Rehkitz wurde beim Mähen getötet.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild | Stephan Schulz)

Tierschützerin erstattet Anzeige gegen Regierungspräsidium

Karlsruher Staatsanwaltschaft prüft Anzeige wegen Mähtod eines Rehkitzes

STAND
AUTOR/IN

Die Staatsanwaltschaft Karlsruhe prüft eine Strafanzeige gegen Mitarbeiter des Karlsruher Regierungspräsdiums wegen des Mähtods eines Rehkitzes bei Dettenheim.

Eine Tierschützerin aus Dettenheim hatte die Anzeige erstattet. Sie berichtet von dem Vorgang, der sich in der vergangenen Woche ereignet haben soll. Danach habe sie Mitarbeiter der Behörde ausdrücklich auf das Jungtier im hohen Gras beim Russheimer Altrhein hingewiesen. Trotzdem sei die Wiese am Damm gemäht worden.

Regierungspräsidium Karlsruhe bestreitet Vorwürfe

Die Tierschützerin berichtet weiter, sie habe die Überreste des getöteten und verstümmelten Kitzes nur wenige Stunden später auf der gemähten Fläche gefunden. Das Regierungspräsidium hat auf SWR-Anfrage die Vorwürfe bestritten. Demnach seien die Betriebshofmitarbeiter womöglich zu spät über das Rehkitz informiert worden.

Offenbar hatten zwei Mitarbeitenden des zuständigen Betriebshofs Mäharbeiten mit zwei Traktoren im Bereich Rußheim-Minthesee auf einer Dammlänge von rund sechs Kilometern durchgeführt. Dabei gab es nach Angaben des Regierungspräsidiums keinen Kontakt zu Anwohnerinnen und Anwohnern oder zu Publikumsverkehr sowie keine konkreten Anzeichen dafür, dass Rehe in diesem Bereich sitzen.

Kam die Information zu spät?

Weiter südlich davon sei ein Mitarbeiter eines anderen Betriebshofes am späten Nachmittag von einer Passantin informiert worden, dass im Bereich Minthesee ein Rehkitz sitze. Diese Information hat der Mitarbeiter am nächsten Morgen an den zuständigen Betriebshof vor Beginn möglicher Mäharbeiten gegeben. Nach den uns vorliegenden Informationen scheint es wahrscheinlich, so die Sprecherin des Regierungspräsidiums, dass es zu diesem Zeitpunkt bedauerlicherweise schon zu spät war und das Rehkitz eventuell bereits früher von der Mähmaschine erfasst wurde.

Contwig

Appell der Tierrettung Contwig Erneut Rehkitz totgebissen: Hunde bitte an die Leine nehmen

In der Südwestpfalz ist erneut ein Rehkitz von einem Hund getötet worden. Tierretter konnten dem schwer verletzten Jungtier nicht mehr helfen. Es war erst wenige Tage alt.  mehr...

Am Mittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Winnweiler

Reh-Retter aus dem Donnersbergkreis So werden Rehkitze vor dem Mähwerk-Tod gerettet

Immer wieder werden Rehkitze von Mähwerk getötet. Ein Landwirt aus der Südwestpfalz musste sich deshalb vor Gericht verantworten. Dabei können Rehkitze gerettet werden.  mehr...

Nünschweiler

Nünschweiler Bauer erneut mit Gesetz in Konflikt Rehkitz beim Mähen die Beine abgetrennt

Ein Landwirt aus der Südwestpfalz muss eine Geldauflage zahlen, weil er beim Mähen ein Rehkitz schwer verletzt haben soll. Es ist nicht das erste Mal, dass der Mann ein Tier schwer verletzt hat.  mehr...

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz