Das Weihnachtshaus in Rhens leuchtet aus 2022 wieder in voller Pracht.

Nur die Zeiten wurden verkürzt

Das Weihnachtshaus in Rhens leuchtet trotz Energiekrise wieder

Stand
AUTOR/IN
Christina Nover
Autorin Christina Nover

Seit dem ersten Advent leuchtet in Rhens wieder das Haus der Familie David in voller Pracht. Trotz Energiekrise haben sie sich dazu entschlossen, nicht auf ihr Weihnachtshaus zu verzichten.

Mit einer Lichterkette an der Tanne vor dem Haus fing alles an - vor etwa 15 Jahren. Heute ist das Haus von Ano David nicht nur in Rhens bekannt wegen seiner üppigen Weihnachtsbeleuchtung. Jede Menge Lichterketten, Licht-Schläuche und Leuchtobjekte zieren Haus und Garten.

Auch in diesem Jahr musste Ano David nicht lange überlegen, ob er seine Deko wieder auspackt. Immer wieder sei er von Leuten darauf angesprochen worden. "Ich hab' von vornherein gesagt: Ich mach es. Komme, was wolle. Ich lass mir den Spaß nicht vergrämen."

14 Tage für Aufbau der Weihnachtsbeleuchtung

Rund zwei Wochen Vorbereitung stecken laut David in dem Weihnachtshaus. Demnach tüftelt der Rentner fünf bis sechs Stunden pro Tag an dem perfekten Arrangement von Lichternetzen, Strahlern und leuchtenden Weihnachtselementen, von denen er einige auch selbst entworfen hat.

Ano und Dominik David beim Aufhängen einer Lichterkette
Ano David und Sohn Dominik beim Aufhängen einer Lichterkette.

Hilfe beim Aufbau bekam er von seinem Sohn Dominik. Der freut sich, dass das Haus auch dieses Jahr wieder leuchtet. "Es leitet für uns halt die Weihnachtszeit ein. Es ist einfach 'ne schöne stimmige Sache, wenn die Lichter angehen."

Wie hoch sind die Stromkosten für die Weihnachtsbeleuchtung?

Viel Licht, das bedeutet aber auch mehr Strom, der verbraucht wird. Ano David hat nachgerechnet: Etwa 35 bis 40 Euro kostet ihn die Weihnachtsbeleuchtung in einem normalen Winter. Damit es dieses Jahr nicht viel teurer wird, hat er die Laufzeit um drei Stunden pro Tag reduziert.

Die Jahre zuvor seien die Lichter immer schon um 17 Uhr angegangen und hätten bis 23 Uhr geleuchtet. Dieses Jahr geht das Schauspiel nur von 18 bis 22 Uhr. Die Beleuchtung am Morgen von 7 bis 8 Uhr fällt ganz aus: "Da haben die Kinder sich immer gefreut, aber dieses Jahr muss ich sie leider enttäuschen", sagt David.

Neue Deko für das Weihnachtshaus in Rhens

An Leuchtlementen wird jedoch nicht gespart. Im Gegenteil - Ano David hat wieder jede Menge neue Sachen für sein Weihnachtshaus gekauft. Unter anderem einen Strahler, der Schneeflocken an die Hauswand wirft und auch ein aufblasbarer Nikolaus ist dabei.

"Ich mach es. Komme, was wolle. Ich lass mir den Spaß nicht vergrämen."

Am ersten Adventssonntag kurz nach 17 Uhr erstrahlte das Haus dann das erste Mal in seiner ganzen Pracht. Ein Moment, auf den nicht nur die Familie David, sondern auch die Nachbarschaft immer hinfiebert: "Die Leute stehen dann schon da und warten. Die kennen das ja schon seit Jahren", erzählt Ano David.

Weihnachtshaus leuchtet bis Ende Januar

Sohn Dominik ist der Meinung, dass es in diesem krisengeprägten Jahr noch mal ganz besonders ist, die Lichter anzumachen. "Energiekrise hin oder her, ich fänd' es schade, wenn Weihnachten nichts gemacht werden würde und es keine Beleuchtung gäbe." Auch wenn anderswo die Lichter ausbleiben, das Haus der Davids leuchtet - und zwar bis Ende Januar.

Weitere Weihnachtshäuser

Lichtenstein

50.000 Lichter im Garten Weihnachtshaus in Lichtenstein leuchtet trotz Energiekrise

Lichterketten und Figuren: In Lichtenstein gibt es ein privates Haus mit einem Garten, in dem um die 50.000 Lämpchen leuchten: ein Besuchermagnet in der Vorweihnachtszeit.

SWR4 BW aus dem Studio Tübingen SWR4 BW aus dem Studio Tübingen

Berschweiler, Landkreis Birkenfeld

LICHTERMEER IM HUNSRÜCK Weihnachtshaus in Berschweiler: 130.000 Lichter trotz Energiekrise

Sparen wegen der Energiekrise? Nicht bei Jeffrey Peters aus Berschweiler im Kreis Birkenfeld. Er hat sein Haus weihnachtlich geschmückt. Sowas braucht nicht nur Energie.

Landesschau Rheinland-Pfalz SWR Fernsehen RP

Heidenheim

Lichterhaus passt nicht zur Energiekrise Weihnachtshaus in Heidenheim bleibt dieses Jahr dunkel

Seit Jahren erstrahlt ein Haus in Heidenheim-Schnaitheim im Glanz zigtausender Lichter. Dieses Jahr bleibt es dunkel. Schuld ist die Energiekrise.

SWR1 Baden-Württemberg SWR1 Baden-Württemberg