Neujahrsbabys in Tübingen und der Region

Luis, Deniz und Felix: Die ersten Babys des Jahres

Stand
AUTOR/IN
Anna Priese
Anna Priese ist Reporterin für Hörfunk, Online und Fernsehen beim SWR im Studio Tübingen. (Foto: SWR, Jochen Krumpe)

Im Kreis Tuttlingen kam das Neujahrsbaby bereits um 0:40 Uhr. Und auch in anderen Kliniken der Region gab es am 1. Januar 2024 einige erste Babyschreie.

Ganz früh im neuen Jahr ist ein kleines Mädchen im Klinikum Landkreis Tuttlingen auf die Welt gekommen: um 0:40 Uhr. Nicht viel später, um 1:59 Uhr, ist Deniz im Klinikum am Steinenberg in Reutlingen geboren worden. Im Uniklinikum Tübingen kam Felix als erstes Baby des Jahres 2024 um 4:38 Uhr auf die Welt. Etwas länger bis zur ersten Geburt dauerte es im Kreisklinikum Freudenstadt - dort wurde um 7:17 Uhr ein Mädchen geboren.  

Luis hat sich an Geburtstermin gehalten

Luis ist das Neujahrsbaby im Zollernalb Klinikum. Laut Klinikum wurde er um 5:36 Uhr geboren und brachte mit seinen 52 Zentimetern 3.450 Gramm auf die Waage. “Wir waren gespannt, ob er noch in 2023 oder dann im neuen Jahr geboren wird”, sagte Vater Felix Prothmann. Mit dem 1. Januar 2024 habe Luis sich an den errechneten Geburtstermin gehalten, so die Mutter Nina Prothmann. Auch die zwei Töchter der Familie freuen sich über ihren kleinen Bruder.

Familie Prothmann mit Neujahrsbaby Luis. (Foto: Zollernalb Klinikum/SWR)
Luis ist am 1. Januar 2024 gesund zur Welt gekommen. Familie Prothmann freut sich über den Nachwuchs.

Mehr zu Kliniken in der Region

Freudenstadt

Spezial-Umzugsunternehmen am Werk Klinik in Freudenstadt zieht um: Patienten werden geschoben

Die Kreisklinik in Freudenstadt zieht im laufenden Betrieb in ihr neues Gebäude - ein Akt für alle Beteiligten. Doch es lohnt sich, sagt die Pflegebereichsleitung der Frauenklinik.

SWR4 BW am Dienstag SWR4 Baden-Württemberg

Sigmaringen

Jahresbilanz 2021 Krankenhäuser in Pfullendorf und Bad Saulgau: So geht es weiter

Klinik-Chef erklärt bei Jahresbilanz: Deshalb schließen die SRH-Krankenhäuser Pfullendorf und Bad Saulgau früher als geplant. Was nun aus den Gebäuden werden soll.

SWR4 BW aus dem Studio Tübingen SWR4 BW aus dem Studio Tübingen