Das Forschungsteam der Neumayer-Station feiert mit Wein aus Rheinland-Pfalz.

17.000 Kilometer lange Reise

Antarktis: Forscher feiern mit Wein aus Rheinland-Pfalz

Stand
Autor/in
Clara Holzhauser

Das Forschungsteam der Neumayer-Station hat am Donnerstag das traditionelle Mittwinterfest in der Antarktis gefeiert. Mit dabei: Weine aus Rheinhessen und der Pfalz. 

Welcher Wein zuerst getrunken wurde, berichtet der Bad Dürkheimer Jörg Lauer im Gespräch mit dem SWR:

Die 70 Weine haben einen langen Weg hinter sich - ganze 17.000 Kilometer. Hannes Kopf, Präsident der Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD Süd), hatte die Weinkiste im Sommer 2023 gemeinsam mit den damaligen Weinköniginnen Lea Baßler aus der Pfalz und Sarah Schneider aus Rheinhessen vernagelt und auf die Reise geschickt.

Versorgungsschiff und Motorschlitten

Die Weinkiste kam im Januar 2024 in der Südpol-Region an, per Versorgungsschiff und Motorschlitten. Jetzt zum Mittwinterfest, bei dem die Forscher feiern, dass die längste Nacht vorbei ist, wurden die Weine geöffnet.

Die 70 Weine haben eine lange Reise hinter sich.

Der Hintergrund des traditionellen Geschenks an das Überwinterungsteam der Neumayer-Station: Das Erinnern an den Pfälzer Polarforscher Georg von Neumayer. Die Forschungsstation in der Antarktis ist nach ihm benannt.

RLP

ProWein 2024 Wein ohne Promille - Nachfrage steigt in Rheinland-Pfalz

Immer mehr Menschen in Rheinland-Pfalz möchten weniger oder keinen Alkohol trinken. Und so nimmt der Trend zum alkoholfreien Wein oder Sekt weiter zu.

Stand
Autor/in
Clara Holzhauser