Darja Varfolomeev mit den Keulen bei Wettkmapf in Schmiden (Foto: SWR)

Zwei neue Übungen vorgestellt

Gymnastik-Weltmeisterin Darja Varfolomeev: Mit Michael Jackson zu Höchstleistungen bei Olympia

Stand
AUTOR/IN
Regina Saur
REDAKTEUR/IN
Sophie Salmen

Gymnastik-Weltmeisterin Darja Varfolomeev will bei den Olympischen Spielen 2024 an die Erfolge aus dem letzten Jahr anknüpfen. Beim Saisonauftakt am Samstag hat sie zwei brandneue Übungen präsentiert, mit denen sie in Paris glänzen will.

Darja Varfolomeev war im vergangenen Jahr mit fünf Titeln bei der Weltmeisterschaft DIE alles und alle überragende Sportgymnastin. Am Samstag trat sie nach drei Monaten Pause in Schmiden beim "Event Gymnastik International" unter Wettkampfbedingungen auf. Die 17-jährige Athletin vom TSV Schmiden präsentiert zum ersten Mal zwei neue Übungen, am Ball und an den Keulen - mit Spannung erwartet auch von der Konkurrenz.

Mit Michael Jacksons Musik in eine schwere Ball-Übung

Mehr als ein halbes Jahr hat sie die Tanzschritte für Michael Jacksons Hit "In the closet" geübt. So eine populäre Musik für eine neue Ballübung zu nehmen, ist ein großes Wagnis. Der "King of Pop" war ein herausragender Tänzer. "Ihn nachzumachen ist richtig schwer", erzählt die mehrfache Weltmeisterin gegenüber SWR Sport. "Aber wir trauen uns das. Es muss aber extrem gut aussehen."

Die Performance am Ball begeistert bei der Premiere in Schmiden sowohl die Kampfrichterinnen als auch das Publikum. Auch die Konkurrenz staunt, was Darja Varfolomeev auf die Wettkampffläche zaubert. Die 17-Jährige geht auch bei den Schwierigkeiten ihrer Übungen absolut ans Maximum. Bereits bei ihren fünf WM-Siegen im letzten Jahr präsentierte sie den höchsten Schwierigkeitswert aller Teilnehmerinnen. In ihren neuen Übungen ist sie sowohl bei den Körper- als auch bei den Geräteschwierigkeiten absolut am Limit.

"Wir haben die Übungen viel schneller gemacht, da ist das Risiko natürlich hoch, dass man Fehler macht", erklärt Varfolomeev. Noch ist bei der Premiere in Schmiden nicht alles perfekt gelaufen. "Wir haben schon noch viel zu verbessern, das wusste ich. Aber ich bin froh, dass ich die neuen Übungen jetzt endlich mal im Wettkampf zeigen konnte."

Party-Time an den Keulen

Party-Time ist hingegen mit den Keulen angesagt. "Die Musik muss einfach partymäßig sein. Ich kann da nicht nur richtig gut dazu tanzen, sondern auch meine Emotionen zeigen", erzählt Varfolomeev mit leuchtenden Augen. Fast wäre es aber nichts mit dem neuen Wunschtitel geworden, denn als das erste Ergebnis samt Musik der deutschen Gymnastik-Teamchefin Isabell Sawade gezeigt wurde, war die über den Titel "Batshit" entsetzt. Mit einem solchen Text zu Olympia, das sei undenkbar. Spontan wurde die Sängerin Ilkay Sencan gebeten, eine neue Version zu schicken. Und so wurde aus "Batshit" eben "That's it" - passend für die Olympischen Spiele.

Varfolomeev: Blick ist gerichtet auf EM und Olympia

Der Start in die wichtigste Saison ihrer Karriere ist gleich eine Ansage an die Konkurrenz. Beim "Gymnastik International" zücken die Wertungsrichterinnen für die Darbietungen mit dem Ball und den Keulen die Höchstnoten - sowohl im Mehrkampf als auch an den Einzelgeräten. Besser ist keine in Schmiden. Das ist natürlich noch kein Maßstab, da die komplette Weltelite erst bei den Europameisterschaften im Mai in Budapest (22.-26.05.) aufeinandertrifft.

Fellbach

Turnen | Sportgymnastik Darja Varfolomeev - Olympia wichtiger als Schule

Darja Varfolomeev ist derzeit die weltweit erfolgreichste Sportgymnastin. Dem großen Ziel Olympia ordnet die 17-Jährige aus Fellbach vieles unter - sogar die Schule.

Der Druck ist groß für die Mehrfach-Weltmeisterin, schließlich zählt sie zu den Topfavoritinnen bei den Olympischen Spielen im August. "Mit jedem weiteren Wettkampf, mit noch mehr Trainingseinheiten und mit absoluter Konzentration gehen dann auch der Druck und die Fehler weg", ist Darja Varfolomeev überzeugt.

Mehr zum Thema:

Stuttgart

Turnen Turn-Bundestrainer: Seitz-Comeback bald - EM nicht realistisch

Im vorigen September reißt sich Elisabeth Seitz die Achillessehne. Seither kämpft die erfolgreiche Turnerin um ihr Comeback und macht Fortschritte. Für die EM plant der Bundestrainer dennoch ohne sie.

Schmiden

Turnen | Rhythmische Sportgymnastik Darja Varfolomeev wirbt im Bundestag für die Rhythmische Sportgymnastik

Weltmeisterin Darja Varfolomeev vom TSV Schmiden hofft auf politische Unterstützung für ihre Sportart. Um für eine bessere Förderung zu werben, war die 17-Jährige zu Gast im Sportausschuss des deutschen Bundestages.

Bad Kreuznach

Gold für Trampolinturner Trampolinturner Fabian Vogel holt wieder WM-Gold im Team

Der Bad Kreuznacher Fabian Vogel hat mit neuem Partner seinen zweiten WM-Titel geholt. Der Cottbuser Caio Lauxtermann ist die ideale Ergänzung.

Guten Abend RLP SWR1 Rheinland-Pfalz

Stand
AUTOR/IN
Regina Saur
REDAKTEUR/IN
Sophie Salmen

Mehr Sport

Friedrichshafen

Volleyball | Bundesliga Friedrichshafener Volleyballer glauben weiter an Titel: "Führen immer noch"

Die Volleyballer des VfB Friedrichshafen wollen in eigener Halle Deutscher Meister werden! Nach der Niederlage in Berlin wollen die Häfler den Matchball jetzt nutzen.

Stuttgart

Tennis | WTA-Turnier in Stuttgart Tennisspielerin Andrea Petkovic glaubt an deutsche Tennis-Zukunft

Die ehemalige Tennisspielerin spricht im Interview mit SWR Sport über ihr Karriereende und den deutschen Tennis-Nachwuchs.

Balingen, Weilstetten

Handball | Bundesliga Balingen-Weilstetten entlässt Trainer Jens Bürkle

Erst die Pleite im Kellerduell, dann die Trainerentlassung: Der abstiegsbedrohte Handball-Bundesligist HBW Balingen-Weilstetten hat sich von seinem Coach Jens Bürkle getrennt.