Eis treibt im Neckar auf dem Wasser (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance / Uwe Anspach/dpa | Uwe Anspach)

Erstes Winterwochenende in Heilbronn-Franken

Angefrorener Neckar kein Problem für die Schifffahrt

Stand
AUTOR/IN
Ulrike Schirmer
Ulrike Schirmer (Foto: SWR)
Oliver Diesem

Während das erste richtige Winterwochenende auf dem Wasser keine großen Konsequenzen hatte, sah das auf der Straße anders aus. Die Kinder konnten den Schnee aber richtig auskosten.

Die kalten Temperaturen haben den Neckar an einigen Stellen im Kreis Heilbronn anfrieren lassen. Auf die Schifffahrt oder die Schleusen habe das aber keine Auswirkungen, heißt es vom Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Neckar - vor allem weil in den kommenden Tagen wieder mildere Temperaturen angekündigt sind.

Schnee sorgt für Rodelvergnügen

Durch den liegengebliebenen Schnee gab es allerdings für viele kleine und große Kinder am Wochenende kein Halten mehr: Egal ob mit Rennbob, Holzschlitten oder Popo-Rutscher - etliche Familien tummelten sich im Schnee. Rund um Löwenstein (Kreis Heilbronn) und vor allem auf dem Stocksberg, der ersten Anlaufstelle für Schlittenfahrerinnen und Schlittenfahrer im Kreis Heilbronn, schien am Sonntag die Sonne und verwandelte die Landschaft in ein kleines Winterwunderland.

Kinder im Schnee bei Löwenstein (Foto: SWR, Ulrike Schirmer)
Spaß im Schnee bei Löwenstein

Schnee und Kälte sorgen auch für Verkehrsunfälle und Autopannen

Wegen der kalten Temperaturen und dem Schnee mussten Polizei und ADAC in der Region Heilbronn-Franken am vergangenen Wochenende oft ausrücken. Rund um Heilbronn führte der Wintereinbruch zu vielen Autopannen. "Bei den kalten Temperaturen versagen oft die Autobatterien", sagt Julian Häußler vom ADAC. Allein im Bereich Heilbronn zählte er binnen der letzten Tage über 500 Einsätze.

Im Kreis Schwäbisch Hall kam es wegen der Glätte zu fast 20 Verkehrsunfällen, wie die Polizei berichtet. Hierbei wurden insgesamt drei Personen leicht verletzt. Dazu kam es zu Behinderungen durch zwei umgestürzte Bäume und abgebrochene Äste auf der Straße.

Winterdienst seit dem frühen Morgen unterwegs

Die Nacht auf Montag blieb hingegen ruhig. Um der Gefahr von überfrierender Nässe vorzubeugen, sei in Öhringen (Hohenlohekreis) am frühen Montagmorgen auch schon der Winterdienst unterwegs gewesen, teilte ein Sprecher des Bauhofs Öhringen mit.

Mehr zum Thema Schnee und Glätte:

Rot am See

Winterliche Straßenverhältnisse in Höhenlagen Tödlicher Unfall auf B290: Mann stirbt bei Frontalcrash auf schneeglatter Straße

Auf schneebedeckter Fahrbahn sind am Montagabend zwei Autos kollidiert: Bei dem Unfall im Kreis Schwäbisch Hall kam ein Mann ums Leben.

Guten Morgen Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Heilbronn-Franken

Vorrat für eisige Zeiten Der Winter kann kommen: Salzlager in Heilbronn-Franken sind gefüllt

Noch ist kein Winter zu spüren, aber die Straßenmeistereien sind auf Glatteis vorbereitet: Die Salzlager sind gut gefüllt und auch sonst ist einiges passiert.

Baden-Württemberg

Verkehrsbehinderungen auf Straßen und Schienen Schnee und Glatteis in BW: Schwere Unfälle und gestrandete Zugreisende

Glatte Straßen, umgestürzte Bäume, vereiste Oberleitungen: Das Winterwetter sorgt für massive Behinderungen bei der Bahn. Auf den Straßen gab es viele Unfälle - auch einen tödlichen.

Die Nacht SWR1