Das Krankenhaus St. Franziskus in Saarburg (Foto: Krankenhaus St. Franziskus Saarburg)

Mehrere Interessenten für Klinik

Krankenhaus Saarburg: Kreis berät jetzt über neuen Partner

STAND

Bei der Suche nach einem neuen Partner für das Saarburger Krankenhaus haben sich mehrere Interessenten gemeldet. Das hat der Kreis Trier-Saarburg als Träger des Hauses mitgeteilt.

Am kommenden Freitag soll der Ältestenrat des Kreises über die möglichen neuen Partner für das Saarburger Krankenhaus infomiert werden. Der Kreis will dann möglichst schnell Gespräche und Verhandlungen mit den Interessenten aufnehmen, heißt es in einer Pressemitteilung.

Am vergangenen Wochenende war die Frist im so genannten Interessenbekundungsverfahren für das Krankenhaus Saarburg abgelaufen.

Kreis braucht wegen Millionen-Defizit Partner

Jährlich läuft beim einzigen kommunalen Krankenhaus in der Region ein Defizit in Millionenhöhe auf.

Nach Angaben des Kreises mussten in den vergangenen Jahren etwa 40 Millionen Euro aus dem Kreishaushalt zugeschossen werden, um die medizinische Versorgung in der Region zu sichern.

Rheinland-Pfalz

Zwei Drittel der Betreiber rechnen mit roten Zahlen Kliniksterben in Rheinland-Pfalz: Diesen Krankenhäusern droht das Aus

In der Corona-Krise waren Krankenhäuser für viele die Lebensretter. Jetzt droht einigen Kliniken das Aus - auch in Rheinland-Pfalz.

Guten Morgen RLP SWR1 Rheinland-Pfalz

Ein neuer Partner soll helfen, das Krankenhaus effizienter zu organisieren. Nach Ansicht des Kreistags Trier-Saarburg ist die wirtschaftliche Situation der Klinik angespannt und spitzt sich weiter zu. Trotz allem haben sich mehrere Interessenten gemeldet, die sich einen Einstieg vorstellen könnten, so die Kreisverwaltung.

"Der Landkreis ist mit diesem Zwischenergebnis sehr zufrieden."

Als nächstes soll jetzt ein eigenes Gremium gebildet werden, mit dem die Verhandlungen vorbereitet und auch durchgeführt werden. Informationen darüber welche und wie viele Interessenten es gibt, bleiben aber geheim. Fest steht nur, dass es mehr als ein Angebot gab. Mit diesem Zwischenergebnis sei der Landkreis sehr zufrieden, so ein Sprecher.

Das Trierer Mutterhaus gilt als potenzieller Interessent um beim Saarburger Krankenhaus einzusteigen. (Foto: SWR, Christian Altmayer )
Namen der Interessenten für das Krankenhaus Saarburg will der Kreis nicht nennen. Als ein Kandidat gilt das Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen in Trier. Aber auch das Brüderkrankenhaus Trier. Christian Altmayer

Trierer Krankenhäuser gelten als Interessenten

Das Trierer Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen teilte dem SWR vor Beginn des Verfahrens mit, dass man in Abstimmung mit den Gremien beraten werde, ob man sich als Partner bewirbt. Auch das Brüderkrankenhaus wollte die Inhalte des Interessenbekundungsverfahrens prüfen.

In diesem Verfahren wird geprüft, ob ein privater Anbieter das Krankenhaus übernehmen kann. Sei es als Kooperationspartner oder als Träger.

Trier

Vom Hochwasser zerstörte Klinik Neuer Eigentümer für Krankenhaus in Trier-Ehrang

Das Klinikum Mutterhaus der Borromäerinnen hat das Gebäude des ehemaligen Krankenhauses in Trier-Ehrang verkauft. Dort sollen bis 2028 unter anderem Wohnungen entstehen.

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Die abschließende Entscheidung wird dann der Kreistag treffen. Der neue Partner könnte Anfang 2027 beim Saarburger Krankenhaus einsteigen. So lange läuft noch der Kooperationsvertrag mit dem Landeskrankenhaus (AöR) Das Haus mit Sitz in Andernach will den Vertrag nicht verlängern.

Saarburg

Gesundheitsversorgung im Kreis Trier-Saarburg Krankenhaus Saarburg sucht Partner "mit viel Geld"

Der Kreis Trier-Saarburg will für das Krankenhaus in Saarburg einen Kooperationspartner oder neuen Träger finden. Hintergrund sind die finanziellen Probleme der Klinik.

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

RLP

Inflationsausgleich gefordert Kosten explodieren: Kliniken in RLP bangen um Existenz

Die Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz haben durch extreme Preissteigerungen deutlich höhere Ausgaben. Dabei sorgen nicht nur die Kosten für Strom und Gas für ein Minus im Etat.

Der Nachmittag SWR1 Rheinland-Pfalz

RLP

Studie zur wirtschaftlichen Lage der Krankenhäuser Kliniken in RLP ging es 2020 finanziell besser – trotzdem keine Entwarnung

Die wirtschaftliche Lage der Krankenhäuser in Rheinland-Pfalz und dem Saarland hat sich einer Studie zufolge im Corona-Jahr 2020 deutlich verbessert. Für Patienten dürfte sich allerdings nichts ändern.

STAND
AUTOR/IN
SWR