Schwefel wurde auf einen Acker gekippt

Immer noch kein Hinweis auf Täter

Schwefelsäure auf Acker bei Grünstadt entsorgt: Landwirt bleibt wohl auf Kosten sitzen

Stand

Einen Monat nachdem Unbekannte in Obersülzen (Kreis Bad Dürkheim) auf einem Acker rund 2.000 Liter hochprozentige Schwefelsäure ausgekippt haben, gibt es noch keine Spur zu den Tätern. Der Landwirt bleibt nun wohl auf den Kosten sitzen.

Nach Angaben der Kreisverwaltung ist das verunreinigte Erdreich inzwischen ausgebaggert worden und wird jetzt als Sondermüll verbrannt. Sollten der oder die Täter nicht ermittelt werden können, müsse der Eigentümer des Ackers die Kosten dafür tragen. Wie die Polizei mitteilt, haben sich nach dem Vorfall keine Zeugen gemeldet.

Ende September hatten Passanten auf einem Acker zwischen Grünstadt und Obersülzen (Landkreis Bad Dürkheim) einen großen schwarzen Fleck entdeckt. Eine Analyse ergab später: Auf 30 Quadratmetern Ackerfläche waren bis zu 2.000 Liter 80-prozentige Schwefelsäure ausgeschüttet worden. In der Säure befand sich außerdem organisches Material.

Schwefelsäure: stark ätzend und gesundheitsgefährdend

Die Polizei vermutet, dass es sich bei der Säure im Erdreich um Abfälle nach einer chemischen Reinigung handeln könnte. Schwefelsäure ist stark ätzend und gesundheitsgefährdend. Da sie ins Grundwasser sickern hätte können, musste das gesamte Erdreich ausgebaggert werden.

Mehr Nachrichten zum Thema Schwefelsäure

Obersülzen

Suche nach Tätern Giftige Schwefelsäure auf Acker bei Grünstadt: Hund stirbt an Folgen

Die Umweltverschmutzung mit giftiger Schwefelsäure auf einem Acker bei Grünstadt war für mindestens ein Tier tödlich: Ein Hund war offenbar ins verseuchte Erdreich geraten und qualvoll verendet.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Obersülzen

"...stark ätzend und gesundheitsschädlich..." 2.000 Liter Schwefelsäure auf Acker bei Grünstadt: Noch kein Verursacher gefunden

Die Polizei sucht nach wie vor die Täter, die auf einem Acker zwischen Grünstadt und Obersülzen 1.000 bis 2.000 Liter Schwefelsäure ausgekippt haben. Das Grundwasser ist möglichweise gefährdet.

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Mainz

Anlage defekt Schwefelsäure im LKA in Mainz - Großeinsatz der Feuerwehr

Ein Großaufgebot der Feuerwehr ist seit Mittwochmorgen im Mainzer Polizeipräsidium im Einsatz. Grund ist eine gefährliche Flüssigkeit.

Am Nachmittag SWR4 Rheinland-Pfalz

Stand
Autor/in
SWR