Kurz gemeldet

  1. Ulm Razzia im Rotlichtmilieu

    Spezialkräfte der Polizei haben am Dienstagmorgen mehrere Wohnungen und Lokale in Ulm und Neu-Ulm durchsucht. Hintergrund sind Betrugsfälle im Rotlichtmilieu. Laut Polizei und Staatsanwaltschaft werden drei Mitglieder einer rockerähnlichen Gruppierung verdächtigt, Gäste eines Lokals der Ulmer Rotlichtszene umfangreich betrogen zu haben. Von mehr als 30 Kunden sollen sie mit deren EC-Karten viel zu hohe Beträge abgebucht haben. Insgesamt sollen sie so fast 62.000 Euro erbeutet haben.  mehr...

  2. Biberach Südwestbank schließt Filialen

    Die Südwestbank mit Sitz in Stuttgart schließt ein Viertel ihrer Filialen. Betroffen sind auch Geschäftsstellen im Landkreis Biberach. Die Filialen Biberach, Bad Saulgau und Ochsenhausen werden bis September geschlossen, teilte die Unternehmenszentrale mit. Die Geschäftsstelle in Ulm bleibt dagegen erhalten. Ein amerikanischer Finanzinvestor hatte das baden-württembergische Bankhaus mit 28 Filialen Ende vergangenen Jahres übernommen. Anfang April wurden dann die ersten Kündigungen im großen Stil verschickt. Konkrete Zahlen nennt das neue Südwestbankmanagement nicht. Im kommenden Jahr solle es aber eine zweite Kündigungswelle geben.  mehr...

  3. Ulm Zeugen überführen fünf Diebe

    Zeugen haben seit Montag in Ulm laut Polizei insgesamt fünf mutmaßliche Diebe überführt.
    Ein Gast in einem Lokal in der Stadtmitte beobachtete, wie ein Dieb aus der Jacke eines anderen Gastes eine Geldbörse herausnahm und damit flüchtete. Er reagierte schnell und hielt den 50-Jährigen fest. Ebenfalls in der Stadtmitte beobachtete ein Passant einen 32-Jährigen, der offenbar nach einem unverschlossenen Fahrrad suchte und dieses auch fand. Als der Dieb damit flüchten wollte, stellte sich der Zeuge in den Weg. In einem anderen Fall, ebenfalls am Montag in Ulm, wurde ein Mann beobachtet, wie er sich aus einem Fahrradständer ein Rad aussuchte und das Schloss mit einem Bolzenschneider aufzwickte. Eine Frau beobachtete am Dienstagmorgen zudem zwei Männer, die sich nach einem Einbruch in einen Baucontainer auffällig verhielten. Bei der Kontrolle durch die Polizei stellte sich heraus, dass gegen einen der beiden bereits ein Haftbefehl vorlag.  mehr...

  4. Ulm Förderung für Batterieforschung

    Das Zentrum für Sonnenenergie- und Wasserstoffforschung mit seinen Standorten in Stuttgart und Ulm erhält vom Land weitere fast 2,7 Millionen Euro Fördergelder. Wie das Wirtschaftsministerium mitteilte, soll in Ulm das Testzentrum für Batterien aufgerüstet werden. Mit dem Batterieforschungszentrum und der Entwicklung von Brennstoffzellen agiere das Ulmer Zentrum in einem aktuell für die Automobilindustrie hoch interessantem Themenfeld, hieß es weiter. Das ZSW nehme im Bereich der Batterieforschung eine Schlüsselposition in der europaweiten Forschungslandschaft ein und sei wichtig für das Gelingen der Energiewende.  mehr...

Menschen aus der Region

Audios und Videos