Symbolbild: Ein Schantle, eine Rottweiler Narrenfigur geht am Fastnachtsmontag 2022 durch die Stadt. Auch in diesem Jahr könnten Regenschirme nützlich sein. Es soll Regnen. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Silas Stein)

Dauerregen, aber mild

So ist das Wetter am Schmotzigen Donnerstag in Baden-Württemberg

Stand

Narren und Umzugsbesucher sollten am Donnerstag in Baden-Württemberg einen Schirm einpacken. Winterjacken können allerdings zuhause bleiben.

Zum Höhepunkt von Fasnet und Fasching in Baden-Württemberg müssen sich Feiernde auf eher schlechtes Wetter einstellen. Der Schmotzige Donnerstag wird von Dauerregen begleitet, der wohl bis Freitagnachmittag anhalten wird, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) mitteilte. Der Tag startete schon stark bewölkt und mit Regen.

Video herunterladen (38,4 MB | MP4)

Schmotziger Donnerstag: Dauerregen in Baden-Württemberg

Fasnachtsfreunde in Schwarzwald sowie zwischen Ostalb und Odenwald müssen sich gar auf richtig viel Nässe einstellen. Für diese Gebiete warnt der DWD von Mittwoch, 6 Uhr, bis Freitag, 12 Uhr, besonders in Staulagen vor Dauerregen. Dort können bis zu 50 Liter Regen pro Quadratmeter in 48 bis 54 Stunden fallen. Wo die Niederschläge abklingen, bleibt es meist stark bewölkt. Höchstens Närrinnen und Narren in Oberschwaben können sich mal über ein bis zwei Stunden Sonne freuen.

Nachmittags soll der Regen im Süden vorübergehend nachlassen und Richtung Norden des Landes ziehen, sagte ein Meteorologe. Dort könne es bis zum Abend regnen. Im Bergland kann es am Donnerstag noch einige Böen geben, ansonsten rechnet der DWD aber nicht mit nennenswertem Wind, der Fasnachts-Veranstaltungen gefährden könnte.

Baden-Württemberg

Sicher durch die Fastnachtszeit Faschings-Höhepunkt: Polizei und ADAC raten Partygästen zur Vorsicht

Am "Schmotzigen Donnerstag" beginnt in Teilen von BW die Fastnachts-Hochphase. Behörden und der ADAC erinnern daran, dass aber auch dann Gesetze und Verkehrsregeln gelten.

Schmotziger Donnerstag: Temperaturen bis 16 Grad

Zumindest klamme Finger müssen Zuschauerinnen und Zuschauer und Hästräger nicht fürchten. "Frieren werden die Narren nicht", so der DWD-Meteorologe. Die Temperaturen bleiben am Donnerstag überall zweistellig. In Stuttgart gibt es um die 14 Grad, im Rheintal bis zu 16 Grad, im Norden 10 bis 11 Grad.

Dauerregen hält noch bis Freitag an

Der Deutsche Wetterdienst (DWD) rechnet mit Dauerregen bis zum Freitagnachmittag vom Odenwald bis zum Schwäbischen Wald sowie im Schwarzwald. Für die Region Karlsruhe gibt es eine amtliche Unwetterwarnung vor ergiebigem Dauerregen bis Freitagmittag.

Mehr über Fasching und Fasnet in BW

Wellendingen

Die fünfte Jahreszeit ist bald vorbei Letzte Fasnetstermine zwischen Neckar, Alb und Schwarzwald

Seit dem Schmotziga, Auseliga, Gemmeliga, Ruaßiga oder Gompiga Dauschteg steht die Region Kopf. Überall wird gefeiert und getanzt. Bald ist´s rum. Doch noch geht was.

SWR4 BW Konfetti-Radio SWR4 Baden-Württemberg

Aalen

Übersicht über die närrischen Tage im Februar Fasnetsumzüge zwischen Ostalb und Ehingen

In Ulm, Ehingen und Schwäbisch Gmünd ziehen die Narren 2023 endlich wieder durch die Straßen - auch in kleineren Orten wie Neuler, Westerheim und Dischingen. Wann welche Umzüge stattfinden.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Bad Saulgau

Zahlreiche Gäste und 68 Zünfte feiern die VSAN Jubiläumsfeier: So war der Festakt in Bad Saulgau

100 Jahre Vereinigung Schwäbisch-Alemannischer Narrenzünfte: Dieses Jubiläum wurde am Samstagabend in Bad Saulgau begangen. Festredner war Ministerpräsident Winfried Kretschmann.

Stand
AUTOR/IN
SWR