Ein Mann trägt einen Mundschutz und steigt in einen Zug ein (Foto: picture-alliance / Reportdienste, picture alliance/dpa/APA)

Bus und Bahn

Bodensee-Politiker zur Abschaffung der Maskenpflicht

STAND

Bayern und Sachsen-Anhalt schaffen als erste Bundesländer die Maskenpflicht im Nahverkehr ab. Was halten Landtagsabgeordnete aus der Region Bodensee-Oberschwaben von maskenfreiem ÖPNV?

In Bayern und Sachsen-Anhalt sind Masken künftig keine Pflicht mehr im öffentlichen Nahverkehr. Beide Länder setzen auf mehr Eigenverantwortung. In Bayern gilt die Maskenpflicht im Nahverkehr ab Samstag nicht mehr. Stattdessen gibt es nur eine Empfehlung zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes. In Baden-Württemberg besteht die Maskenpflicht in Bus und Bahn weiterhin. Landtagsabgeordnete aus der Bodenseeregion bewerten die Entscheidung des benachbarten Bundeslandes Bayern unterschiedlich.

Gemischte Meinungen bei Landtagsabgeordneten

"Endlich! Und hoffentlich auch bald bei uns!", heißt es von Raimund Haser, CDU-Landtagsabgeordneter aus dem Wahlkreis Wangen-Illertal. Auch Klaus Hoher, Landtagsabgeordneter von der FDP für den Bodenseekreis, begrüßt die Abschaffung der Maskenpflicht.

"Aufgrund der zuletzt sinkenden Anzahl an schweren Corona-Verläufen sehe ich keine Berechtigung mehr für staatliche Vorschriften."

Hoher setze bei den Menschen auf Eigenverantwortung, ob sie eine FFP2-Maske tragen oder nicht. Petra Krebs aus dem Wahlkreis Wangen (Grüne) dagegen unterstützt die weiter bestehende Maskenpflicht im ÖPNV im Baden-Württemberg.

"Das Tragen einer Maske schützt vor einer Infektion mit Corona, was auch hinsichtlich der anhaltenden, starken Erkältungswelle durchaus Sinn ergibt."

Krebs bedauert, dass die Gesundheitsministerkonferenz keine bundeseinheitliche Regelung getroffen habe. Hans-Peter Storz, Abgeordneter für den Wahlkreis Singen (SPD), kritisiert, dass unterschiedliche Regeln im Bund und in den Ländern der politischen Glaubwürdigkeit schaden. Er fände es richtig, im gesamten öffentlichen Verkehr keine Maskenpflicht mehr zu haben.

"Maske auf, Maske ab" bei Fahrt über die Grenze

In der Grenzregion am Bodensee führt die unterschiedliche Gesetzeslage dazu, dass Bahn- und Buskunden während der Fahrt durch Baden-Württemberg Maske tragen müssen, beim Überfahren der Landesgrenze nach Bayern aber wieder absetzen können. In Friedrichshafen sind die Meinungen dazu gespalten.

Mehr zur Maskenpflicht in Bus und Bahn:

Baden-Württemberg

Nach Ministerkonferenz in Magdeburg Kretschmann: BW wird Maskenpflicht im ÖPNV beibehalten

Baden-Württemberg will an der Maskenpflicht im ÖPNV festhalten, so Ministerpräsident Kretschmann. Zuvor hatten die Gesundheitsminister von Bund und Ländern keine Einigung erzielt.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg

Stuttgart

Verkehrsverbund für freiwilliges Tragen VVS gegen Maskenpflicht in Bussen und Bahnen

In Theatern, Kinos und auch in Flugzeugen muss keine Maske getragen werden. Anders in Bussen und Bahnen - hier ist sie Pflicht. Der Verkehrsverbund Stuttgart hat einen anderen Vorschlag.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

STAND
AUTOR/IN
SWR