Yuriy Yarmilko, Generalkonsul der Ukraine, Oleksii Makeiev, ukrainischer Botschafter und Ministerpräsident Winfried Kretschmann sitzen an einem Konferenztisch bei Diehl Defence in Überlingen

Kretschmann und Makeiev bei Diehl Defence in Überlingen

Botschafter: "Abwehrsystem hat tausende ukrainische Leben gerettet"

Stand
AUTOR/IN
Corinna Scheller
SWR-Redakteurin Corinna Scheller Autorin Bild
Thorben Langwald
SWR-Redakteur Thorben Langwald Autor Bild

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann und der ukrainische Botschafter Oleksii Makeiev haben am Freitag in Überlingen das Rüstungsunternehmen Diehl Defence besucht.

Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) und der ukrainische Botschafter Oleksii Makeiev waren am Freitag beim Rüstungsunternehmen Diehl Defence in Überlingen (Bodenseekreis) zu Gast. Diehl Defence produziert in Überlingen das Luftverteidigungssystem IRIS-T SLM und beliefert damit die Ukraine.

Video herunterladen (40,9 MB | MP4)

Ukrainischer Botschafter bedankt sich für Unterstützung

Gleich zu Beginn des Treffens in Überlingen drückte der ukrainische Botschafter Oleksii Makeiev seine Dankbarkeit aus. Das Luftabwehrsystem IRIS-T SLM des Unternehmens Diehl Defence habe tausende ukrainische Leben gerettet. Dem Botschafter war es daher ein besonderes Anliegen das Unternehmen zu besuchen.

Gemeinsam mit Ministerpräsidenten Kretschmann informierte er sich am Hauptstandort Überlingen über die Luftabwehrsysteme, deren Einsatz und die Produktion. Beide nahmen auch an einer Firmenführung teil. Bislang hat das Unternehmen Diehl Defence zwei IRIS-T SLM Luftabwehrsysteme an die Ukraine geliefert. Weitere Lieferungen sind geplant, voraussichtlich noch in diesem Jahr, bestätigte Hauptgeschäftsführer Helmut Rauch.

Kretschmann bekräftigt Solidarität mit Ukraine

Kretschmann drückte bei dem Termin erneut seine Solidarität mit der Ukraine aus. Man werde die Ukraine so lange unterstützen, wie es nötig sei.

Überlingen

Möglicher Millionenauftrag für Überlinger Rüstungsunternehmen Estland und Lettland wollen Luftabwehrsystem von Diehl Defence

Die baltischen Staaten Estland und Lettland wollen nach eigenen Angaben das deutsche Luftabwehrsystem Iris-T kaufen. Hersteller ist das Unternehmen Diehl Defence mit Sitz in Überlingen.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Vor Kurzem wurde zudem bekannt, dass auch Estland und Lettland das Flugabwehrsystem vom Bodensee kaufen möchten. Der Vertrag könnte im Sommer unterzeichnet und die ersten Systeme 2025 in die baltischen Staaten geliefert werden.

Mehr zu Politiker-Besuchen in der Region

Friedrichshafen

SPD-Parteitag in Friedrichshafen Bundeskanzler Scholz bei ZF und VfB Friedrichshafen zu Gast

SPD-Bundeskanzler Olaf Scholz hat am Samstagmorgen den Automobilzulieferer ZF in Friedrichshafen besucht. Später war er beim VfB Friedrichshafen und Gastredner beim SPD-Landesparteitag.

SWR4 BW am Wochenende SWR4 Baden-Württemberg

Biberach

Hauptredner Winfried Kretschmann und Cem Özdemir Politischer Aschermittwoch der Grünen in Biberach

Die baden-württembergischen Grünen haben in Biberach ihren Politischen Aschermittwoch abgehalten. Hauptredner waren in diesem Jahr Winfried Kretschmann und Cem Özdemir.

SWR4 BW am Vormittag SWR4 Baden-Württemberg