemberg mit Dreiland Aktuell SWR Fernsehen BW

Karlsruhe

Muslime laden zum Dialog Verantwortungsvolle Zeiten - Tag der offenen Moschee in Karlsruhe und Pforzheim

Am Montag wird in Deutschland wieder der Tag der offenen Moschee gefeiert. Auch in der Region öffnen einige islamische Gotteshäuser ihre Pforten.

SWR4 BW am Samstagmorgen SWR4 Baden-Württemberg