Blick durch Pferdehufe auf Pferdegespanne und die Ellwanger Basilika. Ab Freitagabend steht Ellwangen wieder ganz im Zeichen des Kalten Marktes. Die Stars der Traditionsveranstaltung, die Pferde, haben dann am Montag darauf ihren Auftritt - bei der Prämierung und dem Umzug druch de Stadt (Archivbild).

Pferdemarkt mit Tradition

Kalter Markt in Ellwangen: Das Programm für 2024

Stand
AUTOR/IN
Jürgen Klotz
Jürgen Klotz

Anfang Januar steht Ellwangen ganz im Zeichen des Kalten Marktes. Im Mittelpunkt stehen auch in diesem Jahr die Pferdeprämierung und der Umzug sowie die Bauernkundgebung.

Alles rund ums Pferd gibt es beim Kalten Markt. Aber auch Disko, Sport, Informationen zum Bauen und zur Landwirtschaft sowie ein verkaufsoffener Sonntag gehören zu den Ellwanger Festtagen.

Audio herunterladen (497 kB | MP3)

Kalter Markt beginnt mit Beat und Sport

Mit einer Beat-Night im Ellwanger Stadtteil Rindelbach hat der Kalte Markt am Freitag begonnen. Wer am nächsten Tag schon wieder lockere Beine hatte, konnte beim 2. Kuttellauf mitmachen. Der Grüne Ball der Landjugend am Samstagabend hat beim Kalten Markt auch schon Tradition.

Verkaufsoffener Sonntag in Ellwangen

Am Sonntagnachmittag hatten die Geschäfte in Ellwangen geöffnet. Zum verkaufsoffenen Sonntag gehörten auch das "Kalter-Markt-Singen" und der Gottesdienst in der Basilika St. Vitus am Abend. Am Sonntag wurden in Ellwangen die Ausstellung "Haus, Garten, Landwirtschaft", die Technikmesse und die Energietage eröffnet. Sie dauern bis Mittwoch.

Kalter Markt in Ellwangen: Die eleganten Pferde des Reit- und Fahrvereins Röhlingen beim traditionellen Umzug im Januar 2023.
Kalter Markt in Ellwangen: Die eleganten Pferde des Reit- und Fahrvereins Röhlingen beim traditionellen Umzug im Januar 2023.

SWR-Livestream vom Festumzug

Traditionell ist der Montag der Höhepunkt des Kalten Marktes. Bereits um 8:30 Uhr begann die Prämierung der Pferde und der Gespanne. Aufgrund der Bauarbeiten für die Landesgartenschau findet die Prämierung nicht wie gewohnt auf dem Schießwasen statt, sondern auf dem Kasernengelände in Ellwangen. Und auch die Bauernproteste wirkten sich aus: Durch den Demozug mit Traktoren auf der B290 - einer der Hauptzufahrtsrouten zum Kalten Markt - und weiteren Verkehrsblockaden bildeten sich lange Staus, berichtete der SWR-Reporter vor Ort. Auch deutlich weniger Stuten und Gespanne nahmen an der Prämierung teil.

Der Festumzug ging am Nachmittag durch die Innenstadt. Mehr als 300 Pferde waren ursprünglich angemeldet, aber deutlich weniger nahmen tatsächlich teil. Einige Teilnehmende hatten schon im Vorfeld abgesagt, aus Solidarität mit den Bauernprotesten, wie es hieß. Beim Umzug wurden auch die Sieger der Pferdeprämierung gezeigt.

Am Montagabend treffen sich dann Besucherinnen und Besucher in den Kneipen und Gaststätten der Stadt. Dabei darf das traditionelle Gericht des Kalten Marktes nicht fehlen - die Sauren Kutteln.

Ellwangen

Traditionsgericht zum Kalten Markt Saure Kutteln aus Ellwangen: So werden sie gemacht

Der Kalte Markt in Ellwangen und Saure Kutteln gehören zusammen, sagt ein ortsansässiger Metzgermeister. Aber warum eigentlich? Und wie werden Kutteln gemacht? Eine Spurensuche.

SWR4 BW aus dem Studio Ulm SWR4 BW aus dem Studio Ulm

Bauernkundgebung im Zeichen des Bauernprotestes

Auch die traditionelle Bauernkundgebung am Mittwoch (10. Januar) zum Abschluss des Kalten Markts in Ellwangen wird in diesem Jahr im Zeichen der Bauernproteste stehen. Hubert Kucher, der Vorsitzende des Bauernverbands Ostalb-Heidenheim, sagte dem SWR, es sei davon auszugehen, dass zahlreiche Traktoren in die Stadt rollten. Mit Spannung wird auch der angekündigte Besuch von Bundeslandwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne) erwartet. Die Bauernkundgebung in der Ellwanger Stadthalle beginnt um 10:15 Uhr. Am Mittwoch gibt es auch einen Krämermarkt in der Innenstadt.

Aalen

Unzufriedenheit mit Agrarpolitik Brauerei in Aalen lädt Bundesminister Özdemir aus

Eigentlich war der Besuch des Bundeslandwirtschaftsministers für den 10. Januar fest eingeplant. Nun macht die Aalener Löwenbrauerei einen Rückzieher - aus Solidarität, wie es heißt.

SWR4 am Nachmittag SWR4

Kalter Markt mit langer Tradition

Der Kalte Markt, der jedes Jahr im Januar abgehalten wird, war schon früher ein für die Region wichtiger Vieh- und Pferdemarkt. Die älteste erhaltene urkundliche Erwähnung stammt aus dem Jahr 1370, der Markt gilt aber als noch älter. Tausende Besucherinnen und Besucher kommen jährlich nach Ellwangen. Während der Corona-Pandemie wurden die Feierlichkeiten allerdings zweimal hintereinander abgesagt.

Zehn Fakten über den Kalten Markt

Ellwangen

Über 1.000 Jahre alte Tradition Was Sie über den Kalten Markt in Ellwangen wissen sollten

Am Freitag beginnt der alljährliche Kalte Markt in Ellwangen. Doch was hat es mit der über 1.000 Jahre alten Tradition auf sich? Zehn Fakten, die Sie kennen sollten.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Bauernproteste und Kalter Markt

Ulm

Behinderungen auch an Autobahnen Bauernproteste rund um Ulm und auf der Ostalb: Hier gibt es Behinderungen

Die Bauernproteste treffen auch die Region rund um Ulm und die Ostalb. Auf den folgenden Strecken sollte man deshalb am Montagmorgen und den Folgetagen mehr Zeit einplanen.

SWR4 BW am Morgen SWR4 Baden-Württemberg

Bundesminister Özdemir und der Kalte Markt

Aalen

Unzufriedenheit mit Agrarpolitik Brauerei in Aalen lädt Bundesminister Özdemir aus

Eigentlich war der Besuch des Bundeslandwirtschaftsministers für den 10. Januar fest eingeplant. Nun macht die Aalener Löwenbrauerei einen Rückzieher - aus Solidarität, wie es heißt.

SWR4 am Nachmittag SWR4