Kurznachrichten

  1. Baden-Württemberg Digitale Verwaltung soll Behördengänge ersetzen

    Alle Verwaltungsleistungen in Baden-Württemberg sollen bis 2022 digital angeboten werden. Dazu hat der zuständige Innenminister Thomas Strobl (CDU) mit Vertretern von Gemeinden, Städten und Landkreisen einen entsprechenden "E-Government-Pakt" unterzeichnet. Durch den Pakt können nun Rathäuser und Landratsämter auf Dienstleistungen der Verwaltungsplattform service-bw.de lizenzfrei zugreifen. Strobl sagte, die Menschen würden es nicht mehr lange akzeptieren, für Behördengänge einen halben Tag Urlaub nehmen zu müssen. Rund 80 Prozent der Verwaltungsvorgänge in Baden-Württemberg werden in Rathäusern und Landratsämtern abgewickelt, von der Anmeldung bis zur Zulassung von Kfz.
     mehr...

Fernsehnachrichten