Flammen in Müllentsorgungsbetrieb

Feuer bei Alba in Pforzheim vermutlich durch Batterie verursacht

STAND
AUTOR/IN
Matthias Stauss
Ein Bild von Matthias Stauss (Foto: SWR)
Andreas Fauth
Ein Bild von Andreas Fauth (Foto: SWR, Patricia Neligan)

Eine nicht fachgerecht entsorgte Batterie hat wahrscheinlich den erneuten Brand einer Lagerhalle beim Recyclingbetrieb Alba in Pforzheim verursacht. Die Polizei schätzt den Schaden auf acht Millionen Euro.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand schließe man Brandstiftung aus, so die Pforzheimer Polizei. Es gebe Anzeichen, dass sich eine Lithium-Ionen-Batterie in einer Müllladung in der Halle selbst entzündet habe. Laut Polizei können Beschädigungen an Batterien zu chemischen Reaktionen mit extrem großer Hitzeentwicklung bis hin zum Brand führen.

Teile derselben Mülladung seien wohl auch zum Standort Karlsruhe gebracht worden. Dort kam es am Mittwochmorgen ebenfalls zu einem Brand.

Feuer bei Alba in Pforzheim (Foto: Feuerwehr Pforzheim)
Eine dunkle Rauchwolke ist über einer Halle der Firma Alba in Pforzheim zu sehen. Feuerwehr Pforzheim

Lagerhalle brannte vollständig aus

Bereits Ende Juli hatte es bei Alba an den Standorten in Pforzheim und Waghäusel gebrannt. Ein Unternehmenssprecher sprach von "merkwürdigen Zufällen". Durch das Feuer am Montagabend brannte eine Lagerhalle vollständig aus. Die Feuerwehr war zehn Stunden im Einsatz. Anwohner wurden gebeten, Fenster und Türen geschlossen zu halten.

Die Feuerwehr habe die Flammen schnell unter Kontrolle gehabt, teilte die Entsorgungsfirma mit.

Keine Verletzten, Brandursache noch unklar

Insgesamt gerieten nach Angaben der Polizei Pforzheim rund 40 Tonnen Abfall in Brand. Verletzt wurde nach Angaben der Firma niemand. Die Bundesstraße 294 war wegen des Brandes mehrere Stunden gesperrt. Zudem ruhte der Bahnverkehr bei Pforzheim, weil die Löschwasserversorgung auch über die nahe gelegenen Gleise im Südwesten der Stadt lief, wie die Polizei am Dienstagabend mitteilte.

Bereits Ende Juli Lagerhalle abgebrannt

Auf dem Gelände der Firma brannte bereits Ende Juli eine Lagerhalle komplett ab. Damals hatte sich vermutlich Elektroschrott entzündet, eine Lagerhalle wurde daraufhin zerstört. Mehrere Pressmaschinen und Fahrzeuge wurden zerstört - es entstand ein Millionenschaden. In der diesmal betroffenen Halle lagerten vor allem Gewerbeabfälle, Papier und Bauschutt.

Auch Brand bei Alba in Karlsruhe

Am Standort Karlsruhe hat es am Mittwochmorgen ebenfalls ein Feuer gegeben. Wie die Polizei mitteilt, hat eine Abfallpresse in einer Halle am Rheinhafen in der Südbeckenstraße gebrannt. Gefahrgut sei nicht betroffen.

Mitarbeitende der Firma haben laut Polizei mit Löscharbeiten begonnen, noch bevor die Feuerwehr vor Ort war. Dabei seien zwei Mitarbeiter durch Rauchgase leicht verletzt worden und schließlich ins Krankenhaus gebracht worden. Die Brandursache ist laut Polizei noch nicht abschließend geklärt.

Mehr zu Bränden in der Region

Pforzheim

Sachschaden rund fünf Millionen Euro Brand bei Alba: Elektroschrott war vermutlich ursächlich

Nach dem Großbrand in einem Pforzheimer Industriegebiet vermutet die Polizei, dass Elektroschrott das Feuer verursacht haben könnte. Hinweise auf Brandstiftung wurden nicht gefunden.  mehr...

Ettlingen

B3 musste für Löscharbeiten gesperrt werden Feld in Ettlingen abgebrannt - Feuerwehr bringt Flammen unter Kontrolle

In Ettlingen im Kreis Karlsruhe ist am Donnerstag ein Getreidefeld an der A5 abgebrannt. Die Feuerwehr war mehrere Stunden mit den Löscharbeiten beschäftigt.  mehr...

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Karlsruhe

Verdacht auf Brandstiftung Feuerwehr löscht Brand auf Feld neben Bahnlinie im Norden von Karlsruhe

In Norden von Karlsruhe hat es am Mittwoch mehrere Brände im Hardtwald und Umgebung gegeben. Einsatzkräfte beraten derzeit über Maßnahmen, um weitere Feuer zu verhindern.  mehr...

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg