Der Arm eines Krans hängt über der Theodor-Heuss-Brücke in Mainz, sie wird derzeit auf mögliche Schäden untersucht. (Foto: SWR)

Auf der Suche nach Schäden

Theodor-Heuss-Brücke zwischen Mainz und Wiesbaden wird geprüft

STAND

Die Theodor-Heuss-Brücke zwischen Mainz und Wiesbaden wird in den nächsten Wochen von Experten genau unter die Lupe genommen. Es geht darum, Schäden möglichst früh zu entdecken.

Video herunterladen (9,4 MB | MP4)

Für die Untersuchung durch die Fachleute muss nach Angaben der Stadt Wiesbaden teilweise eine Spur gesperrt werden. Dies sei nötig, weil auf dieser Spur ein sogenanntes Brückenuntersichtgerät zum Einsatz komme. Bei diesem Gerät handelt es sich um einen Lkw mit einem riesigen Greifarm. Damit lassen sich die Fachleute in einem Korb am Brückenrand vorbei unter die Brücke heben. Von dort aus begutachten sie die komplette Brückenkonstruktion aus nächster Nähe.

"Das kann von unten keiner sehen, deshalb ist es wichtig!"

Einer von ihnen ist der zuständige Prüf-Ingenieur Henning Manche. Er sagt, dass unter anderem die Schweißnähte, die Schrauben und der Korrosionsschutz kontrolliert werden müssen. Und das könne man von unten nicht sehen, deshalb die aufwändige Prozedur.

Verkehrsbehinderungen nicht vorhersehbar

Wann der Verkehr in welche Richtung nur einspurig fließt, konnte die Stadt Wiesbaden dem SWR vorab nicht sagen. Die Autofahrer müssen also flexibel sein – vor allem in der Frage, in welche Richtung sich der Verkehr möglicherweise staut.

Alle drei Jahre wird die Theodor-Heuss-Brücke zwischen Mainz und Wiesbaden auf mögliche Schäden untersucht. (Foto: SWR)
Alle drei Jahre wird die Theodor-Heuss-Brücke zwischen Mainz und Wiesbaden auf mögliche Schäden untersucht.

Brücke ab Mitte August wieder voll befahrbar

Bis die komplette Brückenkonstruktion begutachtet wurde, dauert es nach Stadt-Angaben sechs Wochen. Das Brückenuntersichtgerät komme nur in den ersten drei Wochen zum Einsatz, so dass die Brücke ab Mitte August im Großen und Ganzen wieder voll befahrbar sei.

Dann komme es nur noch zu kurzzeitigen Behinderungen, wenn zum Beispiel der Fahrbahnbelag kontrolliert wird. Die Geh- und Radwege sind auf beiden Seiten der Brücke weiterhin nutzbar.

Routinemäßige Suche nach Schäden

Die Prüfung der Theodor-Heuss-Brücke findet alle drei Jahre routinemäßig statt. Sie dient dazu, den Zustand der Theodor-Heuss-Brücke zu dokumentieren und Schäden festzustellen, die möglicherweise behoben werden müssen.

Wiesbaden

Zu viel Regen A643: Schiersteiner Brücke wird erst 2023 komplett fertig

Eigentlich sollte die Schiersteiner Brücke (A643) zwischen Wiesbaden und Mainz Ende des Jahres fertig werden. Doch nun dauert es länger.  mehr...

Wiesbaden

90-Tonnen-Stahlteile angeliefert Arbeiten für Salzbachtalbrücke liegen im Zeitplan

Im November war die Salzbachtalbrücke gesprengt worden. Seitdem leiden Verkehr und Wirtschaft unter den Behinderungen. 2023 soll Schluss sein.  mehr...

Mainz

Nach jahrelangen Planungen Mainzer SPD will Ausbau der A643 stoppen

Ende des Jahres soll die neue sechsspurige Schiersteiner Brücke zwischen Mainz und Wiesbaden fertig sein. Geht es nach der Mainzer SPD soll das Anschlussstück der A643 zweispurig bleiben - der Natur zuliebe.  mehr...

Rheinhessen

Autobahn GmbH gibt Ausblick Hier wird in diesem Jahr auf Autobahnen in der Region gebaut

Ob Schiersteiner Brücke, Autobahnkreuz Mainz-Süd oder Weisenauer Brücke: Auf den Autobahnen in der Region passiert 2022 jede Menge.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR