Feuerwehrauto: Symbol für Artikel zu Verpuffung und Brand in Ludwigshafen Oggersheim im April 2024 (Foto: IMAGO, mix1)

46 Menschen betreut

Brand und Verpuffung in Ludwigshafener Reinigungsfirma

Stand

In einer Reinigungsfirma in Ludwigshafen sind am Donnerstag im Zusammenhang mit einem Brand chemische Flüssigkeiten ausgelaufen. Zwei Mitarbeiter wurden leicht verletzt.

Laut Feuerwehr waren Gefahrstoffe in dem Behälter. Warum es zu der Verpuffung kam, ist zurzeit noch unklar. Zwei Firmenmitarbeiter wurden verletzt, mussten aber nicht ins Krankenhaus, so ein Sprecher. Es seien auch nur wenige Liter der Chemikalie ausgetreten.

Als die Einsatzkräfte eintrafen, war das Feuer größtenteils schon erloschen. Dennoch wurden benachbarte Betriebe in dem Gewerbegebiet evakuiert, so die Feuerwehr. Insgesamt habe die Feuerwehr 46 Menschen betreut. Auch Mitarbeiter der benachbarten Betriebe wurden evakuiert, wie es hieß. Die Einsatzkräfte haben nach eigenen Angaben in der Umgebung keine gefährlichen Messwerte festgestellt.

Ursache für Verpuffung und Brand unklar

Der Feuerwehr war zuvor eine Verpuffung und ein anschließender Brand in der Firma im Stadtteil Oggersheim gemeldet worden, so der Sprecher. Als die Einsatzkräfte ankamen, war das Feuer demnach schon fast erloschen. Noch sei unklar, um welche Flüssigkeiten es sich handelte, warum sie ausliefen und wie es zu der Verpuffung und dem Brand kam. Knapp 100 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Katastrophenschutz seien vor Ort gewesen.

Weitere Explosionen

Mainz

Gefährlicher Feuerwehreinsatz Gasleitung angebohrt: Explosionsgefahr in der Mainzer Neustadt

Am Donnerstagmittag rückten Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zu einem Mehrfamilienhaus in der Mainzer Neustadt aus. Der Grund: Gas strömte aus.

Rheinland-Pfalz

Besitzerin schwer verletzt Gerolstein: Gasexplosion in Imbisswagen

Am Sonntagmorgen hat es in einem Imbisswagen in Gerolstein in der Eifel eine Gasexplosion gegeben. Die Besitzerin des Wagens wurde dabei schwer verletzt.

Der Nachmittag SWR1 Rheinland-Pfalz

Speyer

War es Fahrlässigkeit? Explosion in Speyer: Gutachter belastet beide Handwerker

Eine gutachterliche Stellungnahme belastet die beiden Handwerker, die bei einer Explosion in Speyer im vergangenen August schwer verletzt wurden. Sie waren offenbar nicht sorgfältig genug.

Am Vormittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Stand
AUTOR/IN
SWR