Religion

Wie wird man Buddhist?

STAND
AUTOR/IN
Carola Roloff

Audio herunterladen ( | MP3)

Bei mir ging das schnell: Ich habe mich einfach entschieden, dass ich Buddhistin werden wollte. Weil ich es damals nicht so genau wusste, fragte ich einen Freund um Rat. Der sagte mir, dass ich einfach zu einem tibetischen Mönch oder einer tibetischen Nonne fahren solle. Dort könne ich Zuflucht nehmen in den Buddha, seine Lehre und die geistige Gemeinschaft.

Ritual: Zufluchtnahme

Das geht natürlich nicht nur im tibetischen Buddhismus, sondern in allen buddhistischen Richtungen gibt es die sogenannte "Zufluchtnahme". Darunter versteht man ein kleines Ritual, das man beim ersten Mal vor einem buddhistischen Priester oder einer buddhistischen Priesterin ablegt.

Bekenntnis zu Buddha, Dharma und Sangha

Es gibt aber auch Strömungen innerhalb des Buddhismus die sagen, dafür brauche es keine andere Person; man könne auch selbst diesen Entschluss fassen. In den Traditionen ist es allerdings üblich, dass man einige Sätze nachspricht und sagt: Ich bekenne mich zu Buddha, zum Dharma und zum Sangha – also zum Buddha als dem Stifter der Religion, zu Buddhas Lehre, die aus dem Leiden herausführt, und zur geistigen Gemeinschaft, die einem auf dem Weg begleitet.

Es bedarf auf jeden Fall also auch einer eingehenden Vorbereitung und Auseinandersetzung mit der Lehre. Dabei ist interessant zu wissen: Es gibt die Deutsche Buddhistische Union (DBU) – ein Dachverband der verschiedenen buddhistischen Organisationen in Deutschland. Die haben eine Website, über die man Informationen erhalten kann. Dort bekommt man eine Zeitschrift, die es mittlerweile auch am Kiosk zu kaufen gibt; sie heißt „Buddhismus aktuell“. Dort stellen sich die verschiedenen Traditionen vor und man kann sich informieren, was der Buddhismus überhaupt lehrt.

Nur Nonnen und Mönche sind an ihrer Kleidung zu erkennen

Die meisten Buddhisten sind äußerlich nicht zu erkennen. Sie leben genauso wie andere Menschen – in der Familie, als Single, wie auch immer. Zu erkennen sind eigentlich nur die Nonnen und Mönche, weil sie ein entsprechendes Ordensgewand tragen.

Nicht töten, nicht stehlen, sexuell maßvoll sein, nicht lügen, keine Drogen

Wenn man die fünf Laienregeln nimmt – nicht töten, nicht stehlen, nicht lügen usw. – dann gehört dazu auch, keine berauschenden Mittel zu sich zu nehmen. Wenn Sie also ein vollständiges Versprechen für dieses Leben ablegen möchten, dann müssten Sie sich vom Alkohol oder anderen Drogen trennen, falls das überhaupt für Sie ein Thema ist.

11.12.1957 Heinrich Harrer über seine "Sieben Jahre in Tibet"

11.12.1957 | Interview mit dem Bergsteiger Heinrich Harrer. Harrer hatte damals schon sein Buch „Sieben Jahre in Tibet“ geschrieben, das viele heute vor allem durch den gleichnamigen Film mit Brad Pitt kennen. In diesem Gespräch mit Interviewer Helmut Greulich erzählt er die Geschichte.  mehr...

18.4.1959 Der Dalai Lama flieht nach Indien – Heinrich Harrers Live-Reportage

18.4.1959 | Von den chinesischen Besatzern unter massiven Druck gesetzt, flieht der 14. Dalai Lama am 17. März 1959 nach Indien. Einen Monat später kommt er in der Stadt Tezpur im indischen Bundesstaat Assam an und wird feierlich begrüßt. Wir hören den berühmten Bergsteiger Heinrich Harrer, seit seinem Tibet-Aufenthalt ein Freund des Dalai Lama, in einer Live-Reportage. Sie besteht aus zwei Teilen; der Anfang spielt am 18. April 1959 in Tezpur. Von dort fährt der Dalai Lama weiter mit dem Zug nach Siliguri in Westbengalen. Dort setzt sich die Reportage fort.  mehr...

Religion Ist der Buddhismus friedfertiger als andere Religionen?

Im Vergleich zu anderen Religionen ist der Buddhismus sicher eine der friedvollsten, aber man darf nicht verleugnen, dass es auch im Buddhismus Gewalt gibt. Von Carola Roloff  mehr...

Judentum Wie wird man Jude?

Das Judentum ist im Gegensatz zu Christentum und Islam keine missionierende Religion. Es ist nicht darauf aus, dass Nicht-Juden konvertieren. Aber wer will, kann Jude werden. Von Edna Brocke  mehr...

Bibel Beruht die Strandung der Arche Noah am Berg Ararat auf Fakten?

Der Berg Ararat, der an der türkisch-armenischen Grenze steht, ist über 5.000 Meter hoch. Dort auf geologisch nachvollziehbare Weise einen Meeresspiegel hinzubekommen, ist schlichtweg unmöglich – wenn man davon ausgeht, dass es sich dabei um eine historische Tatsache handelt. Von Gábor Paál | Dieser Beitrag steht unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

Religion Enthält der Koran eine Aufforderung, Nicht-Muslime zu töten?

Ich will Sie nicht beunruhigen, aber: Ja. Es steht im Koran. Es steht aber auch in der Bibel "Aug um Auge, Zahn um Zahn". Von Lamya Kaddor  mehr...

Religion Gibt es im Buddhismus Dogmen? Gibt es eine Exegese?

Es gibt natürlich kanonische Texte und sehr viele Kommentare dazu. Wir kennen im Buddhismus den Tripitaka, das ist Dreikorblehre, die die ersten Jahrhunderte mündlich überliefert …  mehr...

Religion Welche Rolle spielt Zeit in den verschiedenen Religionen?

Religionen haben immer ihre eigenen Zeitvorstellungen. Zum Beispiel ist die islamische Religion viel stärker auf die Tradition bezogen, auf das Stehen, das Erhalten der Zeit als …  mehr...

Derzeit gefragt

Medizin Kann man Krankheiten rein durch richtige Ernährung heilen?

Ja, das gibt es immer wieder. Beispielsweise hilft es bei der Zuckerkrankheit, also beim Diabetes, wenn die Patienten die Ernährung umstellen. Wenn sie wissen, wie sie sich richtig ernähren sollen und wenn man ihnen zeigt, wie sie ihr Gewicht halten oder vielleicht etwas vermindern können. Auch die Bewegung spielt immer eine Rolle. Von Jürgen Herbers | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Gesellschaft Darf man noch "Indianer" sagen?

Das Wort stammt aus der Kolonialzeit – als Kolumbus dachte, er wäre auf dem Weg nach Indien. Und es ist keine Eigen-, sondern eine Fremdbezeichnung für recht unterschiedliche Volksgruppen auf dem amerikanischen Kontinent. Von Gábor Paál | http://swr.li/indianer | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Ressourcen Wie kann Wasser knapp werden? Es gibt doch einen geschlossenen Kreislauf auf der Erde.

Ausschlaggebend ist die Verteilung des Wassers. Wenn viel Wasser zum Beispiel in der Landwirtschaft genutzt wird, dann verdunstet es und regnet an anderen Orten nieder. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...