STAND
INTERVIEW

Etwa vier Stunden trieb die Filmemacherin mit anderen Flüchtenden aus Syrien im Wasser, nachdem ihr Boot zwischen der türkischen Küste und der griechischen Insel Lesbos gesunken war. Die Regisseurin Amel Alzakout von »Das Purpurmeer« im Gespräch mit Moritz Schulz.

Alles zum Film

Film im Festival-Kino

Jetzt für kurze Zeit im SWR Doku Festival-Kino zu sehen: Ein Schiff kentert und 316 Flüchtlinge treiben hilflos auf dem Meer. Amel Alzakout hält mit ihrer Kamera am Handgelenk die dramatischen Stunden fest: ein unmittelbarer Einblick in die Dramatik der Flüchtlingskrise. »Das Purpurmeer« von  Amel Alzakout und Khaled Abdulwahed – nominiert für den Deutschen Dokumentarfilmpreis 2021.

 mehr...

Filminhalt & Credits

Amel Alzakout hält mit ihrer Kamera am Handgelenk die dramatischen Stunden nach Kenterung eines Flüchtlingsbootes fest. Chaotische Bilder fangen die Situation ein. 42 Menschen verlieren ihr Leben.  mehr...

Filmtrailer

Ein Schiff kentert und 316 Flüchtlinge treiben hilflos auf dem Meer. Amel Alzakout hält mit ihrer Kamera am Handgelenk die dramatischen Stunden fest: ein unmittelbarer Einblick in die Dramatik der Flüchtlingskrise.  mehr...

Film für's Ohr

Eine unwissentlich und zufällig mitgefilmte Katastrophe, in der die Protagonistin des Films selbst gefangen ist: Mit dem Film lässt uns Amel Alzakout eine Stunde Ungewissheit miterleben, die schlimmer kaum sein kann. Als ob die Zeit stehen bleiben würde. Dieses Gefühl, mit zu kentern, mit bei den Menschen im Wasser zu sein und auf eine Rettung zu warten, die doch hoffentlich bald kommen wird. Alles ist fast schon körperlich spürbar. Wie lange kann man das aushalten, da im Wasser? Der Film ist eine Dokumentation, wie sie authentischer und dramatischer nicht sein kann. Ganz persönlich und doch objektiv. Sehenswert. Eine Filmbesprechung zum Dokumentarfilm »Das Purpurmeer« von Anja Kalischke-Bäuerle.  mehr...

Regisseurin im Interview

Etwa vier Stunden trieb die Filmemacherin mit anderen Flüchtenden aus Syrien im Wasser, nachdem ihr Boot zwischen der türkischen Küste und der griechischen Insel Lesbos gesunken war. Die Regisseurin Amel Alzakout von »Das Purpurmeer« im Gespräch mit Moritz Schulz.  mehr...

Alles zum SWR Festival

Festival-Kino

Das SWR doku Festival 2021 hat begonnen. Jetzt heißt es: Vier Tage herausragende Dokumentarfilme schauen! Und Höhepunkt des SWR Doku Festivals ist die Verleihung des Deutschen Dokumentarfilmpreises am Freitag- Abend.  mehr...

Grußworte

Winfried Kretschmann, Dr. Frank Nopper, Kai Gniffke, Ulrike Becker, Susanne Daldrop, Professor Carl Bergengruen, Wolfgang Kreißig, Jürgen Schlensog: Die Grußworte der Partner, Preisstifter und Freunde des SWR Dokufestival.  mehr...

Nominierte Filme

Das SWR Doku Festival findet vom 16. bis 19. Juni 2021 statt. Von Credits bis Trailer: Hier finden Sie Infos zu allen nominierten Filme für den Deutschen Dokumentarfilmpreis 2021.  mehr...

Trailer der nominierten Filme

Diese 15 Filme sind für den Deutschen Dokumentarfilmpreis 2021 nominiert.  mehr...

Filme für's Ohr

In der Rubrik Filme für's Ohr finden Sie Filmbesprechungen von Anja Kalischke-Bäuerle zu den 15 für den Deutschen Dokumentarfilmpreis 2021 nominierten Filme von Anja Kalischke-Bäuerle.  mehr...

Regisseur*innen im Interview

Regisseur*innen erzählen über ihre Dokumentarfilme, die für den Deutschen Dokumentarfilmpreis 2021 nominiert sind.  mehr...

Mitglieder der Jury

Die Jury-Mitglieder 2021 stellen sich vor.  mehr...

Deutscher Dokumentarfilmpreis

Höhepunkt des jährlichen SWR Doku Festivals ist die Verleihung des Deutschen Dokumentarfilmpreises. Von der Nominierung bis zur Preisvergabe: Hier finden Sie alle Infos.  mehr...

Doku Lounge

Medienkompetenz stärken mit Themen aus der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen – unsere Doku Lounge macht genau das. Und dazu gibt es spannende Dokus.  mehr...

zurück zur Startseite

SWR Doku Festival

Höhepunkt des jährlichen SWR Doku Festivals ist die Verleihung des Deutschen Dokumentarfilmpreises. Von der Nominierung bis zur Preisvergabe: Hier finden Sie alle Infos.  mehr...

STAND
INTERVIEW