1000 Antworten

Was kann ich gegen Erdflöhe tun?

STAND
AUTOR/IN
Heike Boomgaarden
Heike Boomgaarden (Foto: SWR, Heike Boomgaarden)

Audio herunterladen ( | MP3)

Erdflöhe mögen keine feuchten Böden

Erdflöhe verschwinden, wenn man regelmäßig stark gießt, denn sie mögen keinen feuchten Boden. Erdflöhe kann man zum Beispiel nicht mit einem Insektenschutznetz in den Griff bekommen, dafür sind sie zu winzig.

Man kann die Fläche z. B. mit Rucola daher entweder den Erdflöhen überlassen. Oder man macht die Fläche eben richtig nass. Machen Sie das am besten zwei-, dreimal; setzten Sie einfach diese Gartenfläche unter Wasser. Dann verschwinden die, denn sie hassen das wie die Pest.

Schadet das viele Wasser den Pflanzen nicht?

Ja, das kann ein Problem sein. Rucola können Sie jetzt zu dieser Jahreszeit noch mal ordentlich wässern, weil die Kultur langsam ein Ende nimmt. Im Frühjahr würde ich das nicht empfehlen.

Gesundheit Entwickeln sich in der Biotonne im Sommer gefährliche Keime?

In den Sommermonaten stellt die Biotonne einen Komposthaufen dar. Wenn durch den geschlossenen Deckel wenig Sauerstoff hineinkommt, werden viele Fäulnisbakterien aktiv. Von Ernst Tabori  mehr...

Ökologie Was ist für den Garten in trockenen Sommern wichtig?

Das A und O beim Gärtnern ist der Boden. Der Boden muss gut vorbereitet sein, damit er Wasser sehr gut halten kann. Dafür müssen wir durch Mulchen eine Humusschicht aufbauen. Von Heike Boomgaarden | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Ökogarten Was hilft bei Raupenbefall an Sträuchern?

Wenn es aber ganz schlimm wird mit dem Raupenbefall, kann man mit einem biologischen Präparat gegen die Tiere vorgehen. Es heißt Neem und ist aus dem Neembaum hergestellt. Dieses pflanzliche Mittel wird ausgesprüht. Es verhindert die Entwicklung der Raupen. So fahren wir die Population herunter, ohne die Tiere abzutöten. Von Heike Boomgaarden | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Ökologie Terra Preta oder Kompost, anaerob oder aerob – was ist besser?

Terra Preta ist eine Fermentation mit der Zusetzung von Holzkohle. Kohle hat eine sehr große Oberfläche, dort werden Nährstoffe gut gebunden. Aber für Ppflanzen können diese Nährstoffe über einen langen Zeitraum wieder verfügbar gemacht werden. So sind die Pflanzen bestens. Dazu gibt es verschiedene Experimente. Von Heike Boomgaarden | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Ökologie Wie kann der Maulwurf im Garten nützen?

Der Maulwurf steht unter Naturschutz. Er ist ein wunderbarer Gartenbewohner und eigentlich ein Freund im Garten. Man muss wissen, dass ein Maulwurf ja alle Engerlinge frisst. Viele leben ja lange im Boden wie der Engerling des Maikäfers. Von Heike Boomgaarden | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Garten Was hilft gegen Rosenrost?

Sie können Rosenrost verhindern, indem Sie die Erde sauber machen, sodass da keine alten Rosenblätter mehr liegen. Ganz wichtig: Mulchen Sie den Boden ab. Entweder Sie geben eine Schicht neue Erde drauf, oder Sie machen eine Mulchschicht drauf – aber niemals Rindenmulch. Von Heike Boomgaarden  mehr...

Derzeit gefragt

Zeit und Raum Woher weiß man, ob ein Stern, den wir nachts sehen, noch existiert?

Genau weiß man es letztlich nicht. Die einzige Möglichkeit, wie Sterne uns mitteilen können, dass sie nicht mehr existieren, ist, dass sie aufhören zu leuchten. Von Gábor Paál | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

Gesellschaft Darf man noch "Indianer" sagen?

Das Wort stammt aus der Kolonialzeit – als Kolumbus dachte, er wäre auf dem Weg nach Indien. Und es ist keine Eigen-, sondern eine Fremdbezeichnung für recht unterschiedliche Volksgruppen auf dem amerikanischen Kontinent. Von Gábor Paál | http://swr.li/indianer | Text und Audio dieses Beitrags stehen unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY-NC-ND 4.0.  mehr...

SWR2 Impuls SWR2

Geschichte Woher kamen die Kelten ursprünglich?

Die Kelten stammen aus der Zone nördlich der Alpen, aus einer Region zwischen Böhmen und Ostfrankreich. Dort ist ihre Heimat. Von Markus Egg  mehr...