Die Redaktion von lesenswert (Foto: SWR, Alexander Kluge)

Literatur lesenswert im SWR Fernsehen

In "lesenswert" stellt Moderator Denis Scheck Autoren und ihre Bücher im Gespräch vor. Außerdem sprechen interessante Zeitgenossen in der Rubrik "Mein Leben in drei Büchern" über Bücher, die sie in ihrem Leben geprägt und beeindruckt haben. Schriftsteller zeigen sich im "lesenswert"-Fragebogen von ihrer privaten Seite: Er verrät mehr über sie als manches Interview.

Gespräche im Palais Biron oder im Park

Das Palais Biron, eine Villa aus dem 19. Jahrhundert, liegt direkt an der Lichtentaler Allee in Baden-Baden. Umgeben von einem riesigen Park bietet sie eine traumhafte Kulisse und die Möglichkeit, Gespräche nicht nur auf einer Bühne frontal zu führen, sondern an wechselnden Orten, mal am Tisch im großen Salon, mal im Kaminzimmer drinnen oder im Sommer auf der Terrasse draußen.

"Hausherr" Denis Scheck empfängt seine Gäste, holt sie in der Garderobe ab, flaniert mit ihnen im Park. Die Gespräche sind persönlich, offen und lebhaft.


Die Bildsprache von lesenswert

Regisseur Norik Stepanjan zeichnet für die Bildsprache verantwortlich und gestaltet die Sendung im Schnitt. Das Ziel: hin zu einem filmischeren Format - freier, überraschender, unterhaltsamer - kurz: eine literarische Wundertüte!

Das lesenswert-Quartett

Viermal im Jahr trifft sich das „lesenswert-Quartett“ – ein lebhafter Disput um Bücher, moderiert von Denis Scheck, feste Mitglieder sind Ijoma Mangold und Insa Wilke. Dazu wird jeweils ein Gast eingeladen.

STAND