Heckenpflanzaktion in Ravensburg

Rückzugsräume für Tiere und Pflanzen

Pflanzaktion für Naturhecken in Ravensburg

Stand

Naturhecken in der Landschaft werden immer seltener. Sie sind aber Biotope und Rückzugsräume für Tiere und Pflanzen. Der Landschaftserhaltungsverband Ravensburg fördert das Pflanzen von Hecken.

Für Pflanzen und Tiere sind Naturhecken Überlebensnischen. Der Landschaftserhaltungsverband Ravensburg fördert deshalb das Pflanzen der Naturhecken. Grundstückseigentümer Rainer Manghard in Berg bei Ravensburg hat mithilfe des Verbandes und dem Verein PflanzreWir Ravensburg auf seinem Grundstück eine große Pflanzaktion gestartet.

Heimische Gehölze werden gepflanzt

Bei der Pflanzaktion in Ravensburg wurden auf dem Grundstück von Rainer Manghard auf einer Länge von 100 Metern 150 Pflanzen gesetzt. Tobias Hornung vom Landschaftserhaltungsverband Ravensburg hatte im Vorfeld mit Grundstückseigentümer Rainer Manghard geplant, wo die Hecke hinkommen soll und welche heimischen Gehölze gepflanzt werden. Darunter zum Beispiel Heckenkirschen, Sanddorn, Schlehe und Traubenholunder, auch Bäume wie die Eberesche wurden einbezogen.

Viele Helfer bei der Heckenpflanzaktion in Ravensburg

Fast 20 Helfer hat der Verein PflanzreWir Ravensburg für die Pflanzaktion bei Rainer Manghard organisiert. Den Ravensburger Verein gibt es seit drei Jahren. In der Zeit haben die Helfer gemeinsam bereits 500 Meter Hecken gepflanzt. Der Verein arbeitet eng mit dem Landschaftserhaltungsverband des Landkreises Ravensburg zusammen.

Heckenpflanzaktion in Ravensburg - Auf dem Gurndstück von Rainer Manghard wird eine Hecke gepflanzt.
Bei der Heckenpflanzaktion auf seinem Grundstück packt Rainer Manghard mit an.

Mehr zum Thema Umwelt und Natur

Radolfzell

Forschungsprojekt des Max-Planck-Instituts Radolfzell Vögel werden auf der Mettnau gezählt und erfasst

Auf der Halbinsel Mettnau bei Radolfzell (Kreis Konstanz) werden im Rahmen eines Forschungsprojekts des Max-Planck-Instituts derzeit Vögel gefangen, erfasst und beringt.

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Salem

Politiker vom Bodensee sieht Biodiversität in Gefahr FDP fordert Wolfsmanagement vom Land

Die FDP hat die Landesregierung aufgefordert, ein Wolfsmanagement einzuführen. Dieses müsse es ermöglichen, Wölfe abzuschießen, die Weidetiere getötet haben, sagt Klaus Hoher aus dem Bodenseekreis.

SWR4 BW am Vormittag SWR4 Baden-Württemberg

Bad Wurzach

Verletzte Tiere wieder aufgepäppelt Aufzuchtstation in Bad Wurzach wildert Rehkitze aus

Die Aufzuchtstation für Rehkitze in Bad Wurzach im Kreis Ravensburg hat 13 junge Tiere ausgewildert. Jäger hatten die teils verletzten Tiere abgegeben - jetzt sind sie wieder frei.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Stand
Autor/in
SWR