Geistliche vor der Kirche auf dem Weg in die Kirche

Zu Gast: Bischof und Ministerpräsident

Kirche St. Petrus und Paulus in Weißenau wird zum Münster

Stand

Die Pfarrkirche St. Petrus und Paulus in Ravensburg-Weißenau ist am Sonntag zum Münster erhoben worden. Im Rahmen eines Gottesdienstes und einer Feier auf dem neuen "Münsterplatz".

Der Rottenburger Bischof Gebhard Fürst ist am Sonntag nach Weißenau gekommen, um die Klosterkirche St. Peter und Paul zum bischöflichen Münster zu erheben. Damit ist Weißenau eine von neun Münsterkirchen im Bistum. Auch Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat an den Feierlichkeiten teilgenommen.

Video herunterladen (35,8 MB | MP4)

Gemeindefest und feierlicher Gottesdienst

Kretschmann hat im Verlauf des Gottesdienstes ein Grußwort gesprochen. Die Feier begann um 10 Uhr mit der offiziellen Umbenennung des Weißenauer Kirchenvorplatzes in "Münsterplatz", begleitet durch den Fanfarenzug Weißenau.

Der Erlös des anschließenden Gemeindefestes ist für die kolumbianische Partnergemeinde San Bernardo und für ein Projekt der Kirchengemeinde Weißenau bestimmt.

Rottenburg

Diözese Rottenburg-Stuttgart Bischof Fürst bietet Papst Rücktritt zum 75. Geburtstag an

Kein anderer deutscher Ortsbischof amtiert so lange wie Gebhard Fürst. Nun ist das Ende seiner Zeit als Chef der württembergischen Katholiken absehbar.

Klosterkirche: Historische Orgel und bedeutendes Bauwerk

Mit der Auszeichnung erkenne der Bischof zum einen die herausragende Geschichte der Klosterkirche und deren Bedeutung als pastorales Zentrum in der Region an. Zum anderen würdige der Bischof damit die Weißenauer Heilig-Blut-Reliquie und die bedeutende Orgel der Klosterkirche, so die Kirchengemeinde.

Die Orgel wurde 1787 vom schwäbischen Orgelbaumeister Johann Nepomuk Holzhey (1741-1809) vollendet und zählt zu den bedeutendsten Denkmalorgeln Süddeutschlands.

Die Kirche selbst ist Teil des früheren Klosters Weißenau, einem Chorherrenstift des Prämonstratenser-Ordens. Im kommenden Jahr steht die 300-Jahr-Feier der Klosterkirche an. Sie wurde 1724 vollendet.

Mehr zu Kirchen, Klöstern und Münstern

Konstanz

Mehr als tausendjährige Geschichte Sagenhafter Ort: Die Krypta im Münster Konstanz

Die Krypta des Konstanzer Münsters ist mit über tausend Jahren der älteste Teil der ehemaligen Bischofskirche. Für den früheren Münster-Mesmer Konrad Schatz ist die Krypta ein sagenhafter Ort.

SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen SWR4 BW aus dem Studio Friedrichshafen

St. Gallen

Stiftsbibliothek St. Gallen erstellt Handbuch für alte Schriften Buchbestand von Schweizer Klöstern gesichert

Die Stiftsbibliothek St. Gallen hat den Buchbestand vieler Schweizer Klöster erstmals in einem Handbuch erfasst – und damit Millionen Buchtitel gesichert.

SWR4 BW am Nachmittag SWR4 Baden-Württemberg

Stand
Autor/in
SWR