Blutdiamanten und Monstermaske – Werke von Isabelle Cornaro im Ludwig Museum Koblenz

STAND

Die Werkschau der Französin Isabelle Cornaro im Koblenzer Museum Ludwig ist die erste in Deutschland. Die opulenten, oft mehrdimensionalen Werke der Künstlerin sind dort noch bis 14.11.2021 unter dem Titel „Sunset“ zu sehen. Darin setzt sie sich unter anderem mit dem europäischen Blick auf die Kultur und die Welt auseinander.

Isabelle Cornaro (Foto: SWR, Natali Kurth)
Die Künstlerin Isabelle Cornaro interessiert sich für Formen, Farben, Ornamente und dafür, wie Schmuckstücke eine Kultur repräsentieren können. Natali Kurth
Sie versucht Kunst und „Trash“ in einen Dialog zu bringen. Natali Kurth
Wertvolle Preziosen sind Teil der Ausstellung — in den Videos und in den Installationen. Natali Kurth
Lila Landschaft: Isabelle Cornaro arbeitet auch mit abstrakter Videokunst. Natali Kurth
Wertvoller Schmuck oder nur Kitsch? Isabelle Cornaro lässt die Betrachter*innen entscheiden. Natali Kurth
Isabelle Cornaro wird auf diesem Foto selbst Teil ihrer filmischen Installation. Natali Kurth
„Unterirdisch“: Die Videoinstallation von Isabelle Cornaro im Ludwig Museum Koblenz zeigt blutige Diamanten — Blutdiamanten? Natali Kurth
STAND
AUTOR/IN
SWR