Protestaktion: "Letzten Generation" blockiert in Heilbronn am Amtsgericht die Straße

Protest direkt vor dem Amtsgericht

Klimaaktivisten blockieren wieder Straße in Heilbronn

Stand

Erst vergangene Woche hatte das Amtsgericht Heilbronn Haftstrafen für Klimaaktivisten der "Letzten Generation" verhängt. Jetzt gab es erneut eine Straßenblockade.

Aktivistinnen und Aktivisten der "Letzten Generation" haben am Freitagnachmittag wieder eine Straße in Heilbronn blockiert. Am Amtsgericht klebten sich eine Frau und ein Mann auf der Fahrbahn fest.

Teils kam es zu Handgreiflichkeiten. Andere wurden von Autofahrern weggetragen. Auch die Polizei war vor Ort.

Aktivisten bereits vom Amtsgericht verurteilt

Auf Pappschildern standen etwa Sprüche wie "Klimakatastrophe kann man nicht wegknasten". Damit reagierten die Aktivisten auf die Haftstrafen, die das Gericht Anfang März für zwei ihrer Mitstreiter verhängt hatte. Unter den Protestierenden vor dem Amtsgericht am Freitag war auch Aktivist Daniel Eckert. Er war vom Gericht bereits zu einer Haftstrafe verurteilt worden.

Die Aktivisten fordern in einem Statement etwa die Bundesregierung dazu auf, in Sachen Klimaschutz zu handeln, bevor es zu spät ist.

Mehr zum Thema Straßenblockade

Heilbronn

Nach Straßenblockade in Heilbronn Erstmals Haftstrafen ohne Bewährung für Klimaaktivisten

Mehrere Mitglieder der "Letzten Generation" sind vor dem Amtsgericht Heilbronn verurteilt worden. Erstmals gab es für einige Angeklagte Haftstrafen ohne Bewährung.

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Heilbronn

Antrag liegt beim Amtsgericht Heilbronn "Letzte Generation": Staatsanwalt will beschleunigtes Verfahren

Die Staatsanwaltschaft Heilbronn beantragt im Fall um die sogenannte "Letzte Generation" ein beschleunigtes Verfahren. Sie blockierten Anfang Februar eine Straße in Heilbronn.

SWR4 BW Aktuell am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Stand
Autor/in
SWR