Prozession Mariä Himmelfahrt Reichenau

Katholischer Feiertag am 15. August

Mariä Himmelfahrt in BW: Großer Festtag am Bodensee und im Allgäu

Stand

Mit Gottesdiensten, Festen und Kräuterweihen haben Katholikinnen und Katholiken am Dienstag Mariä Himmelfahrt gefeiert. Vor allem auf der Insel Reichenau wurde der Tag besonders groß begangen.

Die katholische Kirche beging an diesem Dienstag Mariä Himmelfahrt. Im Allgäu, in Oberschwaben und am Bodensee gab es Gottesdienste und Volksfeste. Ein Brauch ist das Binden von Kräuterbüscheln, die dann geweiht werden. Der Feiertag wurde vielerorts in Baden-Württemberg gefeiert.

Insel Reichenau feierte Mariä Himmelfahrt

Auf der Reichenau ist Mariä Himmelfahrt der dritte Inselfeiertag neben dem Markus- und dem Heilig-Blut-Fest. Höhepunkte waren die Parade der historischen Bürgerwehr, das Hochamt im Münster und die Prozession über die Insel. Wegen des Feiertags waren auf der Reichenau Behörden und Geschäfte geschlossen.

Ein offizieller Feiertag ist Mariä Himmelfahrt auch in vielen katholisch geprägten bayrischen Gemeinden, in Vorarlberg oder im Kanton Appenzell Innerrhoden. Im Fürstentum Liechtenstein ist es der Nationalfeiertag, der mit einem Volksfest begangen wurde. Gefeiert wurde auch in Isny im Kreis Ravensburg: Beim Allgäu-Tag konnte man auf dem Marktplatz traditionelle Kräuterbüschel binden oder Alphörnern lauschen.

So wurde Mariä Himmelfahrt im vergangenen Jahr auf der Reichenau gefeiert:

Reichenau

Prozession und Gottesdienste Mariä Himmelfahrt auf der Insel Reichenau

Mit Gottesdiensten und Kräuterweihen haben Katholikinnen und Katholiken am Montag Mariä Himmelfahrt gefeiert. Auf der Insel Reichenau (Kreis Konstanz) ist Mariä Himmelfahrt ein Inselfeiertag.

SWR4 BW am Vormittag SWR4 Baden-Württemberg

Freiburger Münster: Glockengeläut ab jetzt computergesteuert

Das große Festgeläut am Freiburger Münster ist zum ersten Mal komplett computergesteuert erklingen. Das hat ein Mitarbeiter des C-Punkts im Freiburger Münster dem SWR bestätigt. So ist seit Mitte Juni dort eine neue Glockensteuerung im Einsatz, die für jeden liturgischen Anlass das entsprechende Geläut abspielt. An Mariä Himmelfahrt war es zum ersten Mal vollständig zu hören sein.

Huldigung der Schwarzen Madonna im Rhein-Neckar-Kreis

In Hirschberg-Leutershausen (Rhein-Neckar-Kreis) fand die traditionelle Wallfahrt zur Schwarzen Madonna statt. Wallfahrtsleiter Stephan Seiler rechnete mit mehreren Hundert Gläubigen aus der gesamten Region. Bereits seit Mitte des 18. Jahrhunderts versammeln sich in Leutershausen an Mariä Himmelfahrt Katholikinnen und Katholiken, um der sogenannten Schwarzen Madonna zu huldigen. Die ansässige Grafenfamilie hatte die Marienfigur damals angeschafft und lange Zeit in ihrer Kapelle im Schlossgarten stehen. Später fand sie in der Wallfahrtskirche St. Johannes Baptist ihren Platz. Um 10 Uhr beginnt die traditionelle Wallfahrtsmesse mit Kräutersegnung. Um 19:30 Uhr findet dann ein großer Festgottesdienst statt, an den sich eine Lichterprozession durch den Schlosspark anschließt.

 Ulm und Biberach erwarten Einkaufs-Ansturm zu Mariä Himmelfahrt

Der 15. August ist für den Handel in Ulm ein besonders umsatzstarker Tag. Die Passantenfrequenz in der Fußgängerzone liegt dann höher als an einem durchschnittlichen Samstag, obwohl es ein Tag unter der Woche ist, berichtet ein Experte der Industrie- und Handelskammer (IHK) in Ulm. Der Verein Ulmer City Marketing hat auf seiner Internetseite die bayerischen Kunden mit besonderen Angeboten über die Donau gelockt.

Der Feiertag wirkt sich auch in Biberach aus, ergänzt die IHK. Die Stadt und die Biberacher Geschäfte haben Anzeigen in Bayern geschaltet. Oft machen ganze Familien an Mariä Himmelfahrt Tagesausflüge nach Baden-Württemberg.

Katholische Christen gedenken der Aufnahme Marias im Himmel

Die Katholische Kirche feiert das Hochfest Mariä Himmelfahrt seit dem 7. Jahrhundert. Damit wird an die Aufnahme Marias in den Himmel erinnert. Die evangelischen Kirchen gehen nicht davon aus, dass Maria mit Leib und Seele in den Himmel aufgenommen wurde und sehen den Tag daher lediglich als Gedenktag beziehungsweise Todestag Marias an.

Mehr zu Mariä Himmelfahrt

Bad Waldsee

Vorbereitung auf Hochfest Mariä Himmelfahrt Kloster Reute: Schwestern binden Kräuterbüschel

Am 15. August feiert die katholische Kirche Mariä Himmelfahrt. Brauch ist es, an dem Feiertag Kräuterbüschel zu weihen. Die Schwestern von Kloster Reute (Kreis Ravensburg) bereiten ihre Kräuter vor.

SWR4 BW am Wochenende SWR4 Baden-Württemberg

SWR1 Sonntagmorgen Mariä Himmelfahrt – Von Kräuterbuschen und metaphysischer Gleichberechtigung

Der 15. August ist in katholischen Gebieten Europas ein arbeitsfreier Feiertag. Hintergrund und Brauchtum des Festes "Mariä Himmelfahrt" sind umstritten und zum Teil unbekannt.

Sonntagmorgen SWR1

Stand
Autor/in
SWR