Ausländischer Reisebus auf A6 wird von der Polizei bei Grünstadt kontrolliert (Foto: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße)

Bei Kontrollen auf Autobahnen in der Pfalz

Gefahr durch übermüdete Busfahrer auf Autobahnen in der Pfalz

STAND

Die Polizei hat in Grünstadt zwei Busfahrer eines Reisebusses mit 42 Passagieren aus dem Verkehr gezogen. Sie waren fast nonstop 30 Stunden unterwegs. Kein Einzelfall: Seit November wurden mehrere Busfahrer erwischt, die auf der Fahrt kaum Pausen einlegten.

Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatten Beamten am Freitag auf der A61, A6 und A 650 den Verkehr kontrolliert und dabei bei Grünstadt den Bus aus Rumänien auf einen Autohof gelotst. Die Dokumente, die die beiden Busfahrer vorzeigten, belegten laut Polizei, dass sie erst drei Stunden, bevor sie ihre Tour von Rumänien nach Frankreich begannen, eine andere Tour aus Frankreich beendet hatten. Sie waren demnach ohne ausreichende Pause wieder gestartet. Damit sollen sie rund 30 Stunden nonstop unterwegs gewesen sein. Die Fahrer mussten sich erst ausruhen, bevor sie die Reise mit ihren Fahrgästen fortsetzen durften. Auf die Fahrer und das Busunternehmen kommen erhebliche Bußgelder zu.

Mitreisender meldete Reisebus

Das erste Mal war ein entsprechender Fall am 11. November aufgefallen. Ein Mitreisender in einem Bus aus Osteuropa hatte einen Bekannten informiert, dass er um seine Sicherheit fürchtet. Der Bus, in dem er saß, sei bereits drei Tage nonstop unterwegs. Der Bus wurde ebenfalls bei Grünstadt gestoppt und kontrolliert. Im Bus waren 71 Fahrgäste und drei Fahrer, die sich abwechselten. Die Fahrer hatten zwar Pausen eingetragen, nach Befragung der Fahrgäste wurde aber klar, dass die nicht stimmten. Obendrein hatten die drei Fahrer keine Genehmigungen, um Reisebusse zu fahren. Auch hier wurden Strafverfahren eingeleitet. Ersatzbusfahrer mussten übernehmen.

Reisebus bei Kontrolle auf der A6 (Foto: Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße)
Nach Hinweis gestoppt: Reisebus auf der A6 am 11.11.2022 Polizeidirektion Neustadt/Weinstraße

Weitere Kontrolle von Reisebus

Zwei Wochen später stoppte die Autobahnpolizei eneut einen Bus desselben Unternehmens. Die Fahrer hatten ebenfalls zu wenige Pausen eingelegt und es fehlten wieder Genehmigungen. Daraufhin setzte die Polizei Anfang Dezember eine groß angelegte Kontrolle an. Wieder sei dasselbe Busunternehmen erwischt worden - diesmal allerdings im Raum Karlsruhe.

Die Polizei will die Kontrollen auch im Februar fortsetzen.

Bad Kreuznach

Fast 100 Personen kontrolliert Polizei Bad Kreuznach zieht getunte Autos aus dem Verkehr

Immer wieder hatten sich Anwohner in Bad Kreuznach über lautstarke Raser und Poser beschwert: Jetzt hat die Polizei mit einer groß angelegten Kontrolle reagiert.

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Karlsruhe

Passagiere waren bereits an Bord Kaputte Bremsen, übermüdete Fahrer - Reisebus in Karlsruhe gestoppt

Die Polizei hat am Karlsruher Hauptbahnhof am Mittwochmorgen einen Reisebus mit gravierenden Sicherheitsmängeln aus dem Verkehr gezogen. Es habe unmittelbare Gefahr bestanden.

SWR4 BW aus dem Studio Karlsruhe SWR4 BW aus dem Studio Karlsruhe

Fürth

Kleinbus missachtete laut Polizei Vorfahrtsregel Reisebus prallt bei Fürth mit Kleinbus zusammen - sechs Schwerverletzte

Bei einem Reisebus-Unfall bei Fürth im hessischen Odenwald (Kreis Bergstraße) sind am Freitagnachmittag sechs Menschen schwer verletzt worden.

STAND
AUTOR/IN
SWR