STAND

Ein fulminanter Roman, ein drastisch-freches und scharf gezeichnetes Tableau der französischen Gesellschaft: Seine Zentralfigur ist Vernon Subutex – Platten-Dealer und Pleitier, Gescheiterter im Heer der Scheiternden. Virginie Despentes gilt in Frankreich als zeitgemäß legitime Nachfahrin Balzacs und stürmte dort die Bestsellerlisten.

Zur Autorin:

Virginie Despentes, geboren 1969, wurde bereits mit ihrem Debütroman Baise-moi – Fick mich (2002), der in Frankreich auch verfilmt wurde, einem großen Publikum bekannt. Seither hat sie mehrere Romane veröffentlicht. Für Apokalypse Baby erhielt sie 2010 den renommierten Prix Renaudot, ihr Roman Vernon Subutex wurde u. a. mit dem Prix Anaïs Nin ausgezeichnet. Im Januar wurde sie in die Académie Goncourt gewählt.

STAND
AUTOR/IN