Den Temperaturen trotzen

Wie gehen Krankenhäuser und Seniorenheime in der Pfalz mit der Hitze um?

STAND

Die Krankenhäuser und Seniorenheime in der Pfalz haben sich auf die derzeit herrschende Hitze eingestellt. In jeder Einrichtung steht das Trinken an oberster Stelle.

Besonders Senioren sollen viel trinken bei Hitze (Symbolbild) Seniorenheim in der Pfalz treffen Vorkehrungen. (Foto: dpa Bildfunk, Jana Bauch)
Besonders Senioren sollen viel trinken bei Hitze (Symbolbild) Jana Bauch

Im Diakonissen-Krankenhaus in Speyer gibt es beispielsweise ein Hitzeschutzkonzept. Darin steht, was bei Hitze wie zu tun ist. Laut Krankenhaus haben Mitarbeitende und Patienten jederzeit Zugang zu kostenlosem Wasser und anderen Getränken. Unter anderem hält das Speyerer Krankenhaus für die Patienten Kühlpacks bereit und kalte Arm- oder Fußwickel.

In den Zimmern der Patienten werden die Jalousien herunter gelassen, die Fenster bleiben in den heißesten Stunden geschlossen.

In Speyer ist man auf Menschen mit Kreislaufproblemen vorbereitet

Man sei auch auf Menschen vorbereitet, die wegen der Hitze überhaupt erst ins Krankenhaus kommen. Patienten, die beispielsweise akute Kreislaufprobleme haben oder Kollapszustände würden meistens mit Infusionen behandelt und könnten dann ambulant weiterversorgt werden. In bestimmten Bereichen wie der Intensivstation oder den Operationssälen bleibt die Hitze dank Klimaanlagen sowieso draußen.

Rheinland-Pfalz

Hitzefrei, Tipps und Tricks Wie Sie mit der Hitze in Rheinland-Pfalz zurechtkommen

Es bleibt heiß in Rheinland-Pfalz. So kommen Sie besser klar mit den hohen Temperaturen.  mehr...

Besondere Vorkehrungen gegen Hitze in Seniorenheimen der Pfalz

Ähnlich haben sich auch viele Betreiber von Alten- und Pflegeheimen auf die Hitze eingestellt: Im Landauer Seniorenzentrum Bethesda schauen die Pflegekräfte, ob die Bewohnerinnen und Bewohner genug Flüssigkeit zu sich nehmen. Zum Nachtisch gibt es an heißen Tagen öfters mal ein Eis. Gelüftet wird zur Zeit vor allem abends und nachts.

Mobile Klimageräte in Seniorenheimen der Caritas

Auch in den Seniorenheimen der Caritas achtet nach eigenen Angaben das Personal verstärkt darauf, dass die Bewohner genug trinken. Wassermelonen, Kaltschalen oder Eis zum Mittagessen soll den Wasserhaushalt zusätzlich auffrischen. Klimaanlagen gebe es in keinem der Heime, aber man behelfe sich mit mobilen Klimageräten.

Auch kalte Wickel und kühlende Tücher für Kopf und Schultern würden bereitgestellt. Aber bei vielen Senioren habe sich das Temperaturempfinden verändert und sie würden gar nicht so sehr unter der Hitze leiden. Für die Mitarbeiter allerdings gebe es kostenlos Wasser und ebenfalls Melone und Eis.

Abkühlung für die Bewohner im Hospiz in Bad Dürkheim

Das Hospiz in Bad Dürkheim bietet seinen schwerkranken Gästen unter anderem selbst hergestellte Aromasprays an - die sollen eine kühlende Wirkung haben. Den Menschen im Hospiz werden Eis, frisches Obst, kühle Fußbäder oder feuchte Tücher angeboten. Da es im Hospiz Wunschessen gibt, können sich die dortigen Gäste auch leichte Kost wünschen.

Rheinland-Pfalz

Bislang heißester Tag des Jahres 40 Grad-Marke in RLP nicht geknackt

Sonne ohne Ende am Dienstag und mit 39,1 Grad in Koblenz ein neuer Höchstwert für Rheinland-Pfalz in diesem Jahr. Am Mittwoch gibt es dann Gewitter, auch lokale Unwetter sind möglich.  mehr...

SWR Extra: Hitze und Trockenheit - Der Südwesten schwitzt SWR Fernsehen

Das Wetter im SWR Sendegebiet

Das Wetter im SWR Sendegebiet  mehr...

Daun

Hitzewelle in der Region Trier Schatten? Fehlanzeige! Die härtesten Hitze-Jobs in der Region Trier

Sie müssen auch bei über 40 Grad im Schatten ihre Jobs erledigen. Egal ob Tennistrainer, Stadtführer im Römerkostüm oder Tierparkleiter - bei ihnen ist Schwitzen alternativlos.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR