Coronavirus-Bild mit Live-Blog-Logo (Foto: Colourbox, Montage: SWR)

Das Coronavirus und die Folgen für das Land

Live-Blog zum Coronavirus in BW: Samstag, 19. September 2020

STAND

Das war der Samstag in Baden-Württemberg

Weitere 156 Neuinfektionen in Baden-Württemberg

17:33 Uhr

In Baden-Württemberg ist die Zahl der Infektionen mit dem Coronavirus erneut angestiegen. Bis zum Nachmittag wurden den Behörden 156 weitere bestätigte Fälle seit dem Vortag gemeldet. Damit haben sich im Land seit Beginn der Pandemie insgesamt mindestens 46.927 nachweislich infiziert. Davon gelten 41.055 Menschen als genesen. Ein weiterer Todesfall kam laut Landesgesundheitsamt nicht dazu. Die Zahl der an und mit SARS-CoV-2 gestorbenen Menschen in Baden-Württemberg verblieb daher bei 1.871. Der sogenannte Sieben-Tage-R-Wert wurde mit 1,27 angegeben. Der Wert zeigt an, wie viele Menschen ein Infizierter im Durchschnitt ansteckt.

Fußball: Generelle Maskenpflicht nur bei einer Partie

14:12 Uhr

Beim Heimspiel des VfB Stuttgarts heute gegen den SC Freiburg müssen Fans auch während des Spiels an ihren Sitzplätzen eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Normalerweise kann die Maske am Platz abgesetzt werden. Der Grund: Der Ticketverkauf für die Partie hatte sich mit dem Inkrafttreten einer neuen Corona-Verordnung überschnitten. Deswegen seien die Auflagen nicht zu 100 Prozent zu erfüllen gewesen, so eine Sprecherin des Sozialministeriums. Für künftige Spiele habe dies aber keine Gültigkeit.

Debatte um Sophie-Scholl-Neffe bei "Querdenker"-Demos

12:03 Uhr

Im Streit um Auftritte des Sophie-Scholl-Neffens Julian Aicher bei Querdenker-Demos hat sich jetzt dessen Bruder Florian zu Wort gemeldet. In einer Erklärung distanziert er sich gemeinsam mit 27 Ulmern und Neu-Ulmern aus Politik, Sport und Kultur von den "Querdenkern" und seinem Bruder. In der Erklärung heißt es: "Wir (...) empfinden die für Sonntag, den 20. September, in Ulm geplante Demonstration von 'Querdenken-731' mit ausdrücklichen Bezügen zur 'Weißen Rose', der Widerstandsgruppe gegen den Nationalsozialismus, als historisch-politische Erbschleicherei. Bei aller Notwendigkeit, politische Themen kontrovers zu diskutieren, steht für uns eines völlig außer Frage: Eine Traditionslinie von 'Querdenken-731' zur Widerstandsgruppe 'Weißen Rose' besteht nicht." Weiter heißt es in der Erklärung: "Was wir hier erleben, ist der durchsichtige Versuch, den Widerstand gegen eine menschenverachtende Diktatur in einer völlig anderen Konstellation für die eigenen Zwecke zu missbrauchen. Diesem Versuch widersetzen wir uns in aller Schärfe." Die Bewegung "Querdenken" demonstriert gegen die Corona-bedingten Einschränkungen. Am Sonntag soll eine solche Demonstration in Ulm stattfinden.

Schweiz plant keine weiteren Grenzschließungen

11:44 Uhr

Die Schweiz plant, ihre Grenzen zu den umliegenden Staaten nicht mehr zu schließen. Das teilte der Vorarlberger Landeshauptmann nach einem Staatsbesuch in Bern in der Schweiz mit. Das sei ein wichtiges Zeichen für die gesamte Bodenseeregion, so Markus Wallner. Er vertritt aktuell die Internationale Bodensee Konferenz als Vorsitzender. Die coronabedingten Grenzschließungen seien für die Region eine schmerzhafte Erfahrung gewesen.

Landesregierung bei Nachtragshaushalt einig

11:31 Uhr

Die beiden Regierungsfraktionen Grüne und CDU haben sich auf einen schuldenfinanzierten Nachtragshaushalt in Höhe von 8,6 Milliarden Euro verständigt. Das gemeinsame Ziel bei der Aufnahme neuer coronabedingter Schulden ist, die Wirtschaft im Land zu stärken und Arbeitslosigkeit zu vermeiden. Von den knapp neun Milliarden Euro aus dem geplanten Nachtragshaushalt sind 2,2 Milliarden für die Kommunen eingeplant, weitere 4,4 Milliarden benötigt das Land aufgrund der Steuerausfälle. Zudem sollen 1,2 Milliarden Euro in ein Zukunftsprogramm für den Wirtschaftsstandort Baden-Württemberg fließen - weitere 800 Millionen Euro sind für die Pandemie-Vorsorge ausgewiesen.

Impfstoff-Verteilung soll bis Oktober geregelt werden

11:24 Uhr

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) will die Verteilung künftiger Corona-Impfstoffe in Deutschland laut einem Medienbericht bis Ende Oktober regeln. Dazu sollten Ärzte, Ethikexperten und Sozialwissenschaftler Grundsätze erarbeiten, berichteten die Zeitungen der Funke Mediengruppe unter Berufung auf Regierungskreise. Begründet werde der Schritt damit, dass die Frage der Verteilung angesichts zunächst knapper Impfdosen nicht nur eine medizinische, sondern auch eine ethische und sozialpolitische Dimension habe, heißt es in dem Bericht. Das Verteilungskonzept soll im Detail festgelegt werden, wenn ein konkreter Impfstoff zugelassen ist und dessen möglicherweise spezifische Wirkung bei einzelnen Bevölkerungsgruppen bekannt ist.

VfB Stuttgart gegen SC Freiburg: Maskenpflicht im Stadion

7:59 Uhr

Bundesliga-Aufsteiger VfB Stuttgart tritt heute zum Saisonauftakt in der heimischen Arena gegen den SC Freiburg an. Die am Freitagnachmittag in Kraft getretene Neufassung der "Corona-Verordnung Sport" des Landes Baden-Württemberg habe kurzfristig zu einer Verschärfung der einzuhaltenden Hygienevorschriften in der Mercedes-Benz Arena geführt - so die Darstellung des Clubs. So müssen etwa die Fans im Stadion überall Masken tragen, auch auf ihren Plätzen.

Wassersportmesse Interboot in Friedrichshafen beginnt

7:47 Uhr

Um 10 Uhr beginnt in Friedrichshafen die 59. Ausgabe der internationalen Wassersportmesse Interboot. In diesem Jahr ist wegen der Corona-Pandemie vieles anders, es gelten spezielle Hygieneauflagen. Die Interboot ist die erste größere Messe in Baden-Württemberg, die seit der Corona-Pause stattfindet.

Trotz Corona: Theatertag am Badischen Staatstheater

7:41 Uhr

Das Badische Staatstheater in Karlsruhe startet heute mit einem Theatertag für sein Publikum in die neue Spielzeit. In den Jahren zuvor hatte es zum Spielzeitbeginn immer ein großes Theaterfest gegeben, wegen Corona muss das Programm nun kleiner ausfallen.

Irritationen, Unmut, Überraschungen: Bilanz der ersten Schulwoche

7:24 Uhr

Die erste Schulwoche seit den Sommerferien ist in Baden-Württemberg vorüber. Bislang sind chaotische Zustände rund um das Infektionsgeschehen ausgeblieben. Dennoch mussten vereinzelte Klassen wegen Coronavirus-Fällen in Quarantäne. Doch wie ist die Woche für Schüler, Eltern, Lehrer und Schulleiter gelaufen? Kann der Infektionsschutz mit dem Bildungsanspruch unter einen Hut gebracht werden? Eine Zwischenbilanz.

Nachfrage nach Wohnheimplätzen geht leicht zurück

6:43 Uhr

Nach Angaben der Studierendenwerke ist die Nachfrage nach Wohnheimplätzen in Baden-Württemberg an den größeren Universitätsstädten nur geringfügig zurückgegangen. Das teilte das Wissenschaftsministerium dem SWR mit. Es bewerben sich zwar weniger internationale Studierende um Wohnheimplätze, dafür gingen vermehrt Anfragen von Abiturientinnen und Abiturienten ein. Viele begännen nun doch direkt nach der Schule mit dem Studium und machten nicht - wie ursprünglich geplant - einen längeren Auslandsaufenthalt. Derzeit liege die Auslastung der Wohnheime für das Wintersemester 2020/21 deutlich über 90 Prozent. Eine abschließende Aussage könne aufgrund der pandemiebedingt späteren Zulassungen in diesem Jahr noch getroffen werden, so das Wissenschaftsministerium weiter. Anfragen für Wohnheimplätze würden noch bis Oktober eingehen. Die meisten Studierendenwerke rechneten mit einer Vollbelegung bis Mitte Oktober.

Bundesweit höchster Wert an Corona-Infektionen seit April

6:27 Uhr

Die Zahl der Neuinfektionen mit dem Coronavirus hat bundesweit den höchsten Wert seit Ende April erreicht. Innerhalb eines Tages meldeten die Gesundheitsämter laut Robert-Koch-Institut (RKI) 2.297 neue Corona-Infektionen. Seit Beginn der Corona-Krise haben sich nach den Zahlen des RKI mindestens 270.070 Menschen in Deutschland nachweislich mit dem Virus infiziert. Die Zahl der Todesfälle im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion liegt nach RKI-Angaben bei 9.384. Seit dem Vortag wurden sechs weitere Todesfälle gemeldet. Derzeit sind 239.800 Menschen von der Infektion genesen.

Samstag, 19. September 2020

Weitere Infos finden Sie hier:

Das Virus und die Folgen Archiv Live-Blog zum Coronavirus in Baden-Württemberg

Seit dem 10. März 2020 begleitet SWR Aktuell Baden-Württemberg für Sie die Lage im Land rund um das Coronavirus in einem Live-Blog. In unserem Archiv können Sie die Ereignisse multimedial nachverfolgen.  mehr...

Südwesten

Wie schütze ich mich? Wie ist die Lage in meinem Heimatort? Coronavirus: Alles Wichtige für Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg

Coronavirus: Wie hoch ist die Ansteckungsgefahr? Wie kann ich mich schützen? Hier finden Sie alles Wichtige für Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.  mehr...

STAND
AUTOR/IN