Ein Auszubildender im KFZ-Handwerk schneidet in einem Ausbildungszentrum mit einer Flex einen alten Auspuff auf. (Foto: dpa Bildfunk, picture alliance/dpa | Felix Kästle)

Explosion bei Flexarbeiten in Schonach

Selbstgebauter Böller verletzt den eigenen Vater

STAND
AUTOR/IN
Robert Wolf
Paula Zeiler
Bild von Autorin Paula Zeiler aus der SWR Aktuell Redaktion in Freiburg (Foto: SWR)

Ein Familienvater wurde in Schonach im Schwarzwald durch einen selbstgebastelten Feuerwerkskörper schwer verletzt. Den Böller hatte sein 23-jähriger Sohn gebaut.

Bei Flexarbeiten im Keller hat ein Familienvater den selbstgebauten Böller seines Sohnes versehentlich entzündet. Bei der Detonation am Freitagabend wurden Fenster und Türen im Einfamilienhaus aus der Verankerung gerissen. Der Mann aus Schonach im Schwarzwald (Schwarzwald-Baar-Kreis) wurde mit schweren Verbrennungen ins Krankenhaus gebracht, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

SWR-Reporter Robert Wolf berichtet über den schweren Unfall:

Sohn lagerte selbstgebauten Böller im Werkstattkeller

Der 23-jährige Sohn hatte den Sprengsatz laut Polizei aus legalem Feuerwerk und Zusatzstoffen aus dem Internet gebastelt. Den selbstgebauten Böller lagerte er dann auf einer Werkbank im Keller. Der Sprengsatz wurde sehr wahrscheinlich durch den Funkenflug der Flexarbeiten seines Vaters ausgelöst. Der Sohn muss nun mit einer Anzeige gegen das Sprengstoffgesetz rechnen. Neben den Verletzungen entstand ein Sachschaden von rund 5.000 Euro.

Ravensburg

Rettungsdienste mahnen zur Vorsicht Was tun bei Verletzungen durch Silvesterknaller?

Vorsicht und Rücksicht, so lautet die Aufforderung der Rettungskräfte für den Silvesterabend. Sie rufen zu verantwortungsvollem Umgang mit Feuerwerk auf - und geben Tipps, was bei Verletzungen zu tun ist.

SWR4 BW am Samstagmorgen SWR4 Baden-Württemberg