Ehrang, Kordel, Metzdorf

Das große Aufräumen nach dem Hochwasser

STAND

Die Pegel fallen. In der Region Trier hat das große Aufräumen begonnen. Einige Straßen stehen aber immer noch unter Wasser.

Aufräumarbeiten in Ehrang gehen weiter (Foto: SWR, Andrea Meisberger)
In Trier-Ehrang laufen die Aufräumarbeiten auf Hochtouren. Andrea Meisberger
Die Menschen versuchen, den Schlamm zu entfernen. Andrea Meisberger
Überall entlang der Straßen liegen Gegenstände, die vom Wasser weggespült wurden. Andrea Meisberger
Der Hausrat der Menschen ist durchnässt und mit Schlamm überzogen. Andrea Meisberger
In Trier-Ehrang stand auch am Freitag noch an vielen Stellen das Wasser. 1.000 Menschen mussten am Donnerstag ihre Wohnungen verlassen. Andrea Meisberger
Der Stadtteil ist immer noch ohne Strom. Nach Angaben der Stadt kann es noch einige Tage dauern, bis die Versorgung wieder hergestellt ist. Andrea Meisberger
Die Lage entspanne sich langsam, so die Berufsfeuerwehr am Freitag früh. Die Kyll gehe zurück. Andrea Meisberger
Seit Freitag 8 Uhr ist ein Bürgertelefon für Betroffene im Trierer Stadtteil Ehrang freigeschaltet. Unter der Nummer 115 können sich Bürger über die Hochwasserlage informieren. Andrea Meisberger
Die Aufräumarbeiten in Ehrang werden mehrere Tage dauern. Andrea Meisberger
Auch in Kordel im Kreis Trier-Saarburg haben die Aufräumarbeiten begonnen. Eva Lamby-Schmitt
An vielen Stellen im Ort steht aber noch die trübe Brühe der Kyll. Eva Lamby-Schmitt
Hunderte Häuser sind beschädigt worden - auch in Kordel. Das ist die erste Bilanz des Kreises. Eva Lamby-Schmitt
Die Rettungskräfte sind in Kordel im Dauereinsatz. Eva Lamby-Schmitt
Erst wenn das Wasser weg ist, wird man die Schäden wie in Kordel genau abschätzen können. Eva Lamby-Schmitt
In Metzdorf an der Sauer steht am Freitag noch Wasser auf der Uferstraße. Anna-Carina Blessmann
Die Feuerwehr will die Schäden in Metzdorf begutachten, wenn das Wasser abgeflossen ist. Anna-Carina Blessmann
Im Sauertal standen am Freitag nach Angaben des Kreises Trier-Saarburg noch 130 Häuser und Keller unter Wasser. Anna-Carina Blessmann
In Metzdorf müssen viele Hausbewohner noch warten. Das Wasser ist immer noch hoch. Anna-Carina Blessmann
In Metzdorf an der Sauer beginnen teilweise die ersten Aufräumarbeiten nach dem Hochwasser. Anna-Carina Blessmann
Trier

Hochwasser-Lage im Kreis Trier Saarburg stabil Feuerwehr beginnt mit Aufräumarbeiten in Kordel

Noch in der Nacht haben die Einsatzkräfte der Feuerwehr in Kordel mit ersten Aufräumarbeiten begonnen. Bereits am Donnerstagabend konnte dort die Trinkwasserversorgung wieder hergestellt werden.  mehr...

Trier

Ehrang, Kordel, Waxweiler Hochwassergebiete in der Eifel von oben

Braune Wassermassen, versunkene Autos, ein Zug im Hochwasser. Unsere Reporterin war mit dem Hubschrauber über den Hochwassergebieten in der Region Trier unterwegs.  mehr...

Hochwasser in der Eifel und an der Mosel Als die Flut kam

Die Region Trier wurde am Mittwoch und Donnerstag von heftigen Unwettern getroffen. Kleine Flüsse wurden zu reißenden Strömen. Hunderte Gebäude wurden zerstört, Menschen mussten in Sicherheit gebracht werden, Orte wurden von der Außenwelt abgeschnitten. In einigen Gemeinden konnte die Trinkwasserversorgung nicht mehr gewährleistet werden, der Strom und das Telefon fielen aus. Und auch die Mosel ist über die Ufer getreten, in Zell wurde die Altstadt geflutet.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR