Wegen Gefahrenlage in Pforzheim rückten Feuerwehr und Polizei an. Ein Haus musste evakuiert werden. (Foto: Einsatzreport24)

Wegen Benzindampf

Feuerwehr in Pforzheim evakuiert Wohnhaus und Restaurant

Stand
AUTOR/IN
Felix Wnuck
Ein Porträt Foto von Felix Wnuck (Foto: SWR)
Katharina Raquet
Bild von Katharina Raquet (Foto: SWR, Patricia Neligan)

Am Sonntagabend haben Feuerwehr und Polizei ein Mehrfamilienhaus und ein Restaurant in Pforzheim evakuiert. Die Einsatzkräfte hatten in einer Tiefgarage Benzindampf festgestellt.

Wegen einer unklaren Gefahrenlage wurden ein Wohnhaus und ein Restaurant in Pforzheim von Einsatzkräften evakuiert. Ein Anwohner hatte die Polizei informiert, nachdem er in der Tiefgarage im Ortsteil Dillweißenstein vermeintlich Gas gerochen hatte. Die Feuerwehr stellte bei Messungen dann Benzindampf in der Luft fest.

Das Mehrfamilienhaus mit fünf Wohnungen wurde daraufhin geräumt. Ebenso ein Restaurant im Erdgeschoss, in dem 30 Gäste saßen, wie ein Sprecher der Pforzheimer Polizei am Montag sagte. In einem Ablaufschacht der Tiefgarage fand die Feuerwehr schließlich rund 1.000 Liter eines Benzin-Wasser-Gemischs, das abgepumpt wurde.

Wegen Gefahrenlage in Pforzheim rückten Feuerwehr und Polizei an. Ein Haus musste evakuiert werden. (Foto: Einsatzreport24)
Feuerwehr und Polizei räumten ein Mehrfamilienhaus und ein Restaurant.

Feuerwehr Pforzheim gibt Wohnhaus wieder frei

Danach konnten die Bewohner zurück in ihre Wohnungen. Wer das Gemisch in den Schacht gekippt hat, muss nun ermittelt werden.

Calw

Mehr als 100 Menschen mussten Wohnungen verlassen Gastank bei Bauarbeiten in Calw beschädigt - Großeinsatz der Feuerwehr

Stundenlang war die Feuerwehr in Calw am Freitag auf einer Baustelle im Einsatz. Aus einem beschädigten Tank war Gas ausgetreten. Über 100 Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Pforzheim

Ungewöhnlicher Einsatz Feuerwehr befreit Kind in Pforzheim aus Schlamm

IIn Pforzheim hat die Feuerwehr einen Jungen gerettet, der bis zu der Hüfte im Schlamm steckte. Der 12-Jährige war beim Spielen in der Nähe der Enz im Morast versunken.