Kurznachrichten

  1. Tiefenbronn Anklage nach tödlichem Familiendrama erhoben

    Nach dem tödlichen Familiendrama in Tiefenbronn im Mai dieses Jahres hat die Staatsanwaltschaft Karlsruhe jetzt Mordanklage gegen den 61jährigen Tatverdächtigen erhoben. Laut Anklage soll der Mann auf heimtückische Weise versucht haben, seine ganze Familie zu töten. Seine Frau und einer seiner Söhne kamen dabei ums Leben. Warum es zu dem Familiendrama kam, konnte bisher nicht geklärt werden. Die Anklage geht aber davon aus, dass der Familienvater zum Zeitpunkt der Tat voll schuldfähig war.  mehr...

  2. Offenburg 25-Jähriger gesteht Überfall auf Rentner

    Ein 25-jähriger Mann hat heute vor dem Offenburger Landgericht den brutalen Überfall auf einen Renter im vergangenen Mai gestanden. Er hatte ihn zusammengeschlagen und getreten. Der Mann aus Somalia ist psychisch krank. Er habe immer wieder Stimmen gehört, so der Angeklagte gegenüber dem Landgericht. Die Stimmen hätten ihm gesagt, dass der 75-jährige Rentner ihn misshandeln wolle. Unter Tränen berichtete er dann, wie er das Opfer in der Nähe des Offenburger Bahnhofes erst schwer verletzt und dann einen Krankenwagen gerufen habe. Der 25-Jährige sprach von einem großen Fehler. Der Rentner ist seit der Tat pflegebedürftig, seine beiden Söhne treten als Nebenkläger auf. In Offenburg war der Somalier nach einer Irrfahrt mit dem Zug zufällig gelandet. Die Staatsanwaltschaft hat beantragt, ihn wegen einer paranoiden Schizophrenie dauerhaft in der Psychiatrie unterzubringen.  mehr...

Fernsehnachrichten