Ein Schlafraum für Männer beim Erfrierungsschutz der Heilbronner Aufbaugilde

Mehr Bedarf als freie Plätze im vergangenen Winter

So viele Übernachtungen wie noch nie im Heilbronner Erfrierungsschutz

Stand
AUTOR/IN
Peter Wedig
Peter Wedig

Erstmals mussten sogar Leute abgewiesen werden: In der vergangenen Saison war der Bedarf an warmen Übernachtungsplätzen so hoch wie noch nie.

Fast 2.000 Übernachtungen waren es im Heilbronner Erfrierungsschutz im Freibad Neckarhalde von November bis Ostern - so viele wie noch nie, sagt Hans-Martin Klenk von der Wohnungsnotfallhilfe der Aufbaugilde in Heilbronn. Im Schnitt haben 13,5 Personen pro Nacht Zuflucht gesucht. Im Vergleich zum Winter 22/23 waren das 20 Prozent mehr. Um Weihnachten herum mussten sogar Leute abgewiesen werden. "Zum Glück" konnten diese dann mithilfe des Ordnungsamts an die städtische Obdachlosenunterkunft vermittelt werden, erzählt Klenk.

Manche der Übernachtungsgäste sind nur für einzelne Nächte dort gewesen, manche fast die ganze Saison, sagt Klenk. Er freut sich, dass aber auch einige Menschen im Laufe der Zeit eine feste Unterkunft finden oder in Wohngemeinschaften vermittelt werden konnten. In zwei Fällen sogar mit Hund - das sei besonders schwierig.

Erfrierungsschutz der Heilbronner Aufbaugilde
Insgesamt stehen 16 Betten im Erfrierungsschutz im Heilbronner Freibad Neckarhalde zur Verfügung. Doch an manchen Tagen hat das nicht ausgereicht.

Wohnungsmarkt macht es schwierig

Der Hauptgrund für die hohen Zahlen ist nach wie vor der angespannte Wohnungsmarkt, erklärt Klenk. Das könne die 71-Jährige mit schmaler Rente betreffen, der wegen Eigenbedarf gekündigt wurde oder auch einen 28-Jährigen ohne Arbeit und persönlichen Schwierigkeiten: Solche Leute hätten es dann sehr schwer, eine Wohnung zu finden. Gerade bei den älteren Personen über 60 gibt es einen Anstieg an Leuten, die Hilfe suchen, sagt Klenk.

Pläne für November 2024

Eine Aufstockung für die kommende Saison sei nicht geplant, sagt Klenk. Er hoffe auf jeden Fall, dass wieder die Räumlichkeiten in der Neckarhalde genutzt werden können. Da freut ihn auch der Einsatz der Ehrenamtlichen, die an allen 153 geöffneten Nächten vor Ort waren. Ohne sie sei das Projekt gar nicht möglich.

Mehr zu sozialen Themen in Heilbronn-Franken

Heilbronn

Auch Angebote für Langzeitarbeitslose vor dem Aus Wegen Sozialkürzungen: Aufbaugilde Heilbronn muss Jobs streichen

Die Aufbaugilde Heilbronn streicht Angebote für die Eingliederung von Langzeitarbeitslosen. Grund sind Kürzungen im Sozialbereich. Das führt sogar zu betriebsbedingten Kündigungen.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Heilbronn

Lange Wartezeiten für Schuldner Hohe Nachfrage bei Heilbronner Schuldnerberatung

Die Schuldnerberatung in Heilbronn wird von überschuldeten Menschen immer stärker nachgefragt. Arbeitslosigkeit, Kleinkredite, aber auch Inflation und Energiepreise sind die Gründe.

SWR4 Hit-Marathon SWR4

Heilbronn

Eisige Nächte Erfrierungsschutz Heilbronn: Fast jede Nacht voll ausgelastet

Für die kommenden Frostnächte erwartet der Erfrierungsschutz in Heilbronn wieder eine steigende Nachfrage. Er ist für viele bedürftige Menschen die einzige Übernachtungsmöglichkeit im Warmen.