Anzeigetafel der Bahn: Zug fällt aus.  (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa/Jonas Walzberg)

Ausgedünnter Fahrplan wegen Personalausfällen

Diese Züge fallen beim Verkehrsverbund bodo aus

STAND

Beim Verkehrsverbund Bodensee-Oberschwaben (bodo) werden ab sofort Zugverbindungen geplant ausgesetzt. Schuld sind laut Mitteilung unter anderem viele Krankheitsfälle.

In den kommenden beiden Wochen gilt im Gebiet des Verkehrsverbundes Bodensee-Oberschwaben ein ausgedünnter Fahrplan. Fahrgäste hätten zuletzt immer wieder unter Zugausfällen und Verspätungen gelitten, so bodo. Der Grund dafür seien Infrastrukurmängel, Materialschäden und viele Personalausfälle gewesen. Die hohen Fahrgastzahlen aufgrund der Einführung des 9-Euro-Tickets hätten die Situation noch verschärft. Mit dem ausgedünnten Fahrplan wolle man das Reisen wieder planbarer machen, hatte zuvor das Verkehrsministerium mitgeteilt.

Im bodo-Gebiet werden folgende Verbindungen ausgesetzt:

  • Zwischen Friedrichshafen und Ulm: Die Verbindungen um 12:05 Uhr, 15:07 Uhr und 18:09 Uhr ab Friedrichshafen Stadtbahnhof sind gestrichen. In der Gegenrichtung von Ulm Hauptbahnhof nach Friedrichshafen entfallen die Fahrten um 10:47 Uhr, 13:47 Uhr, 16:47 Uhr und 20:47 Uhr.
  • Zwischen Aulendorf und Kißlegg: Gestrichen ist die Verbindung um 22:02 Uhr ab Aulendorf Bahnhof. In der Gegenrichtung fällt die Fahrt um 23:39 Uhr ab Kißlegg Bahnhof aus.
  • Zwischen Aulendorf und Ulm: Ab Aulendorf Bahnhof in Richtung Ulm fallen die Verbindungen um 6:38 Uhr, 7:50 Uhr sowie 15:55 Uhr aus. In der Gegenrichtung ab Ulm Hauptbahnhof sind die Verbindungen um 15:01 Uhr und 17:02 Uhr gestrichen.

Fahrgäste sollen sich vorab informieren

Von dem ausgedünnten Fahrplan ist nicht nur der Verkehrsverbund bodo betroffen. In ganz Baden-Württemberg fallen in den kommenden zwei Wochen Verbindungen aus. In der Region Bodensee-Oberschwaben fahren vor allem auf den Strecken der Bodenseegürtelbahn, der Südbahn und der Gäubahn weniger Züge. Fahrgäste sollen sich laut bodo deshalb vorab auf der Internetseite der Deutschen Bahn, deren Navigator App oder an den Bahnhöfen über ihre Verbindungen informieren.

Der ausgedünnte Fahrplan sei zunächst nur eine erste Maßnahme des Verkehrsministeriums, heißt es von bodo. Geplant sei zudem ab Herbst das Personal aufzustocken, um einer möglichen Corona-Herbstwelle mit hohen Krankheitsständen vorzubeugen.

Mehr zu Zugausfällen in der Region:

Friedrichshafen

Fahrpläne ausgedünnt In der Region Bodensee-Oberschwaben sind weniger Züge unterwegs

Seit Montagmorgen fahren weniger Züge auf den Strecken der Südbahn, der Bodenseegürtelbahn und der Gäubahn. Der Grund: Die Deutsche Bahn hat den Fahrplan ausgedünnt.   mehr...

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Friedrichshafen

Wegen Überlastung Deutsche Bahn streicht Verbindungen bei Bodenseegürtelbahn, Gäubahn und Südbahn

Die Deutsche Bahn dünnt die Zugfahrpläne auf einigen Strecken in Baden-Württemberg aus. Das betrifft auch Verbindungen in der Region Bodensee-Oberschwaben.  mehr...

Ravensburg

Verkehrsverbünde ziehen Zwischenbilanz 9-Euro-Ticket sorgt in der Region für deutlich mehr Fahrgäste

Die Einführung des 9-Euro-Tickets vor gut zwei Monaten hat in der Region zu deutlich mehr Fahrgästen geführt. Auf touristischen Strecken seien Züge und Busse oft überlastet, heißt es vom Verkehrsverbund Bodo.  mehr...

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR