Menschen stehen vor einem Automatenkiosk in Polch und suchen sich Waren aus

Bei Schülern beliebt - der Stadt ein Dorn im Auge

Ärger um Automatenkiosk an Polcher Schule

Stand

Warenautomaten oder Automatenkioske tauchen an immer mehr Stellen im Norden von Rheinland-Pfalz auf. In Polch gibt es jetzt allerdings Ärger um einen dieser beliebten Automaten. Er soll abgebaut werden.

Schokoriegel, Energydrinks oder Gummibärchen - all das gibt es im Automaten von "Herr Anton", der seit August 2023 in unmittelbarer Nähe zum Schulzentrum in Polch steht. Kinder und Jugendliche stehen dort in den Pausen Schlange. Doch der Automat ist der Stadt ein Dorn im Auge.

Das Problem ist vor allem das Sortiment des Automaten. Nach Angaben des Stadtbürgermeisters wurden am Anfang auch Alkohol und E-Zigaretten in dem Automaten angeboten. Lehrer hätten sich beklagt, dass Kinder zu spät und teilweise mit der Bierflasche zum Unterricht kamen, nachdem sie den Automaten aufgesucht hatten.

Es ist ein Fehler beim Ausspielen des Players aufgetreten.

Stadtrat Polch will Automaten abbauen lassen

Alkohol und E-Zigaretten seien zwar inzwischen aus dem Sortiment genommen worden. Energydrinks könnten sich aber immer noch auch die Kleinsten dort kaufen. Das gilt auch für die überwiegend ungesunden Snacks.

Deshalb hat der Polcher Stadtrat beschlossen, dass der Automat an dieser Stelle abgebaut werden muss, denn "im direkten Umfeld einer Schule ist das sicher kein Angebot, das man unterstützen sollte," so Stadtbürgermeister Gerd Klasen (CDU). Ob der Automat an einer anderen Stelle aufgestellt wird, steht noch nicht fest.

Für die Kinder und Jugendlichen ist der Abbau des Automaten eine bittere Enttäuschung: "Der Automat sollte besser hierbleiben. Wir können nicht in einer Stunde Pause zum Supermarkt laufen", sagt etwa die 16-jährige Schülerin Milena dem SWR. Am Automat könne man in Ruhe etwas essen und auch noch etwas sitzen bleiben.

Großes Interesse an Verkaufsautomaten in der Region Koblenz

Nicht nur in Polch sind die Verkaufsautomaten von "Herr Anton" beliebt. 70 Automaten hat der junge Unternehmer Florian Bales aus Mayen bereits in Koblenz, im Kreis Mayen-Koblenz und im Landkreis Cochem-Zell aufgestellt. 80 weitere sind vorbestellt.

Betreiber Florian Bales steht vor dem Automatenkiosk mit Süßigkeiten.
Florian Bales vor dem Automatenkiosk in der Nähe der Schule in Polch.

Es kommt genau das rein, was die Leute sich hier wünschen.

"Es kommt genau das rein, was die Leute sich hier wünschen", erklärt Bales zur Bestückung seiner Automaten. Seinen Worten zufolge werden die Kunden regelmäßig nach ihren Wünschen befragt und das Sortiment dementsprechend angepasst, um "up-to-date" zu bleiben.

"Herr Anton" statt "Tante Emma"

Bales ist Franchisenehmer der Firma Hensing aus dem nordrhein-westfälischen Emsdetten. Sie hat das Shopkonzept unter dem Markennamen "Herr Anton" entwickelt. Gemeinden interessieren sich für das Konzept ebenso wie große Unternehmen, die ihrer Belegschaft in den Pausen Snacks anbieten wollen.

Bales Automaten stehen inzwischen auch in Pflegeheimen oder an Wanderwegen. Und in Trimbs im Kreis Mayen-Koblenz ersetzt "Herr Anton" den früheren Tante Emma-Laden.

In Trimbs (Kreis MYK) ersetzt "Herr Anton" den früheren Tante Emma-Laden.
In Trimbs (Kreis MYK) ersetzt "Herr Anton" den früheren Tante Emma-Laden.

Automatenkioske für jeden Bedarf

Aber auch andere Anbieter haben hier einen neuen Markt entdeckt. Ob Grillfleisch, Eis, Brot, Honig oder Hygieneartikel - für jedes Bedürfnis gibt es mittlerweile den passenden Automaten, in Stadtteilen oder auch in kleinen Ortschaften. Sie dienen nicht dem Wocheneinkauf, sondern dem schnellen Einkauf zwischendurch. Viele haben ein bunt gemischtes Sortiment. Der Vorteil der Automaten liegt auf der Hand: Sie sind rund um die Uhr geöffnet.

Winningen

Bessere Nahversorgung für kleine Orte  Einkaufen 24/7: Moderne Dorfläden für Winningen und Mastershausen 

Die Gemeinden Winningen und Masterhausen haben eine Möglichkeit gefunden, die Nahversorgung ihrer Bürger zu sichern. Bei ihnen gibt es bald "Tante-Enso"-Läden.

Am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

In Koblenz haben sie schon alteingesessene Kioske ersetzt. Auf dem Land sind die Automaten inzwischen häufig die einzig verbliebene Möglichkeit, überhaupt etwas kaufen zu können. Die bisherigen kleinen Verkaufsmärkte schließen in der Regel, weil sie unrentabel sind.

Mehr zu SB-Automaten

Cochem

Lösung für Fachkräftemangel Apotheke 2.0: In Cochem gibt es Medikamente am Automaten

Im nördlichen Rheinland-Pfalz gibt es bereits Automaten für Lebensmittel oder auch sogenannte Amt-O-Maten für Bürgerangelegenheiten. Eine ganz neue Variante steht jetzt vor einer Apotheke in Cochem: ein Arzneimittel-Abholautomat.

SWR4 RP am Morgen SWR4 Rheinland-Pfalz

Versorgung auf dem Land

Morschheim

Übergangslösung in Morschheim gefunden Wie sich ein Dorfladen in der Pfalz rettet

Weil der Lieferant des Dorfladens in Morschheim die Preise erhöht hat, musste eine neue Lösung her. Deshalb kaufen Ehrenamtliche jetzt wie normale Supermarktkunden ein.

Sprendlingen

Bürger helfen sich selbst Einkaufen in kleinen Dörfern: Mobiler Dorfladen der VG Sprendlingen-Gensingen

In den meisten kleinen Orten gibt es keine Möglichkeit mehr, einzukaufen. Die Lösung in der VG Sprendlingen-Gensingen ist ein mobiler Dorfladen.

Bollendorf

Neuer Dorfladen eröffnet In Bollendorf können Bürger jetzt rund um die Uhr einkaufen

Vielerorts schließen Dorfläden, in Bollendorf in der Eifel hingegen hat jetzt einer eröffnet. Dort können die Bürger sogar rund um die Uhr einkaufen.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Stand
Autor/in
SWR